ErnährungÖko-Test warnt: So schädlich ist Vollkornreis!

Schädlicher Vollkornreis: Wie eine Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" zeigt, stecken in Vollkornreis übermäßig viele Schadstoffe.

vollkornreis artikel
Von wegen "gesund": Vollkornreis ist stark mit Schadstoffen belastet
Foto: iStock

Reis gilt als gesunde Kohlenhydratquelle und kommt bei uns als Sushi, Reispfanne oder Beilage zum Fleisch regelmäßig auf den Teller. Besonders Vollkornreis ist gesund, möchte man meinen, doch wie ein Test der Zeitschrift "Oko-Test" zeigt, ist dies keineswegs so. Im Gegenteil: Ausgerechnet der als besonders gesund geltende Vollkornreis ist übermäßig belastet. Bei dem Test wurden insgesamt 21 Reis-Marken aus Supermärkten, Discountern und Bio-Märkten, im Labor untersucht.

 

Basmati-Reis ist am gesündesten

Am besten schnitt Basmati-Reis ab. Die Reissorte schien allgemein nur wenig belastet zu sein und bekam Noten von "Sehr gut" bis "gut". Der absolute Favorit unter den verschiedenen getesteten Basmati-Reissorten war der "Bon-Ri Basmati Reis" von Aldi Nord (0,85 Euro / 500 Gramm). Weißer Langkornreis, der in Deutschland als Verkaufsschlager gilt, bekam immerhin noch Noten von "Gut" bis "Ausreichend". Am schlechtesten schnitten sämtliche getesteten Vollkornreis-Produkte ab. In den unbehandelten Randschichten der Reiskörner wurden hohe Gehalte an Arsen sowie an Schadstoffen gefunden.

 

Giftstoffe und Arsen im Reis

Die Hauptbelastung in den getesteten Reissorten ist Arsen, eines der schädlichsten chemischen Elemente überhaupt. Arsen vermindert die Produktion von roten und weißen Blutkörperchen, führt zu Hautveränderungen und Lungenreizungen. Es steht zudem im Verdacht, die Krebsgefahr zu erhöhen. Neben Arsen, das bereits in den für "gut" befundenden Reissorten steckt, ließ sich in den Vollkornreis-Marken auch Mineralöl finden. Im "Alnatura Naturreis Langkorn" war der Cadmium-Gehalt (ein giftiges Schwermetall) zudem erhöht. Das Bio-Produkt wurde mit "ungenügend" bewertet. Ein weiteres "ungenügend" bekam der "Uncle Ben's Loser Reis Natur-Reis". In dem Produkt konnten Pestizide nachgewiesen werden.

Ist Vollkorn-Reis also nicht so gesund wie gedacht? Leider nein. Zwar stimmt es, dass in dem unverarbeiteten Reis auch mehr Mineralstoffe und Vitamine stecken als in weißem Reis. Jedoch wird dieser gesundheitliche Vorteil durch das krebserregende Arsen komplett zunichte gemacht. "Öko-Test" rät deshalb grundsätzlich von einem Vollkornreis-Konsum ab. Reis sollte zudem vor dem Kochen immer gut gewaschen werden, um die Schadstoffe zu reduzieren. 

Video: Preiskrieg zwischen Lidl und Aldi

 
Kategorien: