Wendler-DissOliver Pocher: Damit zerstört er den Wendler endgültig!

Oliver Pocher holt zum erneuten Schlag gegen Michael Wendler aus. Sein neuster Witz über den Schlagerstar schlägt weite Wellen. Nun melden sich auch erste Politiker zu Wort!

Inhalt
  1. Oliver Pocher hat es auf den Wendler abgesehen
  2. Zerstört Pochers neuster Witz Michael Wendler nun endgültig?
  3. Pocher gegen Wendler: Jetzt schaltet sich ein Politiker ein

Der Streit zwischen Oliver Pocher (41) und Schlagersänger Michael Wendler (47) geht in die nächste Runde. Obwohl bereits eine Klage auf dem Weg zum Briefkasten des Comedian sein soll, hört dieser nicht auf, Witze über den Wendler zu machen. Im Gegenteil, jeden Tag postet Pocher eine neue Parodie.

 

Oliver Pocher hat es auf den Wendler abgesehen

Bereits seit Anfang Januar 2020 hat Oliver Pocher den Schlagerstar auf dem Kieker. Auslöser war damals Wendler-Freundin Laura Müller (19), die in einer bühnenreifen Vorstellung ihrem „Schatzi“ ein Auto schenkte. Natürlich wurde das Spektakel für die Instagram-Follower per Kamera festgehalten. Genau diese Szenen nutzte Oliver Pocher für seine Parodie. Seither vergeht kaum ein Tag ohne einen kleinen Pocher-Witz auf Kosten des Wendlers.

 

Zerstört Pochers neuster Witz Michael Wendler nun endgültig?

Jetzt postete der Comedian auf seinem Instagram-Profil einen weiteren Schnappschuss. Das Bild zeigt die Ortstafel „Am Wendler“ vor einer ländlichen Gegend bei Oberkotzau. Oliver Pocher schrieb dazu: „Hier möchte ich gerne ALT werden...? Mit einer JÜNGEREN....“ Das Bild schoss Oliver allerdings nicht selbst. Es wurde ihm von einem Fan zugeschickt. Auf Instagram ist es trotzdem ein Hit. Allein dort hat es bereits über 87.000 Likes erhalten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

‪Hier möchte ich gerne ALT werden...‬ ‪Mit einer JÜNGEREN....‬

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am

 

Pocher gegen Wendler: Jetzt schaltet sich ein Politiker ein

Falls Oliver Pocher wirklich „Am Wendler“ alt werden möchte, stehen ihm zumindest schon jetzt alle Türen offen. Gegenüber der Frankenpost erklärte der Bürgermeister von Oberkotzau, Stefan Breuer: „Wir würden uns durchaus über ihn als neuen Einwohner freuen.“ Außerdem fügte er lachend hinzu: „Zwischen Oberkotzau und ,Am Wendler‘ fährt auch zweimal in der Woche ein Bürgerbus – so ist Herr Pocher im Alter nicht aufs Auto angewiesen und kann sich für wichtige Erledigungen regelmäßig nach Oberkotzau fahren lassen.“

Weiterlesen:

Kategorien: