Neue Frühlings-Styles

Outfit für den Frühling: Diese Looks machen gute Laune

Was ziehe ich im Frühling an? Hier kommen die schönsten Styles und Outfits für den Frühling! Unsere Lieblings-Looks für gute Laune und frischen Wind im Kleiderschrank!

outfitsfürdenfrühling
Mit diesen Outfits strahlst du im Frühling mit der Sonne um die Wette. Foto: iStock / Solovyova
Auf Pinterest merken

Schluss mit Tristesse! Mit einem neuen Outfit für den Frühling kannst du den Winter Blues schon jetzt vertreiben und dich gedanklich auf wärmere Tage einstellen. Worauf wir jetzt Lust haben, sind Blumenprints und fröhliche Farben, lässige Lederjacken und leichte Trenchcoats! Lass dich von unseren Frühlings-Outfits inspirieren und finde deine persönlichen Must-haves für die nächste Saison. 

Unser Favorit: Outfit für den Frühling mit Palazzo-Hose in Pastell

Wenn es eine Farbfamilie gibt, die geradezu prädestiniert für ein Outfit im Frühling ist, dann sind es ja wohl Pastelltöne! Die Palazzo-Hose von SoRoth in zartem Mintgrün lässt jeglichen Winterblues verblassen und macht mit ihrem luftigen Material sofort Lust auf wärmere Temperaturen. Der hohe Schnitt mit Knopf-Details in Kombination mit dem weiten Bein wirkt super elegant und streckt die Silhouette. Kombinierst du dazu Sneaker, wird der Look unangestrengt und alltagstauglich. 

Der perfekte Styling-Partner zur weiten Hose in Mint: der weiße Pullover in Rippstrick-Optik von Only. Sein schlichtes Design wird von dezenten Ärmeln abgerundet und der schmale Schnitt ist ideal, um das Oberteil in die Hose zu stecken. Das Material ist angenehm leicht und die langen Ärmel machen ihn in der Übergangszeit zum absoluten Allrounder!

Der Nike Court Vision in Weiß gehört für Sneaker-Fans zur Grundausstattung. Auch wir lieben den zeitlosen Schuh, der sich zur lässigen Jeans ebenso gut stylen lässt wie zur femininen Palazzo-Hose. Pluspunkt für April-Wetter: Das robuste Obermaterial aus Leder lässt sich gut abwischen und übersteht sogar die ein oder andere Pfütze! 

Wie kombiniert man ein Outfit für den Frühling?

Ein Outfit für den Frühling kombinierst du am besten nach Lust und Laune! Wenn die Tage wieder heller, die Temperaturen milder und die graue Suppe am Himmel endlich weniger werden, hebt das die Stimmung ganz automatisch. Gelungene Frühlingsoutfits spiegeln genau das wider: Wir zelebrieren die warmen Tage, auf die wir so lange gewartet haben, mit modischem Optimismus. Was ein Outfit für den Frühling immer gerne haben darf:

  • Freundliche Farben: Im Frühling sind zarte Pastelltöne, Weiß und Nude, aber auch Teile in knalligen Farben besonders schön

  • Leichte Jacken: Oversize Blazer, Lederjacken und Denim sind im Trend und ideal, falls es doch mal frisch wird

  • Materialkombinationen: Der Frühling ist wie gemacht für das Spiel mit Materialien und Lagen-Looks. Immer schön: eine Lederjacke zum Maxikleid oder ein leichter Pullover zum Seidenrock

  • Passende Accessoires: Leichte Tücher, Statement-Schmuck und farbige Handtaschen sind praktisch und setzen schöne Kontraste

Outfit für den Frühling: 5 frische Ideen

Stylische Frühlingsoutfits zum Nachstylen gesucht? Hier wirst du fündig! Wir haben die Onlineshops für dich durchforstet und präsentieren die schönsten Outfit-Ideen und Trends für die neue Saison!

Outfit 1: Lässig mit Jeans und Lederjacke

Direkt kaufen

Für Grau ist im Frühling kein Platz. Einzige Ausnahme: Die Levi’s 314 Shaping Jeans mit geradem Bein und hoher Taille darf bleiben! Das Material mit Stretchanteil formt und modelliert die Silhouette, ohne einzuengen. Das schnörkellose und leicht verwaschene Design lässt sich saisonunabhängig stylen und passt zu elegantem Schwarz ebenso gut wie zu zarten Pastelltönen. Apropos: In Pastellgrün gibt es den Denim-Klassiker auch! Da Straight Leg Jeans aktuell zu den beliebtesten Modetrends zählen, triffst du mit diesem Modell eine super Wahl.

Unverzichtbar für stylische Frühlingslooks: die Yynuda Lederjacke im Biker-Look. Ihr taillierter Schnitt passt perfekt zur hoch geschnittenen Jeans und akzentuiert deine Taille zusätzlich, die Schnürdetails sorgen für einen hübschen Hingucker und das leichte Material ist ideal für die ersten warmen Tage im Jahr. Genau genommen handelt es sich hier nicht um Leder, sondern um Synthetik. Die Jacke ist also auch noch vegan!

Basics dürfen im Frühling natürlich auch nicht fehlen. Aber bitte mit etwas Raffinesse! Das Thermo-Langarmshirt von Uniqlo hält dich warm, wenn es im Frühling morgens noch kühl ist. Der Karree-Ausschnitt ist eine modische Alternative zum klassischen Rundhals- oder V-Ausschnitt und die Waffeloptik eignet sich toll, um mit Materialien zu spielen. Schlicht, aber nicht langweilig.

Die Sneaker von adidas in Weiß sind das i-Tüpfelchen für dieses lässige Frühlingsoutfit! Das Grau der Jeans wird in Form von silbergrauen Details aufgegriffen, was definitiv ein Hingucker ist. Die zeitlosen Schuhe kannst du aber auch beliebig zu jedem anderen Look stylen. Ein weiterer Pluspunkt: Das Obermaterial hat einen Recycling-Anteil von mindestens 50 Prozent. 

Outfit 2: Elegant mit Lederrock und Bluse

Einer der Top Modetrends 2023: Leder in allen Varianten! Auch für Outfits im Frühling eignet sich das edle Material, das übrigens auch gern synthetischen Ursprung sein darf. Der Bleistiftrock aus Kunstleder von Vero Moda eignet sich dank Midi-Länge toll für das Büro, kann aber auch am Abend perfekt gestylt werden. Super schick dazu: eine leichte Bluse und derbe Stiefeletten.

Die gemusterte Bluse von Only ergibt einen zarten Kontrast zum Lederrock. Das luftige Chiffongewebe nimmt dem Rock die Strenge und das Blumenmuster sorgt für einen verspielten Twist. Der Ausschnitt mit Bindeschleife kann wahlweise offen oder geschlossen getragen werden, was dir noch mehr Styling-Spielraum gibt. 

Das Beste kommt zum Schluss. In diesem Fall: schwarze Stiefeletten von Marco Tozzi in Glattleder-Optik. Die Boots sorgen für einen coolen Bruch zu dem ansonsten sehr femininen Outfit und haben dank robustem Blockabsatz einen hohen Tragekomfort. Für uns der perfekte Mix aus Materialien und Stilrichtungen. 

Outfit 3: Modisch mit Cordhemd und Wide Leg Jeans

Direkt hier kaufen

Die schönsten Modetrends aus Herbst und Winter nehmen wir einfach mit in den Frühling. Ganz weit vorne: Cordhemden und Shakets! Das Blencot Oversize Hemd aus grobem Cord in Oliv kannst du lässig in deinen Hosenbund stecken oder es statt Jacke über einem Blumenkleid tragen. Ein absoluter Allrounder, der mit seiner weiten Silhouette und dem weichen Material stylisch und gemütlich zugleich ist. 

Auch, wenn wir gern optimistisch sind: Der Frühling ist natürlich kein Garant für Sonnenschein. Der Lagen-Look ist in der Übergangszeit daher immer eine gute Idee, ebenso wie das Thermo-Longsleeve von Uniqlo. Es sieht aus wie ein klassisches T-Shirt mit langen Ärmeln, ist aber aus einem speziellen Material gefertigt, das Wärme speichert. Zu warm? Dann ziehst du es aus und knöpfst das Hemd etwas höher.

Bei Jeans geht der Trend zum weiten Bein und die Trendyol Wide Leg Jeans hat so ziemlich alles, was man sich wünschen kann: klassisches Blau, dezente Waschung, weiter Schnitt und hoher Bund. Besonders schön: die v-förmigen Abnäher am Bund, die für eine feminine Silhouette sorgen. Das Material aus reiner Baumwolle liegt besonders angenehm auf der Haut und beweist, dass Jeans auch richtig gemütlich sein können.

Weiße Sneakers sind einfach ein Muss für schöne Frühlingsoutfits. Ein zeitloser Klassiker, den du bei guter Pflege garantiert länger als eine Saison tragen kannst, ist der Royal Complete Clean von Reebok. Sein sportlich-eleganter Tennis-Look passt toll zu hellblauen Jeans und frischt das Outfit insgesamt auf.

Outfit 4: Feminin mit Hemdblusenkleid und Trenchcoat

Dieses Outfit basiert auf lauter It-Pieces, ohne die wir uns den Frühling eigentlich gar nicht vorstellen können. Das Hemdblusenkleid mit Bindegürtel von Only ist nicht nur feminin, sondern auch super unkompliziert. Einfach reinschlüpfen, mit passenden Accessoires kombinieren und fertig. Das Karomuster in dunklen Farben sorgt für eine große Portion Lässigkeit, sodass es eine gute Wahl für entspannte und trotzdem feminine Freizeit-Looks ist. 

Ein klassischer Trenchcoat wie der schwarze Mantel von Tamaris ist ein unverzichtbarer Begleiter für die Übergangszeit. Knielang und aus einem leichten Material gefertigt, hält er Wind an frischen Tagen zuverlässig ab und verleiht jedem Outfit eine elegante Note. Ein Klassiker, der zum schicken Kostüm und Pumps ebenso gut passt wie zu lässigen Jeans und Sneakern.

Die schwarzen Schnürschuhe im Business-Look könnten auf den ersten Blick fast aus der Herrenabteilung stammen. Doch zum Glück ist das nicht der Fall: Brogues, Slipper und Loafer im derben Look sind aktuell super angesagt und gehörten schon im Herbst zu unseren liebsten Accessoires. 

Outfit 5: Verspielt mit Blümchenkleid und Plateau-Loafers

Jetzt kaufen

Wie schon weiter oben angekündigt, gehört ein Kleid mit Blumenprint im Frühjahr einfach dazu. Es müssen aber nicht immer knallige Farben wie Lila oder Pink sein. Das schwarze Kleid mit gelben Blumen von Grace Karin ist zwar dezent, aber trotzdem sehr frühlingshaft. Die Kombination aus V-Ausschnitt, Wickel-Optik und gekräuselten Ärmeln sorgt für einen harmonischen und verspielten Look.

Auch zum Blümchenkleid passt ein Trenchcoat perfekt! Um das Schwarz des Kleides etwas aufzulockern, kannst du hier zum helleren Trenchcoat von C&A greifen. Ebenfalls knielang, mit Taillengürtel und in klassischem Beige, ist er eine super Investition, die deine Garderobe bestimmt bereichern wird. Einen Trench kannst du einfach zu fast allem tragen!

Keine Lust auf hohe Schuhe? Wie gut, dass Loafers aktuell wieder so in Mode sind! Besonders beliebt sind Plateau-Modelle mit Spangen-Detail wie die schwarzen Flats von Esprit aus veganem Leder. Sehr cool sind dazu auch kleine Söckchen aus Baumwolle, die auch gern ein Muster haben dürfen. Die Statement-Socken von Made by Nami sind für dieses Outfit zum Beispiel genial!

Aktuelle Deals

3 Styling-Tipps für den Frühling

Die Formel für das ultimative Outfit im Frühling? Gibt es nicht, schließlich ist Mode individuell und sollte zu deinem Stil passen. Es gibt aber ein paar Styling-Tipps, die dir beim Kreieren harmonischer Looks helfen können.

  1. Tipp: Farbfamilien kombinieren. Ob Schwarz-Weiß, Pastelltöne oder in dunkle Farben: Sich eine Farbfamilie herauszupicken, kann das Kombinieren extrem erleichtern. Möchtest du ein Teil mit Muster tragen – beispielsweise ein schwarzes Kleid mit gelben Blumen – runde es mit zurückhaltenden Teilen in einer Farbe ab.

  2. Tipp: Zwiebellook tragen. Morgens Regen, mittags Sonne und abends Gewitter? Der Frühling kann hierzulande unberechenbar sein. Mit dem Lagen-Look bist du jedoch bestens für (fast) jedes Wetter gerüstet. Eine leichte Jacke solltest du immer dabeihaben, falls es frischer wird als erwartet. Denn wer möchte die ersten schönen Tage im Jahr schon mit einer Erkältung im Bett verbringen, weil er beim Styling zu optimistisch war? Eben!

  3. Tipp: Materialmix wagen. Verschiedene Materialien zu kombinieren, ist im Frühling ebenfalls empfehlenswert. Ein luftiger Seidenrock zum Strickpulli sieht zum Beispiel super stylisch aus und schützt dich gleichzeitig vor dem Frieren. Loafers, Sneakers und Stiefeletten mit Plateausohle schaffen einen coolen Kontrast zu zarten Stoffen und garantieren dir auch an kalten Tagen warme Füße.