WOW!

Penny (6): So tapfer tanzt sie dem Tod davon

Penny leidet an einer seltenen genetischen Erkrankung. In der Klinik nahm sie Tanzvideos auf & wurde zum Internet-Star.

Penny (6): So tapfer tanzt sie dem Tod davon
Foto: FrankyDeMeyer/iStock (Symbolbild)

Penny Barracloughs aus Sheffield ist erst sechs Jahre alt und hat trotzdem schon Monate ihres Lebens im Krankenhaus verbracht. Sie leidet an einer seltenen genetischen Erkrankung, die tödlich enden kann. Doch die kleine Britin lässt sich davon nicht unterkriegen. In der Klinik nahm sie lustige Tanzvideos mit ihren Krankenschwestern auf. Und wurde so ein richtiger Star im Internet.

*Triggerwarnung: In diesem Artikel geht es um einen seltenen Gendefekt. Bei manchen Menschen kann dieses Thema negative Reaktionen auslösen. Bitte sei achtsam, wenn das bei dir der Fall ist.

Auch interessant:

Penny lässt sich den Spaß am Leben nicht nehmen - und wird zum TikTok-Star

Vor drei Jahren begann das Leiden der kleinen Penny. Sie wurde immer wieder krank, musste sich übergeben, fühlte sich schwach. Die Ärzte waren zuerst ratlos. Dann wurde eine kongenitale amegakaryozytäre Thrombozytopenie (CAMT) diagnostiziert. Eine seltene genetische Erkrankung, die dazu führt, dass die Blutgerinnung nicht funktioniert und das Knochenmark zu versagen beginnt. Nur eine langwierige Chemotherapie konnte das Mädchen retten.

Dafür musste Penny immer wieder ins Sheffield Children‘s Hospital, wo sie auch mehrfach operiert wurde. Aber das furchtlose Mädchen ließ sich auch von den langen Wochen auf der Station nicht den Spaß am Leben nehmen. Zusammen mit ihren Krankenschwestern filmte Penny süße Tanzvideos. Ihre Mutter Jodie Mangham half ebenfalls bei den Aufnahmen und lud die Clips dann im Internet hoch – und sie gingen viral! Ein Video erzielte sogar fast acht Millionen Aufrufe.

"Wir dachten uns erst gar nichts dabei", sagt Jodie. "Wir wollten eigentlich nur ein wenig Abwechslung in den eintönigen Krankenhaus-Alltag bringen. Das hat super viel Spaß gemacht. Es war echt beeindruckend. Eigentlich befand sich Penny in einer traurigen Situation. Aber sie verwandelte sie in etwas Positives. Erst hat sie nur allein getanzt, aber schon bald darauf machten alles Krankenschwestern der Station mit und jeder, der die Videos sah, verliebte sich in sie. Menschen aus Amerika, Australien, Schottland und vielen anderen Ländern haben Bilder und einige sogar Geschenke geschickt."

Aus dem Krankenhaus entlassen! Penny tanzt dem Tod davon ...

Und was sagt Penny selbst zu ihrem neuen Ruhm? "Die Videos machen mir einen Riesenspaß", schwärmt sie. „"Sie machen mich glücklich, und es ist krass, dass die Leute sie auf der ganzen Welt sehen können."

Anfang November durfte sie endlich die Klinik verlassen. Aber Penny muss wegen ihres geschwächten Immunsystems noch zu Hause bleiben und darf ihre Freundinnen nicht sehen. Und sie vermisst ihre ausgelassenen Tänze mit den Krankenschwestern. Mutter Jodie ist trotzdem einfach nur froh, ihre kleine Tochter wiederzuhaben: "Es ist, als wäre sie ein neues Mädchen. Sie sieht so gesund aus, obwohl ihr Immunsystem praktisch nicht existiert. Wir sind jetzt endlich beide zu Hause, nur ich und Penny."

Im Video: 5 einfache Dinge, die wir von französischen Eltern lernen können!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Autor*in: Redaktion Closer

Artikelbild und Social Media: FrankyDeMeyer/iStock (Symbolbild)