OH NEIN!

Ralph Siegel: Pleite! Diese Hiobsbotschaft muss er jetzt verkraften

Kein bisschen Frieden für Ralph Siegel! Der Musikproduzent muss eine herbe Niederlage verkraften.

Ralph Siegel: Pleite! Diese Hiobsbotschaft muss er jetzt verkraften
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Das war's! Ralph-Siegel-Musical "'N bisschen Frieden" meldet Insolvenz an

Nur wenige Wochen nach Premiere des "'N bisschen Frieden"-Musical im Duisburger Theater am Marientor hat es sich ausgespielt. Wie der Veranstalter gegenüber der "Bild" bestätigte, habe man alle verbliebenen Veranstaltungen ersatzlos abgesagt, weil "die Zahl der verkauften Tickets lag in einem Bereich, der einen wirtschaftlich sinnvollen Theaterbetrieb nicht erlaube", und Insolvenz angemeldet.

"Ich bin sehr enttäuscht, weil ich mein Herzblut in das Musical gesteckt habe und die Premiere toll war", so Ralph Siegel (70).

Keine Gage! "'N bisschen Frieden"-Darsteller*innen wurden nicht bezahlt

Besonders bitter: Zahlreiche Darsteller*innen bekamen zuletzt keine Gage! "Ich hatte mich schon gewundert, warum meine Gage komplett ausblieb. Monatelange Vorbereitung meinerseits. Die Produktion hat mich nicht mal bei meiner Krankenkasse angemeldet", schreibt "'N bisschen Frieden"-Star Jennifer Siemann via Instagram.

Laut Ralph Siegel kümmere sich nun ein Insolvenz-Anwalt "um das Finanzielle. Ich habe dafür gekämpft, dass die Darsteller ihr Geld bekommen. Alles andere liegt nicht in meiner Macht".

Im Video: Flucht aus der Ehe-Hölle! Jetzt bricht Motsi Mabuse ihr Schweigen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Chris Emil Janßen