ENDLICH!

Rosenstolz: Nach 30 Jahren! Jetzt lassen sie die Megabombe platzen

Rosenstolz ist zurück! AnNa R und Peter Plate feiern ein lang ersehntes Comeback, das Fans die Tränen in die Augen treibt.

Rosenstolz
Rosenstolz ist wieder da – zumindest fast Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Der 8. Dezember steht bei allen Rosenstolz-Fans rot umrandet im Kalender. Denn ab diesem Tag wartet die vierteilige Doku "Rosenstolz – Liebe ist alles" in der ARD-Mediathek. AnNa R. und Peter Plate sind völlig geflasht von ihrem TV-Comeback und die Fans bestellen "Wagenladungen Taschentücher".

Mehr spannende Themen:

30 Jahre Rosenstolz

1991 beschlossen AnNa R. und Peter Plate, eine Band zu gründen. Schnell mauserte sich Rosenstolz zu einem der besten Popduos der deutschen Musikgeschichte. Die Mischung aus Chanson, Pop und schmerzhaft ehrlichen Texten traf die Fans mitten ins Herz.

Kaum einer, der in den 90ern nicht zu "Schlampenfieber" rockte, zu "Ich geh auf Glas" bittere Tränen vergoss, bei "Soubrette werd ich nie" schräg mitsang oder "Die Zigarette danach" im Ohr hatte, als er von einem One-Night-Stand nach Hause kam. In den 2000ern lieferten Rosenstolz dann Hymnen à la "Ich geh in Flammen auf", "Das bin ich" und nicht zu vergessen natürlich "Liebe ist alles".

Obwohl Rosenstolz offiziell seit 2012 eine Pause einlegt, ist das 30-jährige Bandjubiläum also eine große Sache. Gut, dass AnNa R. und Peter Plate das im Auge hatten.

Rosenstolz 1998
Der Unschuldige und die Coole: Rosenstolz 1998 Foto: IMAGO / United Archives

Rosenstolz: Comeback zum Jubiläum

Zwar überraschen die beiden Vollblutmusiker ihre Fans (noch?) nicht mit einem neuen Album. Dafür gibt's ordentlich was zu sehen: Ab dem 8. Dezember ist die vierteilige Doku "Rosenstolz – Liebe ist alles" in der ARD-Mediathek abrufbar. AnNa R. und Peter Plate sprechen über Aufstiegsträume und Absturzängste, Liebe, Freundschaft und Burnout. Produzent und Texter Ulf Leo Sommer kommt neben zahlreichen anderen Wegbegleitern ebenfalls zu Wort.

Peter Plate und Ulf Leo Sommer
Früher ein Paar, jetzt enge Freunde: Peter Plate und Ulf Leo Sommer Foto: IMAGO / APress

Die Macher*innen der Doku versprechen "einen anderen Blick auf das Leben als Popstar". Das Konzept klingt in der Tat vielversprechend: Erzählt wird nicht einfach nur die Geschichte von Rosenstolz, sondern die Geschichte der Band anhand der 1990er- und 2000er-Jahre im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland.

"Wir verliebten uns so sehr in dieses Projekt, dass wir auf einmal auch Lust hatten, ein aktiver Teil dieser Dokumentation zu sein. Dieses Interview ist das erste gemeinsame seit zwölf Jahren. Es fühlte sich an wie nach Hause kommen", kommentierten Rosenstolz ihr kleines Comeback nach so langer Zeit.

Schon 'ne LKW-Ladung Taschentücher bestellt!

Ein erster Trailer zur Doku "Rosenstolz – Liebe ist alles" auf YouTube lässt keinen Zweifel: Die Faszination der Band ist so stark wie eh und je.

Das bestätigen auch die Fans, die die Doku auf Instagram feiern. Die Social-Media-Accounts von Peter Plate werden überschwemmt von aufgeregten und vor allem höchst emotionalen Kommentaren.

"Ich hab schon 'ne LKW-Ladung Taschentücher bestellt", schreibt eine Followerin auf Instagram, während eine andere bei Facebook gesteht: "Ich hab YouTube geguckt und war sofort wieder infiziert."

Doch egal, auf welcher Plattform, die Fans sind sich einig: Ein echtes Comeback von Rosenstolz wäre der absolute Oberwahnsinn! "Bringt doch endlich wieder Farbe in diese graue Welt", so die große Bitte. Mal sehen, ob AnNa R. und Peter Plate alias Rosenstolz eines Tages wirklich wieder zusammen auf der Bühne stehen.

Doch nicht nur Rosenstolz begeistern mit einer emotionalen Doku. Im Video verraten wir mehr!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / STAR-MEDIA

*Affiliate-Link