Musikalische Zeitkapsel

Sänger und Bands der 90er: Hättest du gedacht, dass sie noch Musik machen?

East 17 bei den MTV AWARDS
(1/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er Jahre, von denen du nie gedacht hättest, dass es sie heute noch gibt

Diese Bands der 90er, von denen du es nicht gedacht hättest, gibt es heute immer noch! Hättest du es wirklich bei allen Kult-Gruppen gewusst? 

Die 90er: Eine Zeit, deren Modesünden wir sicherlich nicht hinterher weinen. Auch wenn zugegebenermaßen heutzutage wieder ziemlich viel angesagt ist, was wir Ende der 90er nur zu gerne aus unserem Kleiderschrank verbannt haben. Doch nicht nur die Mode der 90er ist uns bis heute im Gedächtnis geblieben. Es ist vor allem die Musik der 90er Jahre, die mit Sicherheit noch viele Menschen begleitet. Warum auch nicht? Die Texte sind verinnerlicht und können lauthals mitgesunden werden, die Beats machen gute Laune und bringen Schwung in jede Party. 

Nicht jede Band der 90er besteht allerdings heute noch. Doch es gibt einige Kultbands, die sich über die Jahre hinweg gehalten und auch heute noch Musik machen. Grund genug, einmal eine kleine Zeitreise zu machen und sich anzugucken, welche Bands die glorreichen 90er Jahre überdauert haben.

90er-Revival: Das Tattoo-Halsband ist zurück!

Klicke dich durch unsere Bildergalerie und finde heraus, ob du dich an diese Gruppen noch erinnerst. Von vielen Bands der 90er, die wir hier ausgewählt haben, hättest du bestimmt nicht gedacht, dass es sie noch immer gibt. Eventuell können wir dich ja auch zu einer spontanen Gesangseinlage inspirieren. So oder so: Viel Spaß beim Gucken!

 

 

Sänger und Bands der 90er: Dr. Alban
(2/12) Gettyimages/ Clemens Bilan

Sänger und Bands der 90er: Dr. Alban

Dr. Alban (60), eigentlich Alban Uzoma Nwapa, stammt aus Nigeria, wanderte aber im Alter von 18 Jahren nach Schweden aus. Zu seinen größten Hits zählt inbesondere der Song "It's my Life", der fester Bestandteil verschiedenster 90er-Party-Playlists ist und sich Anfang der 90er Jahre ca. 1,6 Millionen Mal verkaufte. Aber Fans werden sich mit Sicherheit auch noch andere eingängige Lieder wie "Sing Hallelujah" oder auch "Look Who's Talking" kennen. 

Besonders spannend: Dr. Alban ist eigentlich Zahnarzt. Er fing damals mit der Musik an, um sich neben seinem Zahnmedizinstudium etwas dazu zu verdienen. Damals arbeitete er als DJ in einer Discothek in Stockholm. Ab 1990 dann fing er an, selbst Songs zu produzieren. 

Sängerin Anita Doth und Ray Slijngaard
(3/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: 2 Unlimited

Das Duo 2 Unlimited bestand bis 2016 - mit  Unterbrechungen - aus dem Rapper Ray Slijngaard (47) und der Sängerin Anitha Doth (46). Beide sind Niederländer. 2 Unlimited ist vor allem für seine Eurodance-Songs mit Ohrwurm-Gefahr bekannt. Du hast vielleicht auch schon das eine oder andere Mal zu dem ziemlich bekannten Song "No Limit" getanzt?

Im April 2016 gab Anitha Doth bekannt, dass sie sich ihrer Solokarriere widmen würde. Seitdem besteht das Duo aus Rapper Ray Slijngaard und der Sängerin Kim Vergouwen. 

 

Sänger und Bands der 90er: Vengaboys
(4/12) Gettyimages/ Paul Bergen

Sänger und Bands der 90er: Vengaboys

"We Like To Party", "We're Going To Ibiza", Boom, Boom, Boom, Boom!!" - die Vengaboys sind verantwortlich für eine Vielzahl an Liedern, die heute immer noch in den Köpfen vieler Menschen umhergeistern (bei uns in der Redaktion auf jeden Fall). Die Gruppe lieferte in den 90er Jahren das Gesamtpaket aus Eurodance-Tracks und ziemlich schrillen Outfits.

Die heutige Besetzung der Gruppe mit Ursprung in Amsterdam besteht aus Kim Sasabone (44), Denise Post-Van Rijswijk (39), Donny Latupeirissa (43) und Robin Pors (40). Zu den ehemaligen Mitgliedern zählen Roy den Burger und Yorick Bakker. Seit 2006 sind die Vengaboys wieder aktiv auf Tour, nachdem die Band zuerst 2004 ein offizielles Anschiedskonzert gegeben hatte. 

Korn wurde 1993 gegründet und sie bestehen bis heute!
(5/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Korn

Zum allerersten Mal trat die Band Korn im Jahr 1993 zusammen auf. Das erste Album der Jungs aus Kalifornien erschien 1994 und verhalf dem Genre Nu Metal zu seiner heutigen Bedeutung. Aktuell besteht die fünfköpfige Band aus Jonathan Davis (47) , James Shaffer (48), Brian Welch (48), Reginald Arvizu (48) und Ray Luzier (48).  Am 21. Oktober 2016 erschien das bisher letzte und zwölte Studioalbum der Band: "The Serenity of Suffering". 

PUR
(6/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Pur

Wer kennt ihn nicht: den Pur-Party-Hitmix. Spätestens wenn dieser wieder auf eine Party läuft, wird mir auf jeden Fall immer bewusst, wie viele Songtexte schon seit Ewigkeiten in meinem Kopf umherschwirren. 

Pur gibt es tatsächlich schon seit 1975. Damals trug die Band noch den Namen Crusade. Nach einem kleinen Umweg über den Bandtitel Crusade (1980-1985) benannten sich die Männer dann schließlich in Pur um. Großen kommerziellen Erfolg hatten Pur erstmals 1990 mit dem Album "Unendlich mehr". Das erste Lied, das in den Single Charts landete, war 1991 der Song "Lena". 

Noch heute füllt die Gruppe riesige Stadien und Konzerthallen. Ihr bereits sechstes Pur & Friends Konzert sahen 2017 in Gelsenkirchen über 60.000 Zuschauer. 

East 17 bei den MTV AWARDS
(7/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: East 17

Der Name der britischen Boygroup East 17 leitet sich von ihrer Herkunft, dem Londoner Stadtteil East End und der Postleitzahl des Bezirks Walthomstow ab. Zu den bekanntesten Songs der Gruppe, die nur zwei Jahre nach Take That gegründet wurde, zählen Hits wie "It's Alright" und "House Of Love".

Nachdem bekannt wurde, dass Sänger Brian Harvey mit Drogenproblemen zu kämpfen hatte, wurde die Boygroup zunächst aufgelöst. Nach mehreren Comeback-Versuchen perfomrt die Gruppe heute wieder. 2012 erschien das bisher letzte und fünfte Album von East 17: "Dark Light". 

Blur die britische Rockband
(8/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Blur

Als die britische Rockband Blur 1989 gegründet wurde, nannten sich die Musiker rund um Leadsänger Damon Albarn (50) noch Seymour. Schon 1990 benannte sich die Gruppe jedoch auf Wunsch ihres neuen Plattenlabels in Blur um.

Mit Singles wie "There's No Other Way" oder "Girls and Boys" gehörten Blur zu den wichtigsten Vertretern des Britpop. Seitdem hat die Band jedoch wiederholt musikalische Veränderungen durchgemacht. 

Nach mehreren Jahren, in denen es relativ still um Blur war - unter anderem stieg Leadgitarrist Graham Coxon 2002 aus -, meldete sich die Gruppe 2015 mit einem neuen Album zurück. 

Der Name „Massive Attack“ hat eine doppelte Bedeutung: Wörtlich übersetzt aus dem Englischen bedeutet er „massiver Angriff“
(9/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Massive Attack

Hinter dem Namen Massive Attack steckten bei der Gründung der Trip-Hop-Band aus Bristol Ende der 1980er Jahre Robert Del Naja (53), Grantley Marshall (58) und Andrew Vowles (50). 1999 verließ Vowles die Gruppe, als sie eine neue musikalische Richtung einschlugen.

Zu den erfolgreichsten Songs zählt ohne Frage "Unfinished Smypathy". Das Lied, das 1991 veröffentlicht wurde, hielt sich allein in Deutschland 16 Wochen in den Charts. 

Das aktuellste Album von Massive Attack erschien 2016: "Ritual Spirit". Es war die erste EP nach mehreren Jahren Pause für Robert Del Naja und Grantley Marschall.

Die Band wurde 1985 an der Abingdon School in Abingdon bei Oxford gegründet
(10/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Radiohead (On a Friday)

Heute sind sie unter dem Namen Radiohead weltberühmt, doch bei ihrer Gründung 1985 hieß die britische Alternative-Rock-Band noch On A Friday. Warum? Weil immer an einem Freitag die Bandproben stattfanden.

Auf Wunsch der Plattenfirma EMI, die die Band 1991 unter Vertrag nahm, kam es schließlich 1992 zum Namenswechsel der Band. Der Bandtitel Radiohead basiert auf einem Song der Gruppe Talking Heads.

Bis heute besteht Radiohead aus seinen Gründungsmitgliedern Thom Yorke (49), Jonny Greenwood (46), Colin Greenwood (49), Ed O'Brien (50) und Phil Selway (51). Ihr bisher letztes Album veröffentlichte die Band 2016. Aktuell ist Radiohead auf Tour. 

Daft Punk auf einem Festival in Newport
(11/12) GettyImages

Sänger und Bands der 90er: Daft Punk

Seinen ersten kommerziellen Hit landete das französische Duo Daft Punk 1995 mit dem Song "Da Funk". Mit ihrem ersten Studioalbum, das im Jahr 1997 erschien, machten sich Guy-Manuel de Homem-Christo (44) und Thomas Bangalter (43) international einen Namen. 

Bis heute sind es vor allem die charakteristischen Robotermasken, mit denen das Aussehen der Künstler in Verbindung gebracht wird. Noch heute tritt das Duo in diesem Look auf. 

Daft Punk haben es geschafft, bis jetzt weltweit großen Erfolg zu haben. Nach der Veröffentlichung des Songs "Get Lucky", der zusammen mit Pharrell Williams und Nile Rodgers produziert wurde, waren sie bei den folgenden Grammy Awards 2014 besonders erfolgreich. Insgesamt erhielten die Künstler fünf Auszeichnungen. 

Sänger und Bands der 90er: Kate Ryan
(12/12) Gettyimages/ Didier Messens

Sänger und Bands der 90er: Kate Ryan

Auch wenn Kate Ryan (38), bürgerlicher Name Katrien Verbeeck, ihren internationalen Durchbruch genau genommen erst Anfang der 2000er hatte, nahm sie ihr erstes Album eigentlich schon 1998 auf. Zu einer Veröffentlichung dieser Platte kam es jedoch nicht. Stattdessen war es das Cover des französischen Songs "Désanchantée", das Kate Ryan 2002 einen Platz in den Charts vieler Länder sicherte. 

In den folgenden Jahren sicherte sie sich Gold- und Platinauszeichnung sowie auch einen World Music Award. Ihre Fans begeistert sie bis heute bei zahlreichen Shows außerdem mit ihren Covern von Songs aus den 70ern, 80ern, 90ern und 2000ern.