Krass!

Sasha: Völlig betrunken fuhr er sich fast tot

Wie schrecklich! Nach einer Partynacht fuhr Sasha betrunken Auto und setzt dabei nicht nur sein Leben aufs Spiel.

Sasha: Völlig betrunken fuhr er sich fast tot
Foto: IMAGO / Sven Simon

Plötzlich ging alles ganz schnell: Mit lautem Poltern kam das Fahrzeug von der Straße ab und streifte mehrere Bäume. Nur Augenblicke später verwandelte sich ein hochgeschleuderter Holzpfahl in ein Geschoss, das sich durch die Windschutzscheibe bohrte! Die halsbrecherische Autofahrt, bei der Sänger Sasha mit 17 Jahren die Kontrolle verlor, lässt sich kaum mehr als harmlose Jugendsünde abtun. Denn der Sänger setzte in diesen Stunden, über die er in seinem Buch "If you believe – Die Autobiografie" berichtet, nicht nur sein Leben aufs Spiel.

Auch interessant:

Nach einer Partynacht: Sasha fährt betrunken Auto und setzt sein Leben aufs Spiel

Die Sonne war schon wieder aufgegangen, als Sasha nach einer Partynacht auf eine selten dämliche Idee kam: einen heimlichen Ausflug mit dem Auto seiner Mutter. Einen Führerschein hatte er noch nicht – dafür jede Menge Alkohol im Blut! Rückblickend kann man nur froh darüber sein, dass die Kumpel des Sängers die Einladung auf die Spitztour ausschlugen, dass der Holzpfosten zwischen Fahrer- und Beifahrersitz landet und dass kein anderes Fahrzeug in den Unfall verwickelt wurde.

So schrammte Sasha haarscharf an einer Katastrophe vorbei, um sofort den nächsten Fehler zu begehen. Anstatt anzuhalten, fuhr er mit der kaputten Frontscheibe weiter und parkte den übel zugerichteten Wagen zu Hause. "Dass ich dabei nicht den nächsten Unfall verursachte, grenzt an ein Wunder", schreibt er über die gedankenlose Tat.

Im Rausch Auto gefahren: Mutter von Sasha weint um ihn

Als der Sänger seinen Rausch ausgeschlafen hatte, entdeckte er seine Mutter weinend am Küchenfenster. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Andy war schon als Baby gestorben. Beinahe wäre ihm Sascha an diesem Tag gefolgt …

Wie merkt man, dass man keinen Kater, sondern eine Alkoholallergie hat? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Sven Simon