ZahnpflegeStiftung Warentest testet Zahnpasta - Platz 1 kostet nur 49 Cent

Unsere Zahngesundheit steht und fällt mit der richtigen Zahnpasta. Stiftung Warentest hat jetzt 17 Zahnpasta-Sorten getestet. Mit diesem Ergebnis.

Inhalt
  1. Stiftung Warentest: Gute Zahnpasta schon für 49 Cent
  2. 13 von 17 Zahnpasta-Sorten schneiden bei Stiftung Warentest sehr gut ab
  3. Eine Zahnpasta laut Stiftung Warentest „mangelhaft“

Mindestens zweimal am Tag Zähne putzen, das lernen wir meist schon als Kinder. Doch auch das eifrigste Schrubben nützt nichts, wenn die Zahnpasta unsere Zähne nicht richtig schützt. Die Stiftung Warentest hat deshalb in ihrer September-Ausgabe getestet: Wie gut ist unsere Zahnpasta?

Zahnprophylaxe, Karies und Parodontitis

 

Stiftung Warentest: Gute Zahnpasta schon für 49 Cent

Die gute Nachricht: von den 17 von Stiftung Warentest getesteten Zahnpasten haben 13 mit der Note „Sehr gut“ abgeschnitten. Die Bestnote 1,2 haben gleich zwei Zahnpasta-Sorten für sich gewinnen können: Die Zahnpasta „Parodontax Extra Frisch Complete Protection“ und die „Budni dent Zahncreme Kräuter“. Letztere ist die Eigenmarke vom Drogeriemarkt Budni und kostet nur 49 Cent – gute Zahnpflege muss also nicht teuer sein! Die beiden Zahnpasten sind laut Stiftung Warentest besonders gut in Sachen Kariesprophylaxe und Entfernung von Verfärbungen.

Gesunde Zähne für ein strahlendes Lächeln                                                                                                                            

 

13 von 17 Zahnpasta-Sorten schneiden bei Stiftung Warentest sehr gut ab

Neben den beiden Testsiegern haben elf weitere Zahnpasten die Note „sehr gut“ bekommen. Sie waren meist nur etwas weniger gut in der Entfernung von Verfärbungen, konnten aber in Sachen Kariesschutz auch mit den beiden Test-Besten mithalten. Drei Zahnpasten schnitten bei der Stiftung Warentest mit „gut“ ab.

Wie gesund sind Ihre Zähne?

 

Eine Zahnpasta laut Stiftung Warentest „mangelhaft“

Nur eine Zahnpasta ist im Stiftung Warentest-Test durchgefallen. Die Zahnpasta „Dr. Bronner’s Pfefferminze-Zahnpasta ohne Fluorid“ erhielt die Note 5 – also „mangelhaft“. Die bekam zwar in Sachen Entfernung von Verfärbung, Verpackung und Deklaration und Werbeaussagen durchaus gute bis sehr gute Noten – im wichtigsten Punkt, der Kariesprophylaxe durch Fluorid aber versagte sie. Aus dem einfachen Grund, dass die Zahnpasta kein Fluorid enthält. Fluorid ist aber für die Zahngesundheit unverzichtbar, denn es beugt Karies vor und härtet den Zahnschmelz, so Stiftung Warentest.

Reicht regelmäßiges Zähne putzen?

Weiterlesen:

Kategorien: