SommerstrickenStrickanleitung für ein Neckholder-Top

Strick geht auch, wenn es richtig heiß ist! Also vielleicht mal an diesem Neckholder-Top probieren? Dank reinem Alpaka ist es auch noch überaus gemütlich.

Luftig und leicht: Dieses Top ist perfekt bei Hitze.
Luftig und leicht: Dieses Top ist perfekt bei Hitze.
Foto: DROPS Design A/S

Größe: S (M/L/XL)

Das brauchen Sie für das Top:

  • Lamana Piura (100% Alpaka, LL ca. 400 m/50g) in Natur (Fb 00), 150 (150/200/200) g, in Pastellblau (Fb 43), für jede Größe 50g
  • Rundstricknadel 4,0 und 4,5 mm (beide 80 cm Länge)
  • Wollnadel

Hinweise zur Anleitung:

GRUNDMUSTER:
Glatt rechts in Rd: alle M rechts str.
Glatt rechts in R: in allen Hin-R alle M rechts str, in allen Rück-R alle M links str.

BÜNDCHENMUSTER:
2 M rechts und 2 M links im Wechsel str. Rand-M (solange nicht anders beschrieben) Knötchenrand: alle Rand-M rechts str.

MASCHENPROBE:
10 cm x 10 cm glatt rechts gestrickt mit Nd-Stärke 4,5 mm, gewaschen und gespannt: 22 M x 32 R

STRICKWEISE:
Das Top wird doppelfädig von unten nach oben gestrickt.
Beim doppelfädigen Stricken kann jeweils ein Faden von innen und außen eines Knäuels benutzt werden.

Strickdiagramm für das Top.
Foto: DROPS Design A/S

Und so wird's gemacht:

176 (184/192/200) M mit Nd-Stärke 4 in Pastellblau anschl, zur Rd schließen (Rd-Beginn mit einem M-Markierer kennzeichnen) und 3 cm im Bündchenmuster str, dabei nach 88 (92/96/100) M einen weiteren M-Markierer für die Seitenmarkierung setzen.
Nach ca. 3 cm im Bündchenmuster zu Nd-Stärke 4,5 wechseln und 7 cm glatt rechts gerade hoch str.
Nach 10 cm in Pastellblau ein Lochmuster str:
1. Rd: *1 U, 2 M rechts zus str *, von * bis * immer wdh bis zum Rd-Ende.
2. Rd: Alle M rechts str.
3. Rd: Wie die 1. Rd str.
4. Rd: Wie die 2. Rd str.
Nach dem Lochmuster (nach insgesamt ca. 11 cm in Pastellblau) die Fb wechseln und weitere 30 (31/32/33) cm in Natur str. Danach sind insgesamt ca. 41 cm (42/43/44) cm gestrickt.
Für den oberen Teil des Tops die Arbeit am Rd-Beginn in Vorderund Rückteil teilen: Die ersten 88 (92/96/100) M auf einer Nd stilllegen und zunächst das Vorderteil str.

VORDERTEIL:
Ab jetzt in R glatt rechts str, dabei werden die Rand-M immer im Knötchenrand gestrickt (in allen Hinund Rück-R immer rechts str). Für die Schrägung 22x (24x/26x/28x) in jeder Hin-R wie folgt abn: 2 M rechts, 2 M rechts zus str, dann alle M rechts bis 4 M vor R-Ende, dann 1 M abh, 1 M rechts, die abgehobene M überheben, 2 M rechts. Die Rück-R im Muster str.
Nach 22 (24/26/28) Hin-R mit Abn (44 M) eine Hin-R linke M str.
Jetzt ändern sich die Rand-M: In den Rück-R die erste und letzte M jeweils mit einem U abh, in den Hin-R Rand-M und U zus rechts str. Nach der Hin-R mit linken M noch insgesamt 15 R im Grundmuster str. In der 16. R alle M locker abk, dabei den letzten Faden lang lassen. Mit diesem Faden die Abkett-R von hinten an die Hin-R mit den linken M nähen. So entsteht ein Tunnel für die Kordel.

RÜCKENTEIL:
Das Rückenteil in R glatt rechts str, die Rand-M im Knötchenrand str. Für die Schrägung 22x (24x/26x/28x) in jeder Hin-R wie folgt abn: 2 M rechts, 2 M rechts zus str, dann alle M rechts bis 4 M vor R-Ende, dann 1 M abh, 1 M rechts, die abgehobene M überheben, 2 M rechts.
Nach 22 (24/26/28) Hin-R mit Abn (44M) das Rückenteil in einer Hin-R mittig (nach 22 M) trennen. Zuerst 12 R über die ersten 22 M im Grundmuster str (die restlichen 22 M stilllegen), die Rand-M str wie beim Vorderteil. Dann folgt eine Hin-R mit linken M und weitere 15 R im Grundmuster glatt rechts. In der 29. R ab Teilung alle M locker abk, den Faden lang lassen und den Tunnel annähen wie beim Vorderteil. Die restlichen 22 M genauso str.

FERTIGSTELLUNG:
Kordel: 24 Fäden Piura mit ca. 2,5 m Länge schneiden (12x Natur und 12x Pastellblau) und für die Kordel je 4 Fäden jeder Fb zu 3 Strängen zusammennehmen (3 Stränge mit je 4x Natur und 4x Pastellblau).
Die Stränge am oberen Ende fest verknoten und dann stramm flechten bis die Kordel ca. 1,2 m misst. Nun das untere Ende ebenfalls fest verknoten, die Reste kurz abschneiden und die Kordel durch den Tunnel im Vorder- und Rückenteil ziehen.
Nun alle Fäden vernähen und das Top anfeuchten oder vorsichtig nach Hersteller-Empfehlung waschen und liegend trocknen lassen.

Hier gibt es die Anleitung mit Diagramm als PDF zum Download.

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte