Ruhe in Frieden

Trauer bei Duane Dog Chapman: Seine Frau Beth ist tot!

Der TV-Kopfgeldjäger Duane „Dog“ Chapman trauert um seine Frau Beth. Aufgrund einer Krebserkrankung befand sie sich künstlichen im Koma und ist nun leider verstorben

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

UPDATE: Traurige Gewissheit - Am heutigen Mittwoch verstarb Beth Chapman in einem Krankenhaus auf Hawaii. Ihr Ehemann Duane Dog Chapman schrieb dazu auf Twitter: "Es ist 5:23 Uhr auf Hawaii, normalerweise würde sie jetzt aufstehen, um auf den Koko Berg zu wandern, aber heute hat sie den Weg in den Himmel genommen. Wir alle lieben dich Beth und werden uns auf der anderen Seite sehen.

Auf die Familie von Duane „Dog“ Chapman kommen schwere Tage zu. Die Frau des amerikanischen Kopfgeldjägers liegt aktuell im Krankenhaus im Koma. Dabei sah es zunächst so aus, als würde sich der Gesundheitszustand des TV-Stars langsam wieder verbessern.

Beth Chapman liegt im künstlichen Koma

Am Samstag teilte die Familie dann aber gegenüber „Hawaii News Now“ mit, dass sich Beth Chapman erneut im Krankenhaus aufhält und dort im künstlichen Koma liegt. Weiter erklärte die Familie auch, dass sie sich auf der Intensivstation im Queen’s Medical Center in Hawaii befindet. Wie es zu dem plötzlichen Krankenhausaufenthalt kam, wurde aber nicht erklärt.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Dog Chapman große Sorgen um die Gesundheit seiner Frau macht. Bereits vor einigen Monaten musste Beth wegen ihrer Krebserkrankung ins Krankenhaus. Dort erhielt sie die bittere Diagnose, dass der Kehlkopfkrebs zurückgekehrt ist.

Duane Dog Chapman macht sich große Sorgen um seine Frau

Die Nachricht traf die ganze Familie schwer. In einem Interview mit „dailymail.co.uk“ erklärte Dog damals: „Ich habe deswegen viel geweint, Beth ist mein Ein und Alles.“

Jetzt bleibt dem mutigen Kopfgeldjäger nur die Hoffnung. Auf Twitter bittet Dog Chapman seine Fans für Beth zu beten. Sie braucht jetzt jede Unterstützung im Kampf gegen den Krebs, die sie kriegen kann.

Weiterlesen: