StrickanleitungWarme Woll-Socken stricken

Socken stricken
Foto: Lana Grossa

Mit diesen warmen Woll-Socken werden Sie so schnell keine kalten Füße mehr haben. Hier erfahren Sie, was Sie für die Socken brauchen. 

Schuhgröße 38/39

Das brauchen Sie:

  • Lana Grossa-Qualität „100% Cashmere Fine” (100 % Kaschmir, LL = ca. 87 m/25 g): je ca. 100 g Camel (Fb. 5) und Rauchblau (Fb. 19)
  • Spielstricknadeln Nr. 4
 

Anleitung 

Rippen:
2 M li, 2 M re im Wechsel stricken.

Glatt re:
Hin-R re, Rück-R li str. In Rd nur re str.

Zopf-Rippenmuster:
Nach der Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Rd. In den Rd den MS = 7 M zwischen den Pfeilen fortl. str. In der Höhe die 1. – 8. Rd 1x str., dann die 5. – 8. Rd stets wiederholen.

Maschenproben:
34,5 M und 30 Rd Zopf-Rippenmuster mit Nd. Nr. 4 = 10 x 10 cm; 24 M und 31 Rd glatt re mit Nd. Nr. 4 = 10 x 10 cm.

Ausführung:
56 M auf dem Nadelspiel in der jeweiligen Farbe anschlagen. Die M gleichmäßig auf 4 Nd. verteilen [= je 14 M pro Nd.] und zur Rd schließen. Für den Bund 4 cm = 12 Rd Rippen str. Dann im Zopf-Rippenmuster weiterarb., dabei die M so einteilen, dass die 1. M der 1. Nd. 1 re verschränkte M [= später Fersenmitte] ist. Nach 12,5 cm = 37 Rd ab Bundende die M wie folgt einteilen: 1. Nd. 13 M, 2. Nd. 15 M, 3. Nd. 16 M und 4. Nd. 12 M. Nun die Ferse über die M der 4. und 1. Nd. arb. Für die Fersenwand 6 cm = 20 R glatt re in R str. Dann das Käppchen arb. Dafür die M in 3 Teile aufteilen: beids. je 8 M und in der Mitte 9 M. In der folg. Hin-R bis zur vorletzten M des mittl. Drittels re str., dann die letzte M mit der folg. M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen]. Arbeit wenden und die 1. M li abh. Bis zur vorletzten M des mittl. Drittels li str., dann die letzte M mit der folg. M li zus.-str. Arbeit wenden und die 1. M li abh. Ab so oft wdh., bis die M des 1. und 3. Drittels aufgebraucht und nur noch die mittl. 9 M übrig sind. Dann aus dem re Rand der Fersenwand 11 M auffassen, die folg. 9 M re abstr., aus dem li Rand der Fersenwand 11 M auffassen = 31 M. Nun wieder in Rd weiterarb., dabei fürs Fußblatt über die insgesamt 31 M der 2. und 3. Nd. das Zopf-Rippenmuster folgerichtig fortsetzen und über die 16 M der 1. und 15 M der 4. Nd. die Fußsohle glatt re str. = 62 M. Für den Zwickel wie folgt in jeder 2. Rd 3x je 1 M abn.: auf der 1. Nd. die zweit- und drittletzte M re zus.- str., auf der 4. Nd die 2. und 3. M überzogen zus.-str. Wenn auf der 1. Nd. wieder 13 M und auf der 4. Nd. wieder nur 12 M vorhanden sind, für den Fuß gerade in der jetzigen Einteilung weiterstr. [= 31 M Fußblatt im Zopf-Rippenmuster, 25 M Sohle glatt re] = 56 M. In 20 cm Fußlänge einschließlich Ferse bzw. nach 14,5 cm ab Fersenende [die Zopfstreifen im Fußblatt sind insgesamt 20x verkreuzt] die Bandspitze nur noch glatt re arb., dafür die M ab Sohlenmitte wieder neu einteilen = je 14 M pro Nd. In folg. Rd die zweit- und drittletzte M der 1. und 3. Nd. re zus.-str., die 2. und 3. M der 2. und 4. Nd. Überzogen zus.-str.. Es werden 4 M in der Rd abgenommen. Diese Abnahmen in jeder 2. Rd noch 5x und in jeder folg. Rd 6x wdh. Nach der letzten Abnahme- Rd die restl. 8 M mit dem Arbeitsfaden zus.-ziehen, dabei den Faden doppelt nehmen. Fadenende sorgfältig vernähen.

Hier geht es zur Strickanleitung mit Skizze. 

Kategorien: