Polizei ermitteltWegen Abstand! Junger Mutter mit behindertem Kind (2) in den Bauch getreten

Schlimmer Vorfall in Füssen: Weil eine Seniorin einem schwerbehinderten Mädchen keinen Platz machen wollte, landeten zwei Frauen im Krankenhaus.

Eigentlich fast unvorstellbar: ein schwerbehindertes zweijähriges Mädchen im bayerischen Füssen ist mit seiner Mutter und einer Freundin der Mutter unterwegs. Die simple Bitte um mehr Platz für das Mädchen endet in einem krassen Angriff.

Mann tötet Hahn - weil er zu laut krähte

 

Angriff in Füssen: Schwerbehindertes Mädchen muss Drama miterleben

Es war eigentlich eine einfache Bitte, als das Mädchen mit seiner Mutter und einer 30-jährigen Freundin der Mutter in Füssen durch die Stadt lief. Da das Kind aufgrund seiner Behinderung viel Platz zum Gehen braucht, bat die 30-Jährige eine 65 Jahre alte Österreicherin, etwas Abstand zu halten. Das berichtete die Polizei am Dienstag (18.08.).

Anstatt – wie eigentlich zu erwarten – mit Verständnis zu reagieren, wurde die Seniorin rabiat und zog der jungen Frau im darauffolgenden Streit massiv an den Haaren.

Daraufhin zog die Mutter des Mädchens, die direkt hinter ihrer Tochter lief, die Gegnerin weg vom Geschehen, was dazu führte, dass die 65-Jährige über den Bordstein stolperte und durch einen Sturz eine Platzwunde am Kopf erlitt. Doch damit nicht genug.

Corona-Eskalation am Berliner Flughafen: Angriff auf Mitarbeiter!

 

Frau verletzt: Wild gewordener Mann tritt plötzlich aus

Das brachte nun den Ehemann der Seniorin auf den Plan. Der 70-Jährige ging zum Angriff über und trat der jungen Mutter mit Anlauf in den Bauch. Diese verspürte daraufhin starke Schmerzen, weil sie erst kürzlich operiert worden war, wie das Portal all-in.de berichtet.

Die beiden verletzten Frauen wurden anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen drei Beteiligte wegen Körperverletzung.

Weiterlesen:

Kategorien: