Ratgeber

Welche Brille passt zu mir? So findest du das perfekte Modell für deine Gesichtsform

Du bist auf der Suche nach einer neuen Brille, weißt aber überhaupt nicht, welche Form zu deinem Gesicht passt? Wir helfen dir bei der Wahl und verraten, welche Gesichtsform du überhaupt hast.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Brille passt zu meiner Gesichtsform?

Eine Brille ist schon lange nicht mehr "nur" eine praktische Sehhilfe und ein Mittel zum Zweck. Mit ihr behält man den Durchblick und sie gilt mittlerweile als stylisches It-Piece und schickes Accessoire, was das Gesicht optimal in Szene setzen kann – vorausgesetzt, sie passt auch zum Träger und dem Gesicht. Dabei spielt die Harmonie zwischen der Brille und vielen Merkmalen am Kopf eine Rolle, etwa der Gesichtsform, den Augen und den Haaren.

Wenn du aber noch nie eine Brille getragen hast, kann die erste Entscheidung ziemlich herausfordernd sein. Tausend Fragen wirren wahrscheinlich durch deinen Kopf: Welche Brille passt zu mir? Welche Frisur steht dem Gesicht dann überhaupt noch? Und hab ich ein herzförmiges oder ein anderes Gesicht? Solche Fragen sind absolut berechtigt.

Schließlich gibt es ja auch eine unzählige Auswahl an verschiedenen Formen. Ob nun eckig, rund, oval, extravagant im Stil vom Cat-Eye oder retro wie eine John-Lennon-Brille. Doch kein Grund zur Sorge. Wie du die perfekte Form für dich findest und welche Gesichtsform du hast, verraten wir dir.

Test: Welche Gesichtsform habe ich?

Du bist nicht sicher, welche Gesichtsform du hast? Kein Problem: Mach hier den Test und schau dir anschließend an, welche Brillenform und welches Brillengestell am besten zu dir passt.

Welche Brille passt zu welcher Gesichtsform?

Welche Brille am besten zu welcher Gesichtsform passt, siehst du in unserer Bildergalerie. Lass dich für dein nächstes Brillen-Shopping inspirieren!

(1/7)
Diese Brillen passen zu ovalen Gesichtsformen.
Foto: iStock / melazerg & Maksim Prasolenko

Die richtige Brillenform für ovale Gesichter

Ovale Gesichter wirken allgemein sehr harmonisch und ausgeglichen. Sie zeichnen sich durch weiche Konturen aus, der Haaransatz und das Kinn sind sanft gerundet und die untere Gesichtshälfte ist etwas länger als die obere. Die Wangenknochen sind bei solchen Gesichtern die breiteste Stelle.

Du hast eine ovale Gesichtsform? Herzlichen Glückwunsch! Bloß nicht die Fassung verlieren, denn jede Form – ob nun eckig oder rund – schmeichelt dir und deinem Gesicht! Optiker würden sagen: Du hast das ideale Brillengesicht. Ob nun extravagant wie eine Cat-Eye-Brille oder eine Piloten-Brille, oder doch etwas dezenter wie eine klassische Panto-Brille - Probiere dich einfach aus. Wir empfehlen, mal ein eckiges Modell oder gar eine runde Form zu wählen.

Diese Brillen passen zu runden Gesichtsformen.
Foto: iStock / melazerg & Maksim Prasolenko

Die richtige Brillenform für runde Gesichter

Ob du ein rundes Gesicht hast, erkennst du daran, dass bei dir alle Gesichtspartien ebenmäßig geformt sind. Die Breite deines Gesichts entspricht etwa seiner Länge und das Kinn ist eher abgerundet. Du hast volle Wangen, einen runden Haaransatz und weichen Konturen. Ein rundes Gesicht wirkt im Vergleich zu einem ovalen oft kürzer.

Diese Gesichtsform kann dich oft etwas niedlich und verspielt aussehen lassen. Daher ist die Wahl der perfekten Brille bei einem runden Gesicht sehr wichtig. Denn mit der richtigen Brillenform kannst du deinem Gesicht optisch mehr Länge geben und Akzente setzen. Eckige oder geometrisch geformte Modelle mit schmalem Rahmen in dunklen Farben können dir dabei helfen, deine Gesichtszüge schön zu konturieren. Möchtest du aber lieber optische Länge zaubern, solltest du eine randlose Brille wählen, wie du auf dem nächsten Bild sehen kannst.

Auch diese Brillen passen zu runden Gesichtsformen.
Foto: Wunderweib & iStock / melazerg
Diese Brille passt zu eckigen Gesichtern.
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha

Die richtige Brillenform für eckige Gesichter

Die Gesichtsflächen, also Stirn, Kinn und deine Wangen, sind gleichmäßig ausgeprägt, die seitlichen Konturen sind gerade, du hast einen kantigen, auffällig starken Kiefer und dein Haaransatz verläuft auch in markanten Ecken – allgemein wirkt dein Gesicht eher streng, vor allem wenn du eine hochgesteckte Frisur trägst? Dann ist die Gesichtsform eckig.

Bei einem eckigen Gesicht gilt es vor allem weiche Kontraste zu schaffen, damit das längliche und schmale Gesicht nicht zu hart wirkt. Daher ist von eckigen Brillenmodellen eher abzuraten. Stattdessen solltest du lieber ein rundes oder ovales Brillengestell wählen – gerne auch mit einem schmalem Rahmen, so wirkt dein Gesicht weicher. Wir raten allerdings von einem auffälligem Rahmen, vor allem in knalligen Farben, ab. Sonst wirkt dein Gesicht wieder ungewollt härter. Wenn du möchtest, kannst du auch eine komplett rahmenlose Brille wählen.

Diese Brillen passen zu herzförmigen Gesichtsformen.
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha

Die richtige Brillenform für herzförmige Gesichter

Diese Gesichtsform ist dafür gemacht, um sich zu verlieben! Denn während deine Stirn und Wangen stärker ausgeprägt sind, verläuft das Kinn spitz zusammen – alles bildet optisch ein Herz! Wenn du ein herzförmiges Gesicht hast, kannst du dich – ähnlich wie Menschen mit einer ovalen Gesichtsform – freuen.

Denn zu dir passen ebenso viele verschiedene Brillenmodelle. Wir raten dir zu einer runden oder ovalen Brille, aber auch bei eckigen Modellen triffst du eine gute Wahl. Versuche es doch mal mit einer Cat-Eye-Brille! Diese kannst du auch super mit tollen Frisuren kombinieren. Du solltest beim Kauf der Brille nur darauf achten, einen filigranen, zierlichen Rahmen in hellen Farben auszuwählen, da das am besten mit deinem Gesicht harmoniert. Außerdem raten wir und deiner herzförmigen Gesichtsform von knalligen Farben und von zu breiten Fassungen eher ab, da beides die Herzform zu stark betont.

Diese Brillen passen zu rechteckigen Gesichtsformen.
Foto: iStock / melazerg & Maksim Prasolenko

Die richtige Brillenform für rechteckige Gesichter

Du könntest ein rechteckiges Gesicht haben, weißt aber nicht, woran genau du das erkennst? Ein Gesicht ist rechteckig, wenn die Seitenkonturen gerade verlaufen. Dein Haaransatz folgt einer geraden Linie, deine Kieferknochen sich markanter ausgeprägt und du hast eine hohe, breite Stirn, die auch ziemlich kantig ist? Dann hast du ziemlich sicher eine rechteckige Gesichtsform. Allgemein wirken solche Gesichter auch lang und schmal und oft etwas maskuliner.

Um auch eine solche Gesichtsform ideal in Szene zu setzen, ist nicht nur eine passende Frisur wichtig, sondern vor allem bei Brillenträgern auch ein bestimmtes Gestell. Um einen Ausgleich zu deinen geraden, kantigen Gesichtszügen zu schaffen, solltest du zu einer runden Brille greifen. Natürlich können auch geschwungene oder ovale Modelle für ausgewogene Harmonie in deinem Gesicht sorgen. Versuche es doch mal mit einer Panto-Brille!

Diese Brillen passen zu trapezförmigen Gesichtsformen.
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha

Die richtige Brillenform für trapezförmige Gesichter

Menschen mit einer trapezförmigen Gesichtsform haben eine schmale Stirn und einen breiten, markanteren Kiefer. Das trifft auf dich zu?

Dann solltest deine Wahl auf ein Brillengestell fallen, das den markanten, betonten Punkt auf der entgegengesetzten Seite hat und damit die Proportionen ausgleichen kann. Die Brille sollte also am oberen Rand breiter und unten dafür dünner sein. Hierfür eignen sich besonders Cat-Eye-Brillen, aber auch Fassungen mit einem Farbverlauf, die nach unten heller werden. Du kannst aber auch eine Brille mit einem Halbrand oben tragen. Diese Formen lassen sich alle gut mit schönen Frisuren kombinieren. 

Du bist auf der Suche nach einer Sonnenbrille? Hier erfährst du alles dazu, welche Sonnenbrille dir am besten stehen könnte:

Welche Brillenfarben passen zu meinem Typ?

Nun hast du bereits herausgefunden, welche Brille zu deiner Gesichtsform passt. Sehr gut! Dann stellt sich nur noch die Frage, welche Farbe deine Brille haben soll, damit sie zu deinem Typ passt. "Wie", fragst du dich jetzt. "Was hat das jetzt mit meinem Typen zu tun?" Nun ja, das ist abhängig von Faktoren wie der Haut-, Augen- und Haarfarbe. Insgesamt gibt es vier verschiedene Typen. Auch du gehörst zu einem bestimmten von ihnen. Welcher Farbtyp du bist, findest du hier raus. Basierend auf deinem Typen passen bestimmte Brillen besonders gut zu dir - lass dich inspirieren:

Diese Brillen stehen dem Frühlingstyp

Diese Brillenfarbe steht dem Frühlingstypen besonders gut.
Foto: iStock / melazerg & Maksim Prasolenko & Cheremuha

Frühlingstypen haben meist einen warmen, rosigen Hautton und blaue, grüne oder bernsteinfarbene Augen. Auch die Haare von Frühlingstypen sind heller und wärmer, meist gold-rötlich Blond, Kastanienbraun oder Honigblond.

Erkennst du dich darin wieder, dann solltest du dich – um diese warme Ausstrahlung noch mehr zum Vorschein zu bringen – lieber vom Schwarz-Weiß-Denken verabschieden und zu Brillen in frischen und fröhlichen Tönen greifen, die zu deinem warmen pfirsichfarbenen Teint passen, wie Beige, Orange, Braungrün, Apricot, Creme oder Senfgelb.

Erfahre hier mehr über die Farben, Eigenschaften, Frisuren und Outfits vom Frühlingstyp

Diese Brillen stehen dem Sommertyp

Welche Brille steht mir, wenn ich ein Sommertyp bin?
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha

Gebräunte Haut und Beach-Waves – so stellst du dir doch sicher den Sommertyp vor, oder? Was genau den Sommertypen ausmacht, welche Farben und Eigenschaften er so hat, erfährst du hier.

Bei der Wahl deiner perfekten Brille ist auf jeden Fall wichtig zu wissen, dass der Sommertyp blau(graue), graugrüne oder haselnussbraune Augen hat. Wenn du aschfarbene bis mittelbraune Haar hast und noch dazu einen hellen und rosigen Hautton, dann bist du garantiert ein Sommertyp.

Du solltest in diesem Fall nach Fassungen in zarten und gedeckten Farben Ausschau halten. Gerne auch mit blauem Unterton. Einem kühleren Sommertyp stehen auch Brillengestelle in Bordeaux, Altrosa, Taubenblau oder Flieder.

Diese Brillen stehen dem Herbsttyp

Diese Brillen passen farblich besonders gut zu Dir, wenn du einem Herbsttypen entsprichst.
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha

Dein Teint ist goldig, deine Augen sind in verschiedenen Schattierungen braun oder grün? Und du hast braunes, honigblondes oder kupferrotes Haar? Dann bist du ein warmer Herbsttyp.

Zu dir passen Brillenfarben in Erd- oder Laubtönen – etwa Moos- und Olivgrün, Gelb, Ziegelrot oder Rostbraun.

Wenn du mehr über den Herbsttyp und seine Eigenschaften erfahren möchtest, lese hier weiter.

Diese Brillen stehen dem Wintertyp

Du bist ein Wintertyp? Dann passen diese Brillenfarben besonders schön zu dir!
Foto: iStock / melazerg & Cheremuha & Maksim Prasolenko

Typische Wintertypen haben meist einen kühlen Teint, der auch leicht olivfarben sein kann und braune oder blaue Augen und dunkelbraune bis schwarze Haare. Manchmal kann der Schopf auch Platinblond sein. 

Mehr erfahren über den Wintertyp.

Aufgrund ihres kühleren Teints passen zu Wintertypen sowohl schwarze und weiße Modelle als auch leuchtende und klare Farben, wie ein sattes Grün, ein klares Grau, Marineblau oder ein kräftiges Pink. Du kannst als Wintertyp aber auch zweifarbige Gestelle oder solche mit Muster gut tragen.

Artikelbild & Social Media: nortonrsx / iStock