ÜberblickWhatsApp: Was sich 2020 alles ändern wird!

Bei WhatsApp gibt es wie in jedem Jahr auch 2020 einige neue Funktionen - und zum ersten Mal auch Werbung. Alle Änderungen im Überblick.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. WhatsApp: Alle Änderungen für 2020 im Überblick
  2. WhatsApp-Beleuchtung: Der "Dark-Mode" kommt
  3. Bezahlen mit WhatsApp
  4. Selbstlöschende Nachrichten bei WhatsApp

WhatsApp wird laut "MessengerPeople" täglich von etwa 58 Millionen Menschen in Deutschland genutzt. Jedes Jahr gibt der Tochterkonzern von Facebook Neuheiten des Messengerdienstes bekannt. Neben einigen Funktionen, wird sich 2020 vor allem eins für die Nutzer ändern: Es wird Werbung ausgespielt. 

 

WhatsApp: Alle Änderungen für 2020 im Überblick

WhatsApp, das seit kurzer Zeit "WhatsApp von Facebook" heißt, wird im neuen Jahr Werbung ausspielen. Das kündigte Facebook bereits im Sommer 2019 an. Die Anzeigen werden Nutzer im Status-Fenster sehen, zudem sind bildschirmfüllende Werbeanzeigen geplant. Aber keine Sorge: In den Chatverläufen wirst du von Werbung nicht gestört.

 

WhatsApp-Beleuchtung: Der "Dark-Mode" kommt

Bisher steht noch kein Datum fest, aber sicher scheint: WhatsApp bekommt den sogenannten "Dark-Mode" mit dem man die Beleuchtung des Messangers regulieren kann. Bald kannst du zwischen insgesamt drei Darstellungsformen wählen:

  • System Default: WhatsApp erkennt, ob du in der Android-Version (Android 9 oder höher) den Dark-Mode nutzt oder nicht. Trifft das zu, wird in WhatsApp das Farbschema angepasst
  • Light Theme: Das klassische, bisher in WhatsApp genutzte helle Farbschema, das du kennst
  • Dark Theme: Der abgedunkelte Modus, bei dem auf nachtblaue Farben gesetzt werden soll
 

Bezahlen mit WhatsApp

Im November 2019 stellte der Konzern den Bezahldienst "Facebook Pay" vor mit dem Nutzer über Facebook, sowie den Tochterfirmen Instagram und WhatsApp Zahlungen vornehmen können. Um den Dienst nutzen zu können, musst du WhatsApp mit PayPal oder deinen Kreditkartendaten verknüpfen. Wann du diese neue Funktion nutzen kannst, ist noch unklar.

 

Selbstlöschende Nachrichten bei WhatsApp

Nachrichten, die sich nach gewisser Zeit von selber löschen? Das könnte bald wahr werden! Denn laut des Blogs WaBetaInfo kannst du bald Nachrichten vor dem Versenden mit einem automatischen Löschdatum versehen. Mit einem entsprechenden Timer kannst du dann zwischen einer Stunde und einem Jahr den gewünschten Zeitraum auswählen. Die Nachricht verschwindet dann nicht nur auf deinem Handy, sondern auch beim Empfänger.

Auch interessant:

Kategorien: