Herzilein!

Wildecker Herzbuben: Krankenhausschock! So geht es Wilfried gerade wirklich

Wilfried Gliem muss das Laufen neu lernen! Der Sänger der Wildecker Herzbuben hat eine heftige Gesundheitskrise mit mehreren Operationen hinter sich…

Die Wildecker Herzbuben live
Die Wildecker Herzbuben: Wolfgang Schwalm und Wilfried Gliem (r.) Foto: IMAGO / POP-EYE

Wilfried Gliem (76) von den Wildecker Herzbuben muss im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine kommen. Was der Kult-Musiker in den vergangenen Monaten erlebt hat, kann nur als Tortur beschrieben werden.

Mehr spannende Themen:

Wildecker Herzbuben: Krankenhausschock!

Krass! Fast 13 Wochen am Stück war Wilfried Gliem seit Juni 2022 im Krankenhaus – über drei Monate also. Acht Operationen, eine Hauttransplantation und sogar Corona musste der Sänger der Wildecker Herzbuben überstehen. Mit Mitte 70 alles andere als ein Zuckerschlecken!

Wilfried Gliem mit Enkelin
Wilfried Gliem mit seiner Enkelin, der Musikerin Marisa Linß (2018) Foto: IMAGO / Tinkeres

Es begann mit einer kleinen Wunde…

Ursprünglich hatte sich der beliebte Musiker nur leicht am linken Fuß verletzt. "Es begann mit einer kleinen Wunde zwischen Ferse und Knöchel", erzählte der Bandkollege von Wolfgang Schwalm (68) der "Bild"-Zeitung darüber, wie harmlos alles begann.

Die kleine Wunde entzündete sich heftig und wurde chronisch. Ulcus cruris nennt man eine chronische Wunde am Unterschenkel in der Fachsprache. Wilfried: "Mein Arzt meinte, das offene Bein müsse behandelt werden. Da kam ich zum ersten Mal ins Krankenhaus."

Wilfried Gliem: Ulcus cruris und Corona

Drei Wochen musste der Star nach dem ersten Eingriff in der Klinik bleiben. Doch danach war das Drama längst nicht überstanden. "Es bildete sich abgestorbenes Gewebe. Ich musste wieder ins Krankenhaus", berichteter Wilfried Gilem weiter. "Die Wunde war hartnäckig und es dauerte lange, bis die Entzündung weg war."

Das Krasse: Im Krankenhaus steckte sich Wilfried mit Corona an und musste auf die Isolierstation!

Acht Operationen und eine Hauttransplantation

Acht Operationen musste der Wildecker Herzbube über sich ergehen lassen, bis die Entzündung in seinem Bein endlich besiegt war. In einem finalen Schritt wurde ihm Haut transplantiert. "Es wurde ein Stück Haut aus meiner Fußsohle herausgetrennt und damit die Wunde geschlossen. Das Loch in der Fußsohle wurde dann mit einem Stück Haut aus meinem Oberschenkel geschlossen", fasste der Musiker den Vorgang zusammen.

Wilfried Gliem muss wieder laufen lernen

Noch hat Wilfried Gliem einen weiten Weg vor sich. Der "Herzilein"-Sänger muss das Laufen neu lernen. Immerhin aber hat er ein großes, ein wichtiges Ziel vor Augen: Im neuen Jahr will er wieder für seine Fans auf der Bühne stehen.

Wir wünschen Wilfried Gilem gute Besserung!

Im Video erfährst du alles darüber, wie man eine Wunde richtig versorgt

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / POP-EYE

*Affiliate-Link