"Stubbe"-Darsteller

Wolfgang Stumph: Was er heute anders machen würde

Wolfgang Stumph ist Kult! Doch in Sachen Karriere würde er heute einiges anders machen.

Kult-Darsteller Wolfgang Stumph würde heute einiges anders machen.
Foto: Christian Augustin/Getty Images
Auf Pinterest merken

Trotz seiner 77 Jahre sagt der ergraute "Stubbe"-Star Wolfgang Stumph von sich: „Ich werde niemals richtig erwachsen!“ Denn mit dem Älterwerden hat der beliebte Schauspieler, der vor 30 Jahren mit der Serie Salto Postale berühmt wurde, kein Problem. Im Gegenteil!

„Ich bin eher ein großer Junge und möchte für immer neugierig bleiben, mich ausprobieren”, sagte der Schauspieler vor einiger Zeit in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Spot on News – und versprach: „Ich werde mich auch weiterhin nicht meinem Alter entsprechend verhalten!”

Auch interessant:

Wolfgang Stumph: "Stubbe" & "Go Trabi Go" sind die bekanntesten Werke

Wolfgang Stumph kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Zu seinen größten Erfolgen zählt sicherlich die Serie "Stubbe – Von Fall zu Fall", die von 1995 bis 2014 im Fernsehen lief. Rückblickend sagt er heute: „Natürlich denke ich manchmal: ,Hätte ich diese oder jene Rolle lieber angenommen’. Aber meist gab es doch triftige Gründe, weshalb ich es nicht getan habe”, so Wolfgang. „Ich habe immer nach zwei Kriterien entschieden: ,Entspricht die Aufgabe meinem Stumph-Sinn?’ und ,Habe ich neben meinen anderen Projekten Zeit und Kraft dafür?’”

Am allerwichtigsten war ihm immer der Spaß – und der ist es bis heute geblieben. „Wenn ich gedacht habe, etwas könnte keinen Spaß machen, hatte ich doch dabei ein Ziel vor Augen. Es gibt viele Menschen, die mich nicht nur von 'Go Trabi Go' kennen, sondern auch mit 'Stubbe' groß geworden sind. Dieses Lob freut mich mehr als jeder Bambi, Goldene Kamera oder irgendein anderer Preis.”

Wolfgang Stumph: Tochter Stephanie Stumph ist glücklich

Einer seiner persönlichen Höhepunkte war für ihn, mit seiner Tochter Stephanie (38) für Stubbe lange vor der Kamera stehen zu dürfen. Sie ist heute sogar noch ein größerer Star in der Branche als er.

„Auf dem roten Teppich habe ich häufig erlebt, dass die Fotografen rufen: ,Kommt Stephanie auch noch?’ Oder wenn wir zusammen da sind: ,Bitte Stephanie alleine!’ Es ist wunderschön, wenn ich sehe, wie meine Tochter ihren Weg geht. Ich mag es, mit erfolgreichen, starken Frauen an meiner Seite zu spielen – dazu zählt auch die Zusammenarbeit mit meiner Kollegin Tochter. Ich bin also auf dem besten Wege, nur noch der ,Vater von …’ zu sein”, erklärt er stolz und voller Humor.

Vor knapp einem Jahr machte die Hauptdarstellerin aus "Der Alte" Wolfgang Stumph sogar zum stolzen Opa! Söhnchen Anton kam im Juni 2022 zur Welt. Nur zwei Jahre, nachdem die Brünette auf ihren Traummann traf, als sie sich bei Dreharbeiten den Ringfinger brach – den Münchner Chirurgen Florian (38).

Ich musste ins Krankenhaus und habe dabei einen Mann kennengelernt, von dem ich schon in der Notaufnahme wusste: Der ist es! Er hat meinen Finger operiert. Nach der OP bin ich nach Hause gefahren und habe meine Freunde und Familie informiert, dass alles gut verlaufen sei und dass sie schon mal die Hochzeitseinladungen verschicken könnten“, verriet Stephanie dem Magazin "Bunte".

Bei der Nachuntersuchung unterhielten sie und Florian sich ewig. Wenig später folgte die erste Verabredung, die Funken flogen. Seitdem hat Wolfgang Stumph einen Grund mehr zum Lachen. Mit seinem Schwiegersohn hat er ein weiteres Familienmitglied hinzugewonnen …

Ob Stephanie Stumph als Kind gerne Kinder Pingui gegessen hat, wissen wir nicht. Aber du kannst deinen Kindern leuchtende Augen zaubern - mit der Kinder-Pingui-Torte:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Christian Augustin/Getty Images

*Affiliate Link