Zwölf körperliche und emotionale Schwangerschaftsanzeichen

schwangerschaftsanzeichen abneigung gegen zigaretten und alkohol
(1/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Abneigung gegen Zigaretten und Alkohol

Wissenschaftlich bewiesen ist das nicht, aber viele Frauen berichten, dass sie als allererstes Schwangerschaftsanzeichen eine Abneigung gegen Alkohol, Zigaretten und bestimmtes Essen verspüren. Ob der Körper mit dieser Reaktion wohl das ungeborene Leben beschützen möchte?

schwangerschaftsanzeichen veraenderung an den bruesten
(2/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Veränderung an den Brüsten

Spannen oder Kribbeln Ihre Brüste stärker als sonst zu Beginn der Monatsblutung? Dann könnte das auf eine Schwangerschaft hindeuten, vor allem, wenn die Brüste auch noch schwerer werden und größer wirken. Zudem verändert sich die Farbe des Warzenvorhofs und auch die Adern treten deutlicher hervor als sonst. Grund: Der Östrogenspiegel ist zu Beginn der Schwangerschaft deutlich erhöht und Ihr Körper bereitet sich schon auf das Stillen vor.

schwangerschaftsanzeichen sensibilitaet
(3/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Sensibilität

Wegen jeder Kleinigkeit könnten Sie heulen, obwohl Ihnen sonst nichts etwas anhaben kann? Schwangerschaftshormone sorgen dafür, dass wir Frauen viel sensibler reagieren und oft den Tränen nahe sind.

schwangerschaftsanzeichen erhoehte basaltemperatur
(4/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Erhöhte Basaltemperatur

Mit dem Messen der Basaltemperatur sollten Sie am besten rechtzeitig anfangen, falls Sie schwanger werden möchten. Dann liefert sie Ihnen auch ein Indiz dafür, ob’s wirklich geklappt hat. Messen Sie von Beginn Ihres Zyklus an immer wieder zur gleichen Zeit morgens Ihre Temperatur. Wichtig ist, dass Sie das noch vor dem Aufstehen tun. Notieren Sie sich die Werte. Ein bis zwei Tage vor dem Eisprung steigt die Temperatur an. Falls die Temperatur anschließend länger als 16 Tage erhöht bleibt, ist dies ein wahrscheinliches Schwangerschaftsanzeichen. Vor allem, wenn Sie die Temperatur über mehrere Zyklen messen, werden Sie Veränderungen gut feststellen können.

schwangerschaftsanzeichen haeufiger harndrang
(5/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: häufiger Harndrang

Müssen Sie gerade ständig aufs Klo laufen? Willkommen in der Wirklichkeit einer schwangeren Frau! Erhöhter Harndrang kann nämlich bedeuten, dass Sie tatsächlich schwanger sind! Grund: die Nieren werden wie alle inneren Organe besser durchblutet und außerdem drückt die wachsende Gebärmutter alles zur Seite, was ihr im Wege steht.

schwangerschaftsanzeichen muedigkeit
(6/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Müdigkeit

Sie kommen morgens gar nicht mehr aus dem Bett, obwohl Sie abends vor dem Fernseher schon bei Ihrer Lieblingsserie eingeschlafen sind? Und mittags in der Arbeit haben Sie auch das dringende Bedürfnis, ein Schläfchen zu halten? Auch Müdigkeit kann auf eine Schwangerschaft hindeuten, denn die Schwangerschaftshormone, die Ihren Körper jetzt durchströmen, machen ganz schön fertig!

schwangerschaftsanzeichen uebelkeit
(7/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Übelkeit

Herzogin Catherine wird bestimmt nicht gerne an die ersten Wochen ihrer Schwangerschaft zurückdenken. Schließlich hatte sie gegen sehr schlimme Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. Diese Übelkeit tritt vor allem morgens auf, kann aber auch mittags und abends wiederkehren. Und bei manchen Frauen eben auch schon kurz nach der Empfängnis. Als Schwangerschaftsanzeichen geht die Übelkeit allerdings nur durch, wenn sie über mehrere Tage immer wiederkehrt.

schwangerschaftsanzeichen ausbleibende periode
(8/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Ausbleibende Periode

Sie haben normalerweise sehr regelmäßig Ihre Periode und jetzt bleibt sie plötzlich aus? Dann machen Sie einen Schwangerschaftstest, sie könnten schwanger sein. Eine ausbleibende Regelblutung kann aber auch mit zu viel Stress oder Hormonschwankungen zu tun haben.

schwangerschaftsanzeichen blutung
(9/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Blutung

Eine Blutung zum Ende des Monatszyklus hin muss nicht unbedingt bedeuten, dass Ihre Periode einsetzt. Es kann sich auch um eine sogenannte Einnistungsblutung handeln, denn acht bis zehn Tage nach der Befruchtung nistet sich das Ei in der Gebärmutter ein. Die Folge: leichte Schmierblutungen.

schwangerschaftsanzeichen positiver schwangerschaftstest
(10/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Positiver Schwangerschaftstest

Ihre Periode ist ausgeblieben? Dann ist es Zeit für einen Schwangerschaftstest. Sollte der Test positiv sein, dann sind Sie mit Sicherheit schwanger. Wenn der Test negativ ist, bedeutet das allerdings nicht, dass sie nicht schwanger sind. Wiederholen Sie den Test im Abstand von einigen Tagen, falls Ihre Monatsblutung weiterhin ausbleibt. Und was jetzt? Wenn der Test ein positives Ergebnis zeigt, sollten Sie sich dringend einen Termin bei Ihrem Gynäkologen geben lassen. Mit einem Bluttest wird hier die Schwangerschaft zuverlässig bestimmt und eine Ultraschalluntersuchung zeigt, ob sich das Ei auch an der richtigen Stelle eingenistet hat. Von Ihrem Frauenarzt erfahren Sie dann auch den voraussichtlichen Geburtstermin und erhalten Ihren Mutterpass. Herzlichen Glückwunsch!

schwangerschaftsanzeichen gefuehl fuer schwangerschaft
(11/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Gefühl für Schwangerschaft

Woher es kommt, ist unklar, aber manche Frauen spüren einfach, dass sie schwanger sind. Falls Sie sich ein Baby wünschen, drücken wir Ihnen die Daumen, dass Sie Ihr Gefühl nicht trügt!

schwangerschaftsanzeichen heisshunger
(12/12) Thinkstock

Schwangerschaftsanzeichen: Heißhunger

Sie haben gerade ganz seltsame Gelüste nach Dingen, die Sie normalerweise nie anrühren würden? Schon vormittags plagen Sie regelrechte Heißhungerattacken und Sie möchten am liebsten den ganzen Kühlschrank leer futtern? Auch das kann ein Anzeichen für eine Schwangerschaft sein, wenn sie es über mehrere Tage hinweg an sich feststellen. Grund: die hormonellen Veränderungen im Körper