BeziehungSeitensprung: So treiben Männer Frauen zum fremdgehen

Wenn Männer ihren Frauen nicht genug im Haushalt helfen, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Seitensprung von ihr deutlich an.
Wenn Männer ihren Frauen nicht genug im Haushalt helfen, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Seitensprung von ihr deutlich an.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Seitensprung! Warum Frauen fremdgehen
  2. Unordnung des Partners stresst ein Viertel der Frauen
  3. Was Frauen in der Beziehung am meisten nervt
  4. Helfende Männer kriegen mehr Sex

Seitensprung! Warum Frauen fremdgehen

Ein Seitensprung ist ein böser Vertrauensbruch für jede Beziehung. Nicht selten folgt auf eine Affäre eines Lebenspartners die endgültige Trennung des Paares. Trotzdem lassen sich immer wieder Männer und auch Frauen zum Fremdgehen hinreißen. Was ist der Grund dafür?

Für die Frauen konnte jetzt in einer neuen Umfrage ein wichtiger Grund für ihre Untreue gefunden werden! Es ist ein ganz bestimmtes Verhalten ihrer Männer, das sie in fremde Betten treibt.

Unordnung des Partners stresst ein Viertel der Frauen

„Das bisschen Haushalt, macht sich doch von allein ….“ Viele Männer scheinen genau das zu denken und lassen ihre Frauen tagtäglich aufs Neue allein mit der Hausarbeit.

Das Klo schrubben, die Wäsche bügeln, alle Zimmer staubsaugen … Das kann sie doch viel besser, scheinen sich viele Männer zu denken. Außerdem ist es natürlich bequemer, wenn die Partnerin die Hausarbeit macht. Blöd nur, dass genau diese Faulheit im Haushalt die Frauen zum Seitensprung treibt.

Diese Erkenntnis ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter 10.000 Französinnen. Sie ergab, dass 73 Prozent der befragten Frauen ihren Mann betrogen haben, weil er sich zuvor nicht genug beim Putzen, Aufräumen, Waschen engagiert hatte.

Was Frauen in der Beziehung am meisten nervt

Rumliegende Socken, Haare im Waschbecken, der hochgeklappte Klodeckel ... 9 von 10 der Teilnehmerinnen gaben an, dass sie von der Faulheit ihres Partners sehr genervt waren. Stolze 84 Prozent der Frauen berichteten, dass Unstimmigkeiten in Sachen Haushalt sehr oft zum Streit zwischen ihnen und ihrem Partner führte.

 

Andere mögliche Gründe für Untreue, wie etwa ein attraktiverer Mann, ein Gefühl von Verliebtheit oder besserer Sex kamen im Ranking der Fremdgeh-Anlässe weiter hinten.

Eine deutsche Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag von Advocard bestätigt: Frauen ärgern sich knapp 3 Mal häufiger (24,7 Prozent) über die Unordnung des Partners und der Kinder als Männer (8,7 Prozent). Befragt wurden 973 Frauen und Männer.

Helfende Männer kriegen mehr Sex

Dass so viele Männer ihre Beziehung wegen Unlust auf Hausarbeit riskieren, ist insofern erstaunlich, als es erwiesen und auch logisch nachvollziehbar ist, dass die Beziehung deutlich harmonischer läuft, wenn die Partner sich die negativen Seiten des alltäglichen Lebens gerecht teilen. Und mehr Harmonie steigert auch die Chancen für Sex: Durchschnittlich 6,8-Mal mehr haben solche Paare Sex, die sich den Haushalt teilen, als solche, bei denen die Frau alles alleine machen muss.

Na, liebe Männer, wenn das mal nicht ein sehr guter Grund ist, künftig etwas häufiger zum Putzlappen zu greifen – nicht wahr?

***

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

Kategorien:
Mehr zum Thema: