Trotz neuer Beziehung Gedanken an den Ex? Was das für uns bedeutet

trotz neuer beziehung an den ex denken h
Trotz neuem Freund an den Ex denken? Wann die Gedanken an den Ex zum Problem werden können.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Herr Borde, ist es normal, trotz neuer Beziehung an den Ex zu denken?
  2. Sind die Gedanken an den Ex ein Zeichen dafür, dass ich noch Gefühle für ihn habe?
  3. Gibt es Momente, in denen Gedanken an den Ex mir besonders Sorgen machen sollten?
  4. Wann hören die Gedanke an den Ex auf?
  5. Wie kann ich die Gedanken an den Ex abschalten?

Ab wann an den Ex denken gefährlich werden kann

Ist es normal, trotz neuer Beziehung an den Ex zu denken? Beziehungscoach Dominik Borde gibt Antworten.

Eigentlich ist Sarah glücklich mit ihrem neuen Freund. Sie sind schon seit ein paar Monaten zusammen und erleben viele schöne Momente. Doch Sarah hat ein Problem: Immer mal wieder muss sie an ihren Ex-Freund denken. Die Beziehung zu ihm war kompliziert, die Gefühle intensiv, und irgendwie lässt sie ihr Ex einfach nicht los. Dabei würde sie ihn so gerne vergessen und sich voll und ganz auf das Glück mit ihrem neuen Partner konzentrieren...

Woran kann es liegen, wenn wir Frauen immer wieder an unseren Ex denken müssen? Wir haben den Beziehungscoach Dominik Borde um Rat gebeten.

Herr Borde, ist es normal, trotz neuer Beziehung an den Ex zu denken?

Dominik Borde: Ich würde sagen, das kommt auf die Häufigkeit und Art der Gefühle an, wobei damit nicht nur Liebesgefühle gemeint sind. Hass zum Beispiel ist ein Zeichen dafür, dass der Ex noch sehr präsent ist und die Macht hat, einen zu bewegen und zu berühren. Generell an den Ex zu denken und gemeinsame Erinnerungen abzurufen ist normal, wenn es nicht zum Problem in der neuen Beziehung wird. Mit Vergangenem positiv abzuschließen ist der erste Schritt in eine glückliche neue Zukunft; das Schlüsselwort allerdings ist „abschließen“.

Sind die Gedanken an den Ex ein Zeichen dafür, dass ich noch Gefühle für ihn habe?

Menschen mit denen wir viel Zeit verbracht haben, bleiben uns in Erinnerung und wir verbinden dadurch auch Gefühle mit ihnen. In den seltensten Fällen herrscht nach einer Trennung totale Gleichgültigkeit. Positive Gefühle für den Ex zu haben ist generell ein gutes Zeichen; sind die Emotionen allerdings romantischer Natur oder auch besonders negativ, sollte man sich mit dem Thema nochmal auseinandersetzen.

Gibt es Momente, in denen Gedanken an den Ex mir besonders Sorgen machen sollten?

Ja. Besonders heikel wird es, wenn ein Paar sehr schöne Momente miteinander erlebt, wie ein intensiver Kuss, Sex oder aber auch ein romantischer Abend, und einer denkt insgeheim an den Ex! Drängen sich allerdings Gedanken an den Ex in Streitsituationen häufiger auf, so ist das auch ein Warnsignal, da der erste Fluchtimpuls hin zu Vergangenem ist.

Wann hören die Gedanke an den Ex auf?

Wenn ich ihn insgeheim noch liebe, dann nie. Eine neue Beziehung, mit allem was dazu gehört, fordert uns 100 Prozent ab, kein bisschen weniger. Starke Gefühle für den Ex zu haben, kostet zu viel Energie und lässt eine neue Beziehung früher oder später scheitern.

Wie kann ich die Gedanken an den Ex abschalten?

Im Normalfall heilt die Zeit alle Wunden. Nach einer Trennung weiterhin mit dem Ex „verbunden“ zu bleiben ist durchaus normal. Sollte dieser Zustand sich allerdings nach mehreren Wochen nicht entspannen und lösen, sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und über seine Gefühle sprechen. Häufig sind es eher Ängste, die mit der Trennung einhergehen, als die Trennung vom Menschen per se. Mit einem geschulten Berater kann man sehr viel mehr über sich selbst lernen und auch getrost in eine neue gesunde Beziehung starten.

 

Weiterlesen

SMS vom Ex: Wenn er nicht loslassen will

Kategorien: