Wochenhoroskop

03. - 09.01.2022: Diese 3 Sternzeichen haben eine echt miese Woche!

In der Woche vom 3. Januar bis zum 9. Januar müssen drei Sternzeichen besonders stark sein: Sie erwartet eine turbulente und schwierige Woche!

Drei Sternzeichen haben mit dieser Woche zu kämpfen
Foto: vchal / iStock

Die erste Woche des neuen Jahres 2022 wird für drei Sternzeichen alles andere als einfach. Die Sterne sorgen für einige Missverständnisse und Konflikte, die Ihnen ordentlich auf die Nerven gehen werden. Wen es trifft und wie die Woche doch noch zu retten ist, erfährst du hier.

Sternzeichen Widder: Es droht Ärger

Widder haben es nicht leicht: Sonne und Venus stehen im Quadrat zu deinem Zeichen. Dadurch erwarten dich vor allem in der Beziehung Missverständnisse und Zickereien, die sich schnell zum großen Streit entwickeln könnten. Übe dich nun lieber in Geduld und lass die Lage nicht weiter eskalieren, dann verziehen sich die dunklen Wolken bald wieder.

Auch im Job wird es turbulent: Manches läuft jetzt nicht wie geplant, was dich rasend macht. Versuche, gelassen zu bleiben und löse die Probleme lieber diplomatisch.

Sternzeichen Skorpion: Es warten viele Probleme

Mars und Merkur machen es dir diese Woche überhaupt nicht leicht: Vor allem im Alltag musst du dich mit nervigen Problemen rumschlagen und nichts läuft, wie du es geplant hast. Das trübt erstmal gewaltig die Stimmung.

Verbringe jetzt unbedingt Zeit mit deinen Lieben, sie spenden dir neue Energie und du bewältigst die Probleme im Handumdrehen.

Krebse kommen ins Grübeln

Eigentlich meinen es die Sterne gut mit dir und dich erwarten viele Glücksmomente in der Liebe und schöne Überraschungen. Blöderweise trüben Merkur und Saturn dein Glück. Durch ihren Einfluss kann es zu einigen Missverständnissen kommen und etwas bringt dich ordentlich ins Grübeln. Triff nun bloß keine übereilte Entscheidung, du könntest sie später bereuen.

Welche Glücksbringer dein Sternzeichen 2022 unterstützen, erfährst du im Video.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: vchal / iStock