Männer10 Penis-Probleme, die jeder Mann kennt

Penis-Problem: Von wegen Männer haben keine Komplexe. Wenn's zwischen uns heiß hergeht, gibt es da doch das eine (oder andere) Ding, über das sie nachdenken. 

heimliche penis probleme
Von wegen Männer haben keine Probleme: so macht ihnen ihr Penis zu schaffen.
Foto: iStock

 

Hände hoch, wer kennt sie nicht, diese Unsicherheit, die sich breitmacht, wenn wir uns vor dem Sex ausziehen und nichts mehr haben, hinter dem wir uns verstecken können? Eigentlich wissen wir ja, dass jeder Gedanke an Celllulite, zu kleine Brüste oder breite Oberschenkel unnötig ist, wenn wir Sex haben, denn fände ER uns nicht sexy, so wie wir sind, wären wir jetzt gar nicht nackt neben ihm. Trotzdem, manchmal kommen wir leider nicht gegen unsere Komplexe an und da ist es doch gut zu wissen, dass es nicht nur uns Mädels so geht. Auch unsere Jungs haben so ihre Probleme, wenn sie alle Hüllen fallen lassen. 

Und liebe Männer seit beruhigt: Alles ganz normal. Und genau wie für uns Mädels gilt: Beim Sex haben wir doch eh was Besseres zu tun, als auf bloße Äußerlichkeiten zu achten, oder? 

 

10 Penis-Probleme, die jeder Mann kennt

1. Er ist nicht ganz gerade

Bei den meisten Männern ist der Penis etwas krumm. Grund dafür: Im Penis gibt es insgesamt drei Schwellkörper, die sich bei einer Erregung mit Blut füllen und dafür sorgen, dass der Penis steif wird. Jedoch sind nicht alle Schwellkörper gleich groß, sodass sich der Penis in die Richtung des kleinsten Schwelkörpers biegt. 

2. Er wird beim Vorspiel feucht

...auch das ist völlig normal. Bei Erregung produziert der Penis ein Sekret, das später beim Sex das Eindringen in die Vagina erleichtert. Je länger das Vorspiel dauert, desto mehr wird von diesem Präejukulat produziert. 

3. Er ist pink/blau/lila

Penisse ändern, wenn sie bei Erregung vermehrt durchblutet werden, ihre Farbe. Das ist auch nichts anderes, als wenn wir aus Verlegenheit einen roten Kopf bekommen und überhaupt nicht schlimm. Im Gegenteil: Dass bunt echt 'in' ist, wissen wir ja schon vom Regenbogen- und Einhorn-Hype

4. Er juckt plötzlich

Inzwischen ist bei den meisten Männern angekommen, dass Waxing und Rasieren nicht nur etwas für uns Mädels ist. Reibt sich die gereizte Haut an Unterwäsche, oder schwitzt man, kann die irritierte Haut dadurch schon mal zu kratzen anfangen. 

5. Er hat Pickel und rote Stellen

Auch das ist eine Folge des Rasierens: Wenn Schamhaare einwachsen, können sich Pickel und Pusteln bilden. Doch auch Warzen, Syphilis und Genitalherpes können ähnliche Symptome auftreten. Im Zweifelsfall also immer zum Arzt gehen!

6. Er wird plötzlich einfach steif

Klingt komisch, ist aber normal: Männer können auch unterbewusst erregt werden zum Beispiel durch einen auffälligen Duft. Dagegen hilft dann vorerst nur Warten. Den Penis nach unten 'zwingen' ist dagegen keine gute Idee, denn so kann er im schlimmsten Fall brechen. 

7. Er ist zu klein

Die meisten Männer machen sich wegen der Größe Gedanken. Völlig unnötig, denn vom bloßen 'Rein und Raus' kommen ohnehin die wenigsten Frauen. Da gibt es ja noch ganz andere Möglichkeiten... 

8. Betrunken macht er einfach was er will

Weil Alkohol ein Nervegift ist, wirkt es auch auf den Penis und kann Erektionen erschschweren. Auf einem heißen Date deshalb lieber nicht zu viel trinken. 

9. Er kann in der Öffentlichkeit nicht pinkeln

Angeblich leidet einer von 10 Männern an einer Pipi-Blockade in der Öffentlichkeit. Können wir den Jungs nicht verübeln, so ein Pissoir wäre auch nichts für uns.

10. ...und wenn doch, geht der Strahl daneben

Da zielt Man(n) geradeaus und trotzdem geht der Strahl nach links? Das liegt daran, dass die Öffnung möglicherweise durch andere Körperflüssigkeiten blockiert ist, und ist besonders nach dem Sex keine Seltenheit. 

Auch interessant:

Penis-Pflege: Was tun, wenn ER müffelt?

Kategorien: