50 Lebenstipps für mehr Glück

lebenstipps b
(1/57) Tomas Rodriguez/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Ob Erfolg im Job, Liebe oder Selbstverwirklichung - wir streben alle nach Zufriedenheit und intensiven Glücksmomenten. Dabei werden wir nicht müde uns Lebenstipps aus Ratgebern, Magazinen oder von der besten Freundin abzuholen. Mit unseren 50 Lebenstipps gelingt's.

lebenstipps
(2/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Erfolg im Job oder im Familienunternehmen - dazu braucht es Durchsetzungskraft und gute Ideen. Beides entsteht nicht auf Befehl, lässt sich aber leicht erlernen

lebenstipps
(3/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

1. Sichtbare Ziele sind schneller erreicht

Vorsätze in die Tat umzusetzen schafft innere Belohnung. Damit das Ziel sichtbar und greifbar wird, wählt man symbolisch einen Gegenstand aus, der für die Zielerreichung steht. Den Gegenstand an einen gut sichtbaren Platz in der Wohnung oder im Büro als Erinnerung aufstellen. Der Fahrradhelm auf der Kommode im Flur erinnert zum Beispiel an den Vorsatz, ab sofort immer zur Arbeit zu radeln.

lebenstipps
(4/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

2. Morgens geht alles easy

Schwierige Aufgabe? Am besten morgens als Allererstes in Angriff nehmen, das ist die Zeit, in der man am meisten Power hat - laut dem schwedischen Forscher Torben Åkerstedt. Routine-Arbeiten können bis zum Energietief kurz nach Mittag warten.

lebenstipps
(5/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

3. Karten kontra Chaos

Manchmal kommt einem bei einer Arbeit der rote Faden irgendwie abhanden. Da ist es am einfachsten, die losen Gedanken als Schlagwörter auf Zettel zu schreiben und auszulegen. Dabei sortiert sich das Wirrwarr im Kopf meist von ganz allein.

lebenstipps
(6/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

4. Durchhalten wird belohnt

Dranbleiben ist die Devise bei langwierigen Aufgaben wie etwa der Steuererklärung. Der Psychologe Gabriel Radvansky von der University of Notre Dame hat bewiesen, dass uns schon der Gang in die Küche, um Tee zu kochen, völlig aus dem Fluss bringt.

lebenstipps
(7/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

5. Absurdes hilft weiter

Auch Übertreibungen können zu interessanten Lösungsansätzen führen. Beim Planen vom Betriebsausflug je eine Luxusund eine Billigst-Variante zusammenstellen, etwas Absurdes und etwas Banales. Das ist das Gerüst, bis der ideale Plan steht.

lebenstipps
(8/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

6. Probleme machen happy

Hört sich paradox an, ist aber so. Man sollte sich Problemen ruhig öfter stellen. Denn ein Glücksgefühl entsteht dann, wenn sich im Gehirn die Unruhe und Erregung in Ruhe und Harmonie verwandelt. Wichtig ist, dass man den Eindruck hat, man selbst habe das Problem in den Griff bekommen.

lebenstipps
(9/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

7. Verschieben ist okay

Eine Nacht drüber schlafen ist eine super Strategie, wenn wichtige Entscheidungen anstehen. Bloß nicht abends treffen, wenn die Willenskraft nachlässt - Experten nennen diesen Zustand Ego-Erschöpfung.

lebenstipps
(10/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

8. Gedanken schärfen

Feierabend in Sicht? Nein, jetzt bitte nicht rumtrödeln. Nun ist die beste Zeit, sich Infos und Argumente für das Meeting am nächsten Tag einzuprägen. Die Gedanken werden so nicht mehr durch neue überlagert.

lebenstipps
(11/57) Zak Kendal/cultura/Corbis

9. Gesten fördern Denken

In einer Diskussion stecken geblieben? Gestikulieren! Denn die Hände können dem Gehirn neue Denkanstöße geben, Zusammenhänge werden uns klarer, Gedanken nehmen wortwörtlich Form an. Sagt eine Studie der University Chicago.

lebenstipps
(12/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

An sich selbst zu glauben ist nicht einfach, aber für die eigene Entwicklung wichtig. Mit diesen Tricks lässt sich Selbstbewusstsein und Willenskraft aufbauen.

lebenstipps
(13/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

10. Gute Gefühle stärken die Persönlichkeit

Eine tolle Geburtstagsparty, ein schöner Abend mit dem Liebsten, ein Lob vom Chef - prima Gefühle. Die Erinnerung daran macht selbstbewusst und hilft in akuten Krisen, negative Gefühle abzupuffern. So einfach geht's: Augen schließen und sich ganz genau daran erinnern. Psychiaterin Yuliya Zaytseva empfiehlt: zwei Wochen lang täglich 30 Minuten üben.

lebenstipps
(14/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

11. Gerade ist prima ...

... jedenfalls für eine schöne aufrechte Körperhaltung. Man braucht nur die Regeln aus dem Ballett und dem Qigong befolgen und sich vorstellen, der Kopf werde von einem unsichtbaren Faden am Scheitelpunkt nach oben gezogen.

lebenstipps
(15/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

12. Stimme kommt gut an

Eine schöne Stimme kann beeindrucken. Gute Übung: den Daumen zwischen die Zähne stecken und nun möglichst deutlich von eins bis zehn zählen. Dabei nicht auf den Daumen beißen, sondern über den Daumen drüber artikulieren.

lebenstipps
(16/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

13. Sport macht stark

Den Körper und das Selbstbewusstsein, hat eine Studie der University of Florida in Gainesville ergeben. Unabhängig von der Intensität. Mäßig trainierte Leute fühlen sich genauso gut wie Athleten.

lebenstipps
(17/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

14. Überlisten ist erlaubt

Jeder Mensch ist kreativ. Es gilt nur, die linke analytische Gehirnhälfte auszutricksen. Beim Malen z. B. mit einer langweiligen Stelle - etwa dem Himmel - beginnen und nur Blau malen. Nach kurzer Zeit klinkt sich die vernünftige Hälfte aus, und die fantasievolle malt weiter.

lebenstipps
(18/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

15. Mut macht mutiger

Wenn wir eine Angst besiegen, merken wir, wie irreal sie war. Und das stärkt unser Selbstvertrauen. Also: ab und zu etwas tun, was man früher nicht gewagt hätte - z. B. eine Spinne anfassen.

lebenstipps
(19/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

16. Selbstkritik stoppen

Wenn der innere Kritiker zuschlägt und Sätze sagt oder denkt wie "Mensch, bin ich blöd", dann müssen Sie ihn sofort unterbrechen und laut "Stopp!" sagen.

lebenstipps
(20/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

17. Training für den Willen

Motivation sforscher sagen, dass man seinen Willen an kleinen Dingen trainieren kann wie einen Muskel: Also Treppe statt Fahrstuhl, Salat statt Pizza. Das macht ihn fit für den Zeitpunkt, wenn große Willenskraft gebraucht wird.

lebenstipps
(21/57) Jeremy Woodhouse/Holly Wilmeth/Blend Images/Corbis

18. Ganz einfach: schnell gut aussehen

Schönheit ist ganz oft Stimmungssache, man schaut in den Spiegel, die Haut ist fahl, die Stimmung dahin, und das macht's auch nicht besser. Schönheits-Quickie: Gesicht reinigen, eine "Ultra Cell Hydration Effekt Ampulle" (La mer, 3 x 2 ml, 33 Euro) auftropfen und einklopfen. Das regt sofort die Mikrozirkulation der Haut an, der Teint wird rosig. Daher trägt das Produkt auch den Spitznamen "Brautampulle".

lebenstipps
(22/57) Tetra Images/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Viele Menschen sind heute auf einer Sinnsuche, da können Religion und Spiritualität neue Wege weisen.

lebenstipps
(23/57) Tetra Images/Corbis

19. Reisen öffnet Horizonte

Eine Auszeit in einem christlichen oder buddhistischen Kloster ist ein Urlaub für Körper, Geist und Seele. Angebote weltweit unter www.klosterreisen.de.

lebenstipps
(24/57) Tetra Images/Corbis

20. Spiritualität erdet

Der Oscar-Preisträger Denzel Washington ist praktizierender Christ: "Die Hauptsache von Spiritualität ist Demut. Man begreift, dass Talent nicht von einem selbst kommt, sondern dass man dankbar dafür sein muss. Das hält mich auf dem Boden."

lebenstipps
(25/57) Tetra Images/Corbis

21. Gesänge für die Seele

Wenn Mönche singen, erweitert sich das Herz: "Chant - Music for Paradise", 17,99 Euro.

lebenstipps
(26/57) Tetra Images/Corbis

22. Meditieren ist schön

Vom Buddha bis zum Räucherstäbchen - eine riesige Auswahl an Meditationszubehör findet man bei www.klang-stille.de.

lebenstipps
(27/57) Tetra Images/Corbis

23. Glaube hält gesund

Spirituelle Menschen sind glücklicher. Und obendrein gesünder. David Larson vom US-Health Research Institute: "Der Glaube verleiht dem Leben Sinn, gibt das Gefühl des Aufgehobenseins. Jedenfalls dann, wenn die Religion keinen Zwang ausübt und - wichtig - keine Schuldgefühle hervorruft."

lebenstipps
(28/57) Tetra Images/Corbis

24. Der Weg ist das Ziel

Unbedingt ausleihen: "Saint Jacques ... Pilgern auf Französisch". Die irrwitzige Komödie über drei Geschwister, die auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela pilgern. Zum Lachen, Weinen und zum Träumen.

lebenstipps
(29/57) Tetra Images/Corbis

25. Glück ist Herzenssache

Theologin Margot Käßmann in einer Predigt: "Wie also werde ich glücklich? Indem ich mein Leben und auch mein Glück als ein Geschenk Gottes verstehe. Mich beheimate in der Gemeinschaft der Kinder Gottes, die für Gerechtigkeit und Frieden eintreten. Hinschaue, wo Menschen verfolgt werden, trauern, Trost suchen. Dem folge, was mein Herz mir rät."

lebenstipps
(30/57) Tetra Images/Corbis

26. Mit Zen zur Ruhe finden

"Ohne Stille keine tiefere Erkenntnis, denn erst wenn unser Geist schweigt, können wir das erkennen, was wirklich ist." Mehr über Zen -Buddhismus, die Praxis der Stille, kann man in Peter Steiners Buch "Vom Glück der Stille" (Edition Spuren) lesen.

lebenstipps
(31/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Oder eben auch nicht. Mit Meditation, Entspannung und Energie-Kicks kommt man wieder in Balance.

lebenstipps
(32/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

27. Luft anhalten hilft

Um den Atem zu beruhigen, 15 Sekunden langsam einatmen, 15 Sekunden die Luft anhalten, 15 Sekunden langsam ausatmen. Viermal hintereinander.

lebenstipps
(33/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

28. Singen macht ruhig

Geist und Nerven entspannen durch diese Yoga-Übung: Ohren mit den Zeigefingern verschließen, durch die Nase einatmen, beim Ausatmen mit geschlossenem Mund "Mmmm ..." singen. Zehnmal wiederholen.

lebenstipps
(34/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

29. Anspannung lockern

Fäuste, Gesicht und Po anspannen und die Zunge fest gegen den Gaumen drücken, fünf Sekunden halten, mit einem heftigen Ausatmen alles loslassen. Fünfmal wiederholen.

lebenstipps
(35/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

30. App zum Träumen

Magische Relax-Melodien bietet die App "Silent Island Entspannung", 1,59 Euro, iTunes.

lebenstipps
(36/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

31. Massage gibt Energie

Der Zeigefinger der rechten Hand berührt die Mitte über den Lippen, der Mittelfinger die Mitte unterhalb der Lippen. Beide Punkte drei Atemzüge lang massieren. Mit jedem Ausatmen pustet man Müdigkeit fort.

lebenstipps
(37/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

32. Rekeln weckt auf

Energy-Yoga-Übung: aufrecht stehen, beide Arme über den Kopf heben. Erst nach oben, dann zu den Seiten dehnen. Zwei Minuten.

lebenstipps
(38/57) IAN HOOTON/Science Photo Library/Corbis

33. Eine Liste hilft weiter

"Die meisten Leute sacken ab, wenn sie erschöpft und frustriert sind", erklärt Prof. Ed Diener von der University of Illinois. "Die Glücklichen wissen, wie sie ihren Energiespeicher schnell wieder auffüllen können. Wir raten jedem, sich eine Akku-Liste anzulegen. Nicht im Kopf, sondern schriftlich." Darauf gehören Dinge, die einem ganz persönlich Energie bringen: Musik hören, baden, etwas Schönes kaufen, jemanden beschenken, Yoga, Wasser trinken ...

lebenstipps
(39/57) Tomas Rodriguez/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Liebe, Selbstverwirklichung, Job - ohne Leidenschaft geht gar nichts. Doch wohin die Lebensreise geht, bestimmt man ganz allein.

lebenstipps
(40/57) Tomas Rodriguez/Corbis

34. Träume werden wahr

Am Anfang steht immer der Traum, damit er Wirklichkeit werden kann, muss man planmäßig vorgehen: 1. Ein Heft anschaffen und den Traum aufschreiben. 2. So viele Details wie möglich sammeln. 3. Den ersten Schritt tun, wie z. B. ein Inhaltsverzeichnis für das erste eigene Buch schreiben. 4. Die nächsten Schritte definieren und ausführen.

lebenstipps
(41/57) Tomas Rodriguez/Corbis

35. Ballett macht schön

Ballett tanzen ist nur was für Mädchen? Quatsch! Man kann es auch mit 30 noch erlernen, sollte aber keine Karriere als Primaballerina anstreben. Der Körper wird sanft gedehnt, und die Haltung verbessert sich.

lebenstipps
(42/57) Tomas Rodriguez/Corbis

36. Fortbildung wagen

Beruflich bedingte Fortbildungen können übrigens von der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt erkennt Ausgaben für Lehrgänge, Meisterkurse und Zweitstudium an.

lebenstipps
(43/57) Tomas Rodriguez/Corbis

37. Tierliebe kommt zurück

Keine Zeit für einen eigenen Hund? Alle Tierheime suchen liebevolle Gassi-Geher.

lebenstipps
(44/57) Tomas Rodriguez/Corbis

38. Glaube macht's möglich

Die richtige Einstellung für Erfolg lautet: "Ich kann ..." Diese beiden Worte entscheiden oft über Erfolg oder Misserfolg. Selbsterfüllende Prophezeiung nennt man das.

lebenstipps
(45/57) Tomas Rodriguez/Corbis

39. Nichts wie weg

Wer von einer Weltreise träumt, kann sich unter www.staralliance.com ein "Round the World"-Ticket zusammenstellen. Auch zum Spaß, denn die Gedanken-Reise stärkt uns.

lebenstipps
(46/57) Tomas Rodriguez/Corbis

40. Aufgeben verboten

Wissen weitergeben ist wichtig. In Berliner Bibliotheken gibt es die Möglichkeit, Kindern ehrenamtlich bei den Hausaufgaben zu helfen. Zur Nachahmung empfohlen.

lebenstipps
(47/57) Tomas Rodriguez/Corbis

41. Liebes-Glück beflügelt

Für viele, die einen Partner suchen, ist das Internet die Lösung. Aber bitte dran denken: Mr. Perfect ist so selten wie der Yeti. Tipp: Versuchen Sie, nichts zu erzwingen. Zu enge Kriterien bei Job und Bildung können Chancen verbauen. Besser ist es, sich selbst auch Schwächen zuzugestehen, dann ist man eher geneigt, kleine "Mängel" auch beim anderen zu tolerieren.

lebenstipps
(48/57) Tomas Rodriguez/Corbis

42. Den Horizont erweitern

Nach der Schule gab's keine Gelegenheit für ein Auslandsjahr? Warum nicht nachholen? www.stepin.de bietet z. B. ein vierwöchiges Teilzeit-Freiwilligen-Programm an. Man besucht Sprachkurse und arbeitet an zwei bis drei Nachmittagen in einem sozialen Projekt mit, z. B. in Südamerika.

lebenstipps
(49/57) Sean De Burca/Corbis

Die besten Lebenstipps für mehr Glück

Es liegt an uns selbst, gut für uns, unsere Kinder und die Umwelt zu sorgen. Mit etwas Sport, gesunder Ernährung und umweltbewusstem Handeln bleibt alles im grünen Bereich.

lebenstipps
(50/57) Sean De Burca/Corbis

43. Äpfel für die Atmung

"Ein Apfel am Tag hält ihnen den Arzt vom Leib" lautet ein altes englisches Sprichwort. Ärzte an der Londoner Uniklinik bestätigten das in einer Langzeitstudie. Den positivsten Effekt hat der tägliche Apfel auf die Lungenfunktion. Selbst Raucher konnten damit die Sauerstoffaufnahme verbessern.

lebenstipps
(51/57) Sean De Burca/Corbis

44. Fleiß wird belohnt

Zwei erstaunliche Studien der TU Dortmund machen Mut, denn sie zeigen, dass man immer was bewegen kann: Erstens: Wer sich täglich 15 Minuten sanft sportelt, lebt drei Jahre länger. Zweitens: Wer fleißig ist, hat eine bessere Lebenserwartung als die entspannte Fraktion.

lebenstipps
(52/57) Sean De Burca/Corbis

45. Bitte nachhaltig reisen

Von der klimaschonenden Anreise bis zum Biohotel - auf www.vertraeglich-reisen.de bekommt man Tipps für einen ökologischen Urlaub mit hohem Erlebniswert.

lebenstipps
(53/57) Sean De Burca/Corbis

46. Grüner leben per App

Die App "Recyclingscanner" gibt Tipps zum Mülltrennen und zur Entsorgung. "Recycling Sucher Lite" findet Recyclinganlagen in der Nähe. "Umwelterzähler" gibt Auskunft über Ozon- und Feinstaubbelastung in der Luft. Alle kostenlos bei iTunes.

lebenstipps
(54/57) Sean De Burca/Corbis

47. Entschlacken ganz easy

Ein paar Pfund zu viel sind nicht immer nur die Folge falscher Ernährung, sondern oft auch von Stoffwechselblockaden. Schüßler-Salze räumen die aus dem Weg. Machen sie einige Wochen folgende Kur: jeden Tag dreimal je eines dieser Salze einnehmen: Nr. 4, Nr. 5, Nr. 8, Nr. 9, Nr. 10, Nr. 11, Nr. 15 und Nr. 23.

lebenstipps
(55/57) Sean De Burca/Corbis

48. Weniger bringt oft mehr

Wer denkt, je anstrengender, desto wirkungsvoller ist das Training, der irrt. "Nur wenn die Belastung für mich persönlich passt, profitiert mein Körper wirklich", sagt der Sportwissenschaftler Ingo Froböse.

lebenstipps
(56/57) Sean De Burca/Corbis

49. Grün hilft gegen Zuckersucht

"Wenn die Zellen besser ernährt sind, lässt die Gier nach Süßem nach", sagt inke Jochims in ihrem Buch "Süchtig nach Süßem?" (Kneipp-Verlag). Um Zuckersucht in den Griff zu bekommen, muss der Serotoninspiegel hoch und der Dopaminspiegel normal sein. Dabei hilft es, eine Mahlzeit durch einen "Green Smoothie" aus Salat und Obst zu ersetzen.

lebenstipps
(57/57) Sean De Burca/Corbis

50. Fernsehen macht sportlich

Ja, wirklich! Laut Forsa-Studie regen die Sportveranstaltungen in diesem Sommer die Deutschen selbst zu mehr Bewegung an. Jeder Achte fühlt sich durch die EM und die Olympiade in London (27. Juli bis 12. August) motiviert, mehr Sport zu treiben. Also: Glotze an!