Natürlich schönAnleitung zur Herstellung von Seifen-Cupcakes

Sie möchten mal etwas Neues probieren? Dann stellen Sie doch einfach diese Seife in Cupcake-Form selbst her! Mit unserer Anleitung ist sie kinderleicht gemacht.

Diese Cupcakes sollten Sie nicht essen.
Diese Cupcakes sollten Sie nicht essen.
Foto: EMF

Das brauchen Sie für die Seifen-Cupcakes:

Rezepte Schwimmseifen-Topping (Meringue oder Whipped Soap)
In der Rezeptur sollten immer mindestens 70–80 % feste Fette sein.

  • 83,9 g NaOH (8 % Überfettung)
  • 200 g destilliertes Wasser ● 250 g Kokosnussöl (41,67 %)
  • 250 g Sheabutter (41,67 %)
  • 100 g Olivenöl (16,67 %)

Oder:

  • 86,9 g NaOH (8 % Überfettung)
  • 200 g destilliertes Wasser ● 250 g Kokosnussöl (41,67 %)
  • 250 g Palmöl (41,67 %)
  • 100 g Rapsöl (16,67 %)

Außerdem benötigst du:

  • Einwegspritzbeutel mit Tülle

Und so wird's gemacht:

Für die Unterteile der Cupcakes kannst du ein Basisrezept nehmen und den Seifenleim dann in kleine Cupcake-Silikonformen gießen. Sofern du das Topping mit normalem Seifenleim machen möchtest, behalte ungefähr die Hälfte des Leims dafür zurück. Nachdem du diesen Leim ebenfalls gefärbt und beduftet hast, rührst du ihn, bis seine Konsistenz die eines festen Puddings ist. Der Leim muss deutlich stehenbleiben, wenn du einen Spatel einstichst. Danach kannst du die Masse in einen Spritzbeutel mit Tülle geben und auf die Cupcake- Unterteile spritzen.

1. Aus NaOH und kaltem Wasser unter Berücksichtigung der Sicherheitsregeln die Lauge herstellen, beiseitestellen und abkühlen lassen.
2. Die festen Fette entweder bei Zimmertemperatur (sie müssen sehr weich sein!) aufschlagen oder aber einschmelzen und dann erkalten lassen, bis sie fast wieder fest sind. Anschließend alles mit dem Handmixer aufschlagen, bis das Fett weiß und fluffig wird (das erfordert etwas Geduld).
3. Dann das flüssige Öl zugeben und nochmals alles so lange verrühren, bis eine homogene, weiße, lockere Masse entstanden ist.
4. Nun die kalte Lauge langsam eingießen und mit dem Handmixer gut verrühren. (Bei diesem Topping ist es wirklich wichtig, dass sich die gesamte Masse mit der Lauge verbindet. Eventuell zwischendurch mit einem Teigschaber alles gut vermischen und erneut mit dem Handmixer durcharbeiten.)
5. Nun kannst du die Masse färben und beduften. Achtung: Auch Schwimmseife wird bei andickendem Parfümöl zu Blitzbeton! Farben erscheinen in Schwimmseife immer pastelliger als in normalem Seifenleim.
6. Nun den Einweg-Spritzbeutel mit der Tülle versehen, mit der Tülle nach unten in ein hohes Glas stellen und das Beutelende rundherum über den Glasrand stülpen. So lässt sich der Beutel leicht mit der aufgeschlagenen Seifenmasse befüllen.
7. Die Seifenmasse in gewünschter Form als Topping auf die vorbereiteten Cupcake-Sockel spritzen.

Tipp: Nach meiner Erfahrung gelingt die Dekoration etwas einfacher und gleichmäßiger, wenn man zunächst einen kleinen Seifen-Tupfen in die Mitte des Cupcake- Sockels setzt und anschließend das eigentliche Topping um diesen Tupfen herumspritzt: Das Topping baut sich mit dieser Methode schön auf und fällt nicht zusammen.

Hier gibt es die Anleitung für Sie zum Download.

Kategorien: