PraxistestAnti-Cellulite-Hose im Test: So trägt sich die „Jean Tonic“ von Kaporal

Eine Jeans, die schöne Beine macht – gibt es das wirklich? Wir haben die Anti-Cellulite-Hose „Jean Tonic“ von Kaporal für euch getestet.

Einfach jeden Tag eine Hose tragen, sich ganz normal bewegen, essen, und schwupps, ist die Cellulite weg! Das ist wohl der Traum jeder Frau. Tatsächlich gibt es eine Menge Produkte, die genau das versprechen.

Eins davon ist die „Jean Tonic“ der französischen Marke Kaporal. Die Anti-Cellulite-Hose soll nicht nur die Haut straffen, sondern auch den Tragekomfort erhöhen. Der kommt nämlich bei Röhrenjeans gerne zu knapp.

Aber wie soll eine Hose allein die Hautstruktur verändern? Das erklärt Kaporal wiefolgt:

„Ihr Geheimnis: Die Emana-Technologie, ein intelligentes Polyamidgarn in Verbindung mit der Faser, die mit Fern-Infrarot-Technologie die Körperwärme absorbiert und umwandelt, bevor sie Strahlen zurücksendet, die die Elastizität der Haut erhöhen und die Blutzirkulation aktivieren.“

Klingt kompliziert, soll wohl heißen: Die Durchblutung wird angeregt und damit das Bindegewebe gestrafft. Zusammengefasst soll die Jeans durch die besonderen Fasern somit laut Hersteller Folgendes bewirken:

  • Cellulite und Orangenhaut reduzieren.
  • Die Haut festigen.
  • Die Blutzirkulation anregen.
  • Die Leistung steigern und müden Beinen vorbeugen.

Kann eine Jeans das alles schaffen? Wir haben die Anti-Cellulite-Hose getestet – die Ergebnisse bekommt ihr im Video zu sehen!

 

Weiterlesen:

 

(ww4)

Kategorien: