Trauer

Bärbel Schäfer: Todesdrama - Ihr Herz weint jeden Tag

Bärbel Schäfer verlor ihren Lebensgefährten und ihren Bruder: Jetzt spricht die Moderatorin über ihren Verlust.

Bärbel Schäfer verlor ihren Lebensgefährten und ihren Bruder: Jetzt spricht die Moderatorin über ihren Verlust.
Foto: IMAGO / Manfred Segerer

Bärbel Schäfer: Die Zeit heilt eben nicht alle Wunden

Man sagt ja: Die Zeit heilt alle Wunden. Doch wer schon mal einen furchtbaren Verlust erlitten hat, bestätigt vielleicht: Die Zeit heilt eben nicht alle Wunden, sie macht den Schmerz nur erträglicher.

Auch Bärbel Schäfer musste diese leidvolle Erfahrung machen. Sie verlor 1998 ihren Lebensgefährten Kay-Uwe Degenhardt († 38) durch einen Verkehrsunfall, 2013 starb ihr Bruder Martin Schäfer mit 46 Jahren, ebenfalls bei einem Autounfall. In dem Podcast „Auf die SCHNAUZE! Haustiere und ihre Promis“ spricht die Moderatorin über ihren Verlust: „Manchmal ist es unwirklich, wenn ich denke, dass ich zwei Mal an Leitplanken gestanden und Menschen verabschiedet habe, die einfach zu schnell gefahren und tödlich verunglückt sind.

Dieser Schmerz ist wie eine unsichtbare Narbe. Manchmal kratzt man daran, dann blutet und juckt sie wieder. Die Lücke, die da bleibt, kann man einfach nicht mehr schließen.“

Bärbel Schäfer: „Ich lebe, aber die Trauer geht nicht weg“

Trotzdem bleibt Bärbel Schäfer tapfer: „Aber ich glaube, dass ich dem Leben sehr positiv zugewandt bin. Ich lebe ja noch. Und ich bin ja auch da, damit ich das Leben aus den Vollen schöpfe. Ohne die Menschen, die ich geliebt habe, zu vergessen oder ein schlechtes Gewissen zu haben. Und trotzdem fehlt natürlich jemand in meinen Familienpuzzle. Mir fehlt Martin, nicht nur weil er mein Bruder war. Wir hatten eine Firma zusammen, wir waren beste Freunde. Die Trauer geht auch nicht weg.“ Trost findet sie vor allem bei ihren zwei Söhnen, ihrem Mann Michel Friedmann (66) und bei Hund Snoopy.

Im Video: Frank Zander beichtet ein dunkles Ehegeheimnis...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Autorin: Nadine Brockmeyer

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Manfred Segerer