TV-Richterin

Barbara Salesch: „Männer wollen immer nur versorgt werden!“

Die starken Hände eines Mannes braucht Barbara Salesch daheim nicht! Uns erzählt sie warum...

Die starken Hände eines Mannes braucht Barbara Salesch daheim nicht! Uns erzählt sie warum...
Foto: IMAGO / Eibner

Barbara Salesch: Der Ruhestand ist Geschichte

Was für eine Fernsehsensation: Seit dem 5. September kämpft Barbara Salesch bei RTL wieder als Richterin für Gerechtigkeit!

Der Ruhestand ist damit erst einmal Geschichte. Wobei: So ruhig waren die zehn Jahre seit ihrem TV-Abschied gar nicht. „Ich habe ein Haus saniert, einen Garten gestaltet, meine Galerie eröffnet, Kunst zu Ende studiert und einen Hund bekommen“, erzählt Barbara Salesch über die ereignisreiche Zeit. Die starken Hände eines handwerklich begabten Mannes aber griffen der Richterin beim Streichen oder Schaufeln nicht unter die Arme. „So was brauche ich daheim nicht“, stellt der Single aus Überzeugung klar. „Männer wollen immer versorgt werden. Meine Unabhängigkeit ist mir wichtig.“

Barbara Salesch weiß genau, was sie will

Die vielseitige Frau weiß eben genau, was sie will – und was sie kann. Die Arbeit als Richterin ist eine der Tätigkeiten, die ihr im Blut liegen. Ob sie mit „Richterin Barbara Salesch“ den gleichen Erfolg feiern wird wie zwischen 1999 und 2012? „Entweder wird’s geguckt oder ich gehe wieder nach Hause“, sagt sie entspannt. Dort gibt es schließlich genug zu tun. Auch ohne Mann...

Im Video: Frank Rosin: Bittere Einsicht! Der Tiefpunkt meines Lebens...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Eibner