Bisexuelle Stars

bisexuelle stars shailene woodley
(1/18) Getty Images

Bisexuelle Stars: Shailene Woodley

Shailene Woodley ist der neue, aufgehende Star am Hollywood-Himmel und wird mancherorts sogar als neue Jennifer Lawrence gehandelt. Die 22-jährige Darstellerin aus „Die Bestimmung“ ist bekennend bisexuell, oder per exakter Definition: „pansexuell“. Im Interview mit der Zeitschrift „Hollywood Reporter“ erklärte sie im März 2014: „Ich verliebe mich in Menschen aufgrund dessen, wer sie sind, nicht aufgrund dessen, was sie tun oder welches Geschlecht sie haben.“ Pansexuell gilt als eine Variation der Bisexualität, die sich eben nicht nur auf Männer und Frauen bezieht, sondern Liebe gänzlich „geschlechterblind“ macht.

bisexuelle stars angelina jolie
(2/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Angelina Jolie

Angelina Jolie mag heute eine brave Mutter und Brad Pitts treue Partnerin sein, trieb es in jüngeren Jahren jedoch bekanntlich wild. Von Drogen und Orgien wird ebenso berichtet wie von gleichgeschlechtlichen Affären. Mit dem asiatischen Model Jenny Shimizu war sie sogar offiziell zusammen, während sie 1996 gemeinsam den Film „Foxfire“ drehten. „Ich hätte Jenny wahrscheinlich geheiratet, wäre ich nicht mit meinem ersten Mann verheiratet gewesen. Ich verliebte mich in der Sekunde in sie, in der ich sie zum ersten Mal sah“, erklärte Angie 2005 in einem Interview mit Barbara Walters. Jenny Shimizu gestand neben ihrer Romanze mit Angelina Jolie auch eine heiße Affäre mit Madonna. Immer wieder tauchen Gerüchte auf, dass Angie und ihre einstige Liebhaberin heute noch immer intimen Kontakt pflegen.

bisexuelle stars amber heard
(3/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Amber Heard

Amber Heard bekam angeblich von Johnny Depp das, was seine Ex Vanessa Paradis in 14 Jahren nicht erhielt: einen Verlobungsring . Womöglich wollte der schwer verknallte Lover einfach sicher gehen, dass sie ihm nicht so einfach abtrünnig wird? Amber Heard liebt nämlich freizügig und durch die Bank. Vor Johnny war sie offiziell mit Tasya van Ree, einer Künstlerin und Fotografin aus Hawaii, liiert. Auch nach der Trennung sieht man die beiden immer mal wieder zusammen ausgehen, und Johnny Depp mag sich fragen, ob er bei der andauernden Leidenschaft zwischen den beiden mithalten kann. Amber Heard bekannte sich 2010 zum ersten Mal zu ihrer Bisexualität und erklärte dazu „Elle“ im August 2013: „Ich wollte nicht, dass es aussah, als verberge ich etwas. Ich habe mich noch nie dafür geschämt.“

bisexuelle stars anna paquin
(4/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Anna Paquin

Auch Anna Paquin ist inzwischen heterosexuell verheiratet. Mit ihrem Mann und „True Blood“-Kollegen Stephen Moyer bekam sie im September 2012 sogar Zwillinge . Ob ihr im gesitteten Familienleben der Spaß mit Frauen abgeht? Ihr Coming-out-Statement wurde zur bekannten Phrase und inspirierte mit Sicherheit unzählige Frauen, es ihr gleich zu tun. Im Rahmen der Kampagne „Give a Damn“, die sich für sexuelle Gleichberechtigung einsetzte, erklärte sie in einem 2010 erschienenen Videoclip: „Ich bin Anna Paquin. Ich bin bisexuell. Es ist mir sche**egal.“ Im Mai 2012 verteidigte sie diese Aussage in einem Interview mit „Zooey Magazine“: „Es ist nicht erfunden. Es hat nichts mit mangelnder Entscheidungsfähigkeit zu tun. Ich bin nicht gierig oder irgendwelche anderen ignoranten Dinge, die ich bis jetzt gehört habe. Bisexuellen geht es nicht ums Geschlecht. Es ist nicht der entscheidende Faktor, wen sie attraktiv finden.“

bisexuelle stars azealia banks
(5/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Azealia Banks

Dass Azealia Banks auch auf Frauen steht, möchte die Rapperin gerne zur Nebensache in ihrem Leben erklären. In einem Interview mit der „New York Times“ am 1. Februar 2012 bekannte sie sich offen und ohne viel Fanfarenbläserei zu ihrer Bisexualität. Ganz am Ende eines Artikels über sie hieß es: „Mrs. Banks nennt sich selbst bisexuell, sagte aber: ‚Ich versuche nicht, die bisexuelle, die lesbische Rapperin zu sein. Ich lebe nicht nach den Begrifflichkeiten anderer Leute.’“ Im Dezember 2013 erklärte sie der britischen „Elle“, sie habe zunächst damit begonnen, Mädchen zu daten, weil sie Angst davor hatte, schwanger zu werden, und machte klar: „Ich glaube, Homosexualität ist was Genetisches. Meine Schwester ist lesbisch, ich bin bisexuell. Aber ich hatte noch nie eine Beziehung mit einer Frau .“

bisexuelle stars drew barrymore
(6/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Drew Barrymore

Vom Kinderstar zur wilden Party-Maus zur eher konservativen Mama : Drew Barrymore machte extrem unterschiedliche Lebensphasen durch, während der sie sich auch zu ihren gleichgeschlechtlichen Neigungen bekannte. Offenbar schlief sie sogar mit einer Vielzahl an Frauen. „Mag ich Frauen in sexueller Hinsicht? Ja, total. Ich habe mich selbst schon immer als bisexuell bezeichnet. Ich liebe den Körper einer Frau. Ich finde, eine Frau zusammen mit einer Frau, das ist wunderschön, genau wie eine Frau zusammen mit einem Mann schön ist. Mit einer Frau zu schlafen, ist, wie den eigenen Körper zu erforschen, aber durch jemand anderen. Als ich jünger war, hatte ich mit einer Unmenge Frauen was. Total – ich liebe es“, bestätigte Drew völlig befreit während eines vielzitierten Interviews im Jahr 2004.

bisexuelle stars evan rachel wood
(7/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Evan Rachel Wood

Wie ihre „True Blood“-Kollegin Anna Paquin outete sich auch Evan Rachel Wood als bisexuell. In der Mai-Ausgabe 2011 des Männermagazins „Esquire“ erklärte sie: „Ich stand schon immer auf sehr auf Androgynes, Kerle, Mädchen ... ich finde Androgynität generell gut“, und bezog sich damit wohl nicht zuletzt auch auf die Faszination ihres Exfreunds Marilyn Manson. Eine offizielle lesbische Beziehung hatte Evan Rachel Wood ebenso wie ihre Kollegin Anna Paquin noch nicht. Ob am Set jedoch erotische Funken zwischen den beiden Frauen sprühten? Seit 2012 ist sie bekanntlich mit Jamie Bell verheiratet, im Juli 2013 brachte sie ihren gemeinsamen Sohn zu Welt.

bisexuelle stars fergie
(8/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Fergie

Fergie ist glücklich mit Josh Duhamel verheiratet und derzeit wohl vor allem auf ihr Mutterdasein konzentriert, nachdem sie Ende August 2013 Sohn Axl Jack zur Welt brachte. So stabil und gesittet ging es nicht immer im Leben der „Black Eyed Peas“-Sängerin zu, die in einem Interview mit der „Sun“ bereits im Mai 2009 bestätigte: „Sagen wir es mal so, ich habe definitiv experimentiert, aber ich hatte nie eine feste Freundin.“ Im November 2009 erklärte sie dem Magazin „Advocate“: „Das Witzige daran ist, dass ich von Anfang an sehr offen und ehrlich damit umging, aber jeder verhielt sich, als sei das ein neuer Trend. Schaut mal vier, fünf Jahre zurück, Leute, und ihr findet die gleiche Antwort [auf die Frage, ob ich bisexuell bin, Anm. d. Red].“

bisexuelle stars gillian anderson
(9/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Gillian Anderson

„Akte X“-Darstellerin Gillian Anderson wählte ein sehr offizielles Coming-out, das sie später jedoch relativierte. Im März 2012 zierte sie demonstrativ das homosexuelle Magazin „Out“ und verriet im Interview mit der Zeitschrift: „Ich hatte lange eine Beziehung mit einem Mädchen , als ich in der High-School war, und dann war ich in einer Beziehung mit einem drogensüchtigen Punk-Rocker. Ja, ja, doch ... ich bin alt genug, dass ich darüber sprechen kann.“ Monate später, im August des gleichen Jahres, betonte sie jedoch in ihrem persönlichen Blog, dass sie ihre Sexualität nie als „unklar“ beschrieben hätte und definitiv nicht lesbisch sei. Die Schauspielerin war zweimal heterosexuell verheiratet und trennte sich im August 2012 von ihrem Langzeitfreund Mark Griffiths. Derzeit ist sie offiziell Single.

bisexuelle stars jessie j
(10/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Jessie J

Jessie J machte ebenfalls noch nie ein Geheimnis daraus, auf Personen unabhängig von ihrem Geschlecht zu stehen. Mit 17 hatte sie ihre erste Erfahrung mit einem Mädchen, was damals jedoch nicht zu einer Beziehung führte, verriet sie der britischen „Glamour“ bereits im August 2011. „Es ist mir wichtig, offen und ehrlich [mit meiner Bisexualität] umzugehen“, erklärte sie in dem Zusammenhang. „Meine Mutter und mein Vater wissen es seit Jahren und gingen super cool damit um. Meine Schwestern rissen Witze darüber, weil sie verheiratet sind und Kinder haben und ich die Rebellische war. Ich hatte Freundinnen und Tattoos ... Weil ich nie versucht habe, das zu verbergen, sagten die Leute: ‚Oh, es ist in Ordnung für sie, also ist es auch in Ordnung für uns.’“ Angeblich ist die Britin derzeit mit dem männlichen Rapper Tinie Tempah zusammen, bestätigt ist diese Beziehung jedoch nicht.

bisexuelle stars kesha
(11/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Kesha

Auch Kesha gehört zu den wilden Stars, bei denen das Bekenntnis zur Bisexualität weder Verwunderung noch einen Skandal auslöste. Wer bereits zugab, sich mit Whiskey die Zähne zu putzen, und sich auch mal beim Pinkeln auf der Straße ablichten lässt, schert sich ganz sicher nicht darum, mit welchem Geschlecht es in die Kiste geht. Im Januar 2013 zierte sie das Teenie-Magazin „Seventeen“ in einer eher braven, mädchenhaften Pose, nahm im Interview jedoch klar zu ihrer liberalen sexuellen Lebensweise Stellung: „Ich liebe nicht nur Männer. Ich liebe Leute. Es geht nicht ums Geschlecht. Es geht um die Energie, die von der Person ausgeht, mit der du zusammen bist.“ Für eine solche Skandal-Queen doch eigentlich eine sehr tiefgründige Aussage, oder?

bisexuelle stars lady gaga
(12/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Lady Gaga

Ihre selbsterklärte Bisexualität ist wohl noch das Gewöhnlichste an der bizarren Lady Gaga, die wahrscheinlich sogar noch den sexuellen Akt zur Kunstproduktion macht. Natürlich muss sich ausgerechnet die skandalträchtige Sängerin immer wieder anhören, dass ihre Neigung zur zweigeschlechtlichen Liebe mal wieder nur eine Marketing-Strategie sei. Als sie ihr Album „Artpop“ in Berlin vorstellte, erklärte Lady Gaga während der Pressekonferenz am 24. Oktober 2013: „Wisst ihr, es ist keine Lüge, dass ich bisexuell bin und auf Frauen stehe. Und jeder, der das so hindrehen will auf ‚Sie ist für die Vermarktung bisexuell’, das ist eine verdammte Lüge. Es ist, was ich bin und was ich immer war.“

bisexuelle stars lindsay lohan
(13/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Lindsay Lohan

Lindsay Lohan brauchte sich nicht zu ihrer bisexuellen Neigung zu äußern, sie lebte sie einfach aus. Mit DJ Samantha Ronson war sie offiziell zusammen, bestätigte die Beziehung 2008 selbst und datete sie mehrere Jahre lang immer mal wieder. Dennoch betonte ausgerechnet die Skandalnudel in einem Interview mit Piers Morgan im Mai 2013, sie sei nicht bisexuell. Danach gefragt, antworte sie: „Nicht wirklich. Ich bin gerne mit einem Typen in einer Beziehung. Aber was mit einer Frau zu haben, fühlt sich anders an. Als ich mit Samantha zusammen war, wollte ich nicht gehen, denn ich wollte nicht alleine sein. Es war sehr toxisch.“ Jüngst sorgte sie nach diversen Hetero-Beziehungsversuchen aber erneut für Gerede. Am 16. Februar 2014 veröffentlichte sie ein Instagram-Foto, das sie in erotischer Umarmung mit Keith Richards Tochter Alexandra zeigte.

bisexuelle stars megan fox
(14/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Megan Fox

Ein offenbar schwieriges Verhältnis zu ihrer Sexualität hat Megan Fox , die zum ersten Mal in einem Interview mit dem Männermagazin „Esquire“ im Mai 2009 dazu Stellung nahm. „Ich habe absolut keinen Zweifel daran, dass ich bisexuell bin“, erklärte sie offen, betonte damals jedoch, nie mit einer anderen Bi-Frau, sondern nur mit Lesben zu schlafen. „Ich bin aber auch eine Heuchlerin. Ich würde nie ein Mädchen daten, das bisexuell ist, denn das bedeutet, dass sie auch mit Männern schläft, und Männer sind so schmutzig, dass ich nie mit einem Mädchen schlafen würde, das mit einem Mann geschlafen hat.“ Bitte was?! Inzwischen ist Megan Fox mit Brian Austin Green verheiratet und brachte im Februar 2014 ihr zweites Kind mit ihm zur Welt. Über den direkten Weg hat sie also offenbar keine Probleme mit den schmutzigen Männern ...

bisexuelle stars michelle rodriguez
(15/18) Getty Images, Thinkstock

Bisexuelle Stars: Michelle Rodriguez

Sie sind das neue Traumpaar der Entertainment-Branche, und die Medienwelt stand Kopf, als Michelle Rodriguez ihre Beziehung mit Supermodel Cara Delevingne bestätigte. Deren bisexuelle Gesinnung outete die zwölf Jahre ältere Michelle öffentlich in einem Interview mit „Entertainment Weekly“ im Oktober 2013. Bisher vermutete man die Bisexualität der wilden Britin nur. „Ich bin noch nie mit jemandem über den roten Teppich gegangen, weshalb sich alle wundern: Was macht sie mit ihrer Vagina? Ich spiele zudem ständig das burschikose Mädchen, weshalb alle annehmen, dass ich eine Lesbe bin“, erklärte Michelle Rodriguez, die man aus „The Fast and the Furuious“ kennt. Und weiter: „Ähm, sie liegen nicht so daneben. Ich gehe in beide Richtungen. Ich mache, was mir gefällt. Ich bin verdammt viel zu neugierig, um rumzusitzen und es nicht auszuprobieren, wenn ich kann. Männer sind faszinierend, Mädchen auch.“ Cara Delevingne ist allerdings ihre erste ganz offizielle Freundin.

bisexuelle stars miranda kerr
(16/18) Wenn

Bisexuelle Stars: Miranda Kerr

Im März 2014 bekannte sich auch Miranda Kerr zu ihrer Bisexualität. Die 30-Jährige erklärte gegenüber der britischen „GQ“: „Ich mag beides, Männer und Frauen.“ Ob das der wahre Grund für die Trennung von Orlando Bloom im Oktober 2013 war? Wir sind gespannt, ob wir das Model demnächst mit weiblicher Begleitung sehen werden.

bisexuelle stars cameron diaz
(17/18) Getty Images

Bisexuelle Stars: Cameron Diaz

Es bestanden bisher wohl wenig Zweifel darüber, dass Cameron Diaz sexuell aufgeschlossen ist. In der Talkshow von Andy Cohen gestand sie am 28. April 2014 zudem, dass sie auch bereits mit einer Frau geschlafen hat. „Ja, ich war mit einer Dame zusammen“, erklärte sie, wollte jedoch nicht darauf eingehen, ob es sich um ein einmaliges Erlebnis oder eine längere Affäre handelte.

ist ireland baldwin bisexuell
(18/18) @irelandbbaldwin on Instagram

Ist Ireland Baldwin bisexuell?

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Ireland Baldwin sorgte mit diesem heißen Kuss mit Rapperin Angel Haze für Aufsehen. Das Foto, das sie am 6. Mai 2014 postete (@irelandbbaldwin on Instagram), ist allerdings nicht der einzige Hinweis darauf, dass zwischen der 18-Jährigen Tochter von Alec Baldwin und Kim Basinger sowie der Musikerin etwas läuft. So kommentierte Angel Haze eines der Bilder mit: „Finde, was du liebst und lass es dich verzehren.“ Und Ireland Baldwin antwortete: „Das ist es also, wovon die anderen immer gesprochen haben…“ Ist das Ganze also nur ein Testlauf oder hat die Riege der bisexuellen Stars schon wieder einen prominenten Neuzugang zu vermelden? Offenbar möchte Ireland nach der Trennung von Surferboy Slater Trout jetzt das andere Ufer erkunden ...