Sommerhaus der Stars

Caro & Andreas Robens: So sahen sie früher aus!

Die "Das Sommerhaus der Stars"-Teilnehmer Caro und Andreas Robens haben sich im Laufe der Zeit ganz schön verändert. So sahen die beiden früher aus.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie gehören mittlerweile zu den Kult-Auswanderern von "Goodbye Deutschland": Caroline (41) und Andreas (53) Robens. In den vergangenen Jahren haben sich die Bodybuilder auf Mallorca ein kleines Fitness-Imperium erschaffen, unter anderem mit ihrem "Iron-Gym" und dem "Iron-Diner".

Auch durch "Das Sommerhaus der Stars" gewinnt das Paar nun an Aufsehen. Doch wer steckt eigentlich hinter den beiden Muskelprotzen und wie sahen sie früher aus? 

Caro und Andreas Robens früher

Dass so ein muskulöser Körper auch einiges an Disziplin und Arbeit erfordert, ist vielen nicht ganz klar. Vor allem Caro wird im Netz immer wieder auf ihr Äußeres angesprochen - denn die 41-Jährige sah nicht immer so aus.

In ihrer eigenen Doku-Serie "Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca" wird die Geschichte des Paars noch einmal von Anfang an beleuchtet.

Erst als Caro ihren Andreas kennenlernte, begann ihre große Verwandlung. 

Noch vor zehn Jahren feierte die damalige Kellnerin gerne ausgelassen und jobbte auf Mallorca. "Ich war viel feiern, immer unterwegs - das war ein anderes Leben", so Caro. "Die ist zwar ein bisschen pummeliger, aber aus der kannst du was machen", scherzt Andreas.

Gesagt getan: aus der einst schlanken, normalen Frau wurde eine durchtrainierte, muskulöse Wettkämpferin. Gerade dafür muss sich die "Sommerhaus"-Teilnehmerin vielen negativen Kommentaren im Netz aussetzen, die auch die sonst so selbstbewusste Caro nicht immer kalt lassen. 

Shitstorm wegen Caro Robens Aussehen

Oft werde sie als "Mann" oder "Transe" beschimpft, erklärt sie in der Doku-Reihe. Doch "anpassen" ist so gar nicht Caros und Andreas' Ding: "Ich wollte nie normal sein", stellt Caro dann klar. Dass die Auswanderer natürlich überall auffallen, ist klar - denn sonst wären sie ja schließlich nicht Caro und Andreas!

Lies hier weiter: