Für heiße Tage

Cold Brew Maker - das sind die besten Kaffeebereiter

Cold Brew Coffee ist das Trendgetränk des Sommers – und gelingt mit einem speziellen Cold-Brew-Kaffeebereiter am besten! Zeit für uns, die beliebtesten Cold Brew Maker auf dem Markt unter die Lupe zu nehmen.

Cold Brew Maker
Cold Brew Maker: Der ideale Kaffeebereiter für heiße Tage Foto: agrobacter / iStock

Was steckt hinter Cold Brew Coffee?

Bereits in den vergangenen Sommern sind nicht nur Kaffee-Enthusiasten immer wieder über einen Begriff gestolpert: Cold Brew Kaffee. Mit kaltem statt heißem Wasser und über mehrere Stunden hinweg zubereitet soll er das volle Aroma abzüglich der bitteren Kaffeenote liefern – und die ideale Erfrischung an heißen Tagen sein.

Cold Brew Maker: Die besten Kaffeebereiter

Cold Brew lässt sich auf unterschiedliche Arten zubereiten – das zeigt auch unser Überblick über vier der beliebtesten Cold Brew Maker auf dem Markt. Von der schlanken Bottle bis hin zur massiven KitchenAid ist für jeden Kaffee-Geschmack (und Geldbeutel) etwas dabei – sicherlich auch für euren!

Hario Mizudashi Cold Brew Coffee Maker

Der Hario Mizudashi kommt, wie der Name schon vermuten lässt, aus Japan – so wie die Kunst der Cold-Brew-Kaffeebereitung selbst. Im Prinzip ist der Mizudashi Coffee Maker eine Teekanne mit einem ultra-feinen Filter: In diesen füllt ihr den gemahlenen Kaffee und gießt ihn anschließend mit Wasser auf Zimmertemperatur auf – nach ca. 8 Stunden im Kühlschrank ist euer Cold Brew vollständig durchgezogen.

Praktischerweise ist dieses einfache System auch zur Zubereitung von Tee geeignet. So ist dieser Cold Brew Maker nicht nur an heißen Sommertagen ein nützlicher Helfer. Zudem ist die Reinigung des Filters durch den abnehmbaren Boden kinderleicht. Und nach intensiver Nutzung wandert der Mizudashi einfach in die Spülmaschine.

  • Material: Flasche aus Glas, Filter aus Kunststoff
  • Kapazität: ca. 1000 ml
  • Zubereitungszeit: ca. 8 Std.
  • Reinigung: spülmaschinengeeignet 

Fazit: Vor allem Cold Brew-Neulinge kommen mit dem Mizudashi Coffee Maker zum günstigen Preis auf den Geschmack.

Hario Filter in Coffee Bottle

Mit der Filter in Coffee Bottle von Hario bereitet ihr euren Cold Brew Kaffee nach dem gleichen Prinzip zu wie mit dem Mizudashi Coffee Maker – allerdings mit einem entscheidenden Vorteil: Ihr könnt ihn direkt einpacken und mitnehmen!

Denn die kleine, schmale Flasche passt nicht nur perfekt in das Getränkefach eures Rucksacks, sondern ist durch einen zweiteiligen Silikonverschluss sicher vor Auslaufen geschützt – zumindest, wenn ihr sie aufrecht transportiert. Das Ausgießen ohne Herausnehmen des Filters ist dabei kein Problem.

Wer seinen Cold Brew vorwiegend zuhause auf dem Balkon genießt, sollte allerdings zum Mizudashi Coffee Maker greifen. Dieser ist etwas einfacher zu reinigen und bietet einen leicht ausgewogeneren Kaffeegeschmack.

  • Material: Flasche aus Glas, Filter aus Kunststoff
  • Kapazität: ca. 1000 ml
  • Zubereitungszeit: ca. 8 Std.
  • Reinigung: spülmaschinengeeignet 

Fazit: Ideal für alle, die auch unterwegs nicht auf ihren heißgeliebten Cold Brew verzichten wollen!

dripdrip Brewjar

Das Brewjar von dripdrip bietet eine einfache, aber sehr effektive Möglichkeit, um eigenen Cold-Brew-Kaffee herzustellen: das sogenannte "full immersion"-Verfahren. Hierbei lasst ihr den gemahlenen Kaffee bis zu 24 Stunden in kaltem Wasser ziehen und filtert ihn anschließend ab - oder genießt ihn direkt, wenn euch eine etwas trübere Optik nicht stört.

Das Brewjar von dripdrip besteht aus einem hochwertigen italienischen Quattro Stagioni-Glas und einem doppellagigen Edelstahlfilter, der auch feinste Kaffeepartikel filtert. Dank Schraubverschluss und Dichtungsring aus Gummi kann das Brewjar komplett luftdicht verschlossen werden. So ist euer Cold Brew nicht nur vor Gerüchen im Kühlschrank sicher, sondern kann auch leicht transportiert werden.

  • Material: Flasche aus Glas, Filter aus Edelstahl
  • Kapazität: ca. 1500 ml
  • Zubereitungszeit: ca. 24 Std.
  • Reinigung: spülmaschinengeeignet

Fazit: Simpler, aber hochwertiger Cold Brew Maker im Retro-Look für alle Design-Fans!

KitchenAid 5KCM4212SX Cold Brew Kaffeebereiter

Zu guter Letzt stellen wir euch ein schickes Markengerät vor – denn auch der bekannte Hersteller KitchenAid hat einen eigenen Cold Brew Maker im Programm. Und dieser kann sich, dank einem Materialmix aus Glas, Edelstahl und Aluminium, im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. 

Mit Tragegriff und Auslaufhahn ist der Kaffeebereiter auch für gesellige Runden geeignet. Wie auch die Cold Brew Maker von Hario und dripdrip verfügt die KitchenAid über einen festen Sieb, der mit gemahlenem Kaffee gefüllt und zum Ziehen in den Behälter gehängt wird. Der Filter ist aus Edelstahl und deswegen nicht nur wiederverwendbar, sondern auch leicht zu reinigen. 

  • Material: Edelstahl, Aluminium, Glas
  • Kapazität: ca. 840 ml
  • Zubereitungszeit: 12 – 24 Std.
  • Reinigung: Behälter spülmaschinengeeignet 

Fazit: Für Design-Fans, die ihre Gäste nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch begeistern wollen, führt am Cold Brew Maker von KitchenAid kein Weg vorbei.

Welches Gerät für Cold Brew – French Press oder Cold Brew Maker?

Wer neugierig auf den Cold Brew-Geschmack ist, aber kein Geld in einen speziellen Kaffeebereiter investieren möchte, kann sich auch einer wahren Kaffee-Allzweckwaffe bedienen: der French Press. Denn der Siebstempel der Kanne filtert natürlich nicht nur heiß, sondern auch kalt gebrühten Kaffee. Die Ziehzeit beträgt, wie auch bei allen vorgestellten Geräten mit Siebfilter, mindestens 8 Stunden.

Welcher Kaffee ist ideal für Cold Brew?

Generell ist jeder Kaffee zur Herstellung von Cold Brew geeignet. Besonders beliebt sind allerdings helle Arabica-Bohnen. Der Grund: Arabica-Kaffee ist im Vergleich zu anderen Sort sehr mild und sanft - und sehr starke Kaffeesorten schmecken, als Cold Brew zubereitet, oft zu intensiv, da durch das Aufgießen mit kaltem Wasser auch mehr Aromen erhalten bleiben.

Weiterlesen: