Mutterschmerz

Dagmar Wöhrl: Letzte Worte an den toten Sohn

Dagmar Wöhrl das Schlimmste passiert, was einer Mutter widerfahren kann - jetzt fasst sie es in Worte...

Dagmar Wöhrl: Worte an den toten Sohn
Foto: IMAGO/ Sven Simon

Vor über 20 Jahren ist Dagmar Wöhrl das Schlimmste passiert, was einer Mutter nur widerfahren kann: Sie verlor ihren Sohn († 12) durch einen Unfall. Er stürzte beim Spielen von einem Dachgerüst.

Das könnte dich auch interessieren:

Dagmar Wöhrl: Worte für ihren toten Sohn

Viel zu früh endete ihre gemeinsame Zeit. Dabei gibt es doch noch so viel, das sie ihrem toten Sohn gerne mitgeteilt hätte...

„Lieber Manu“, beginnt Dagmar Wöhrl die rührenden Zeilen, die sie ihrem Kind nun in den Himmel schickt. „Weißt Du noch, wie viel Spaß wir bei unserem letzten Urlaub hatten? Wie selbstverständlich ich die gemeinsame Zeit mit Dir genommen habe. Hätte ich geahnt, dass wir so bald getrennt werden, hätte ich Dir noch sooo viel gesagt und ich hätte mir Deinen letzten Kuss fest eingeprägt.“

Dagmar Wöhrl: "Ich umarme Dich. In Liebe, Mama.“

Auch nach so vielen Jahren kann die Unternehmerin es manchmal nicht wahrhaben, dass sie ihren geliebten Emanuel nie wieder im Arm halten wird: „Du hattest uns als Familie vollkommen gemacht. Du fehlst. Ich umarme Dich. In Liebe, Mama.“

Dazu veröffentlichte Wöhrl private Aufnahmen aus glücklichen Tagen. Die Fotos halten ihre Erinnerungen lebendig, sind ein kleiner Trost für ihre weinende Seele.

Auch Oli P. und seine Frau Paulina erlitten einen schweren Schicksalsschlag. Hier erfährst du mehr:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO/ Sven Simon