HundewissenDas bedeutet es, wenn dein Hund den Kopf zur Seite legt, wenn du mit ihm sprichst

Legt dein Hund seinen Kopf zur Seite, wenn du etwas zu ihm sagst? Dafür gibt es einen Grund.

Wenn du einen Hund hast, kennst du das bestimmt: Die Ohren des Vierbeiners sind aufgestellt, er legt den Kopf schräg, wenn du mit ihm sprichst und die Augen gucken dich direkt an. Wissenschaftler der veterinärmedizinischen Universität Wien fanden nun den Grund für das Verhalten der Tiere heraus: Hunde versuchen auf diese Weise die Emotionen des Menschen zu deuten.

Das bedeutet es, wenn dein Hund den Kopf zur Seite legt, wenn du mit ihm sprichst
Hunde halten ihren Kopf schräg, damit sie unsere Emotionen lesen können.
Foto: iStock/Mary Swift
 

Hunde deuten unsere Gesichtsausdrücke

Für die Studie haben Forscher mehreren Hunden unterschiedliche menschliche Gesichtsausdrücke auf einem Monitor gezeigt: Ein Ausdruck war grimmig, der andere derselben Person freundlich. Die eine Gruppe bekam eine Belohnung, wenn sie das Bild mit der negativ schauenden Person anstupsen; die andere Hundegruppe wurde belohnt, wenn sie Selbiges bei der lächelnden Person taten. Schließlich kam heraus, dass die Tiere unsere Gesichtsausdrücke deuten können. Allerdings ist unklar, ob sie auch die genaue Bedeutung dessen verstehen.

 

Darum legen Hunde den Kopf schief

Der Grund für die Schieflage des Kopfes der Haustiere ist simpel: Da ihre Schnauze ihnen im Sichtfeld liegt, halten Hunde den Kopf schräg, um unser Gesicht besser sehen zu können. 

Verwandte Themen:

Kategorien: