Produkte

Der "braune Bär" ist wieder da: Langnese-Eis der 70er ist zurück

Wer in den 1970er Jahren noch Kind war, denkt beim "Braunen Bär" nicht an ein Tier, sondern an das Langnese-Eis mit Karamell-Kern.

Brauner Bär von Langnese ist zurück
Ind en 1970er Jahren heiß begehrtes Eis: Der "Braune Bär" von Langnese Foto: langnese

Der Bär ist wieder da! Kein kuscheliger Teddybär, auch nicht der Bruno, sondern das legendäre Eis am Stiel von Langnese.

Warum ist dieses Speiseeis so beliebt? Wahrscheinlich ist die Füllung "Schuld" daran: Ein Karamellkern, umgeben von Karamell-Eis und Schokoladenüberzug.

Ursprünglich wurde es zwischen 1974 und 1986 produziert. Dann kam erst mal nichts. Die erste Neuauflage des "braunen Bären" gab es 1995/ 1996, später erst 2001. Und nun - 16 Jahre später - kommt er wieder: Anfang 2017 liegt der braune Bär wieder im Tiefkühlfach und lässt sowohl Kinderaugen strahlen, als auch die der Eltern, die nostalgisch in Erinnerungen schwelgen.

Vielleicht liegt der Erfolg aber auch in der Verpackung begründet: Ein reitender Indianer mit Federhaube - passend zu den TV-Erfolgen der 1970er Jahre wie etwa "Bonanza", "Rauchende Colts" und später auch "Winnetou".

Ein "brauner Bär" wiegt nur 49 Gramm und enthält rund 118 Kalorien.

Übrigens: Der "braune Bär" gehört zu dem wenigen Speiseeis, das eine eigene Facebook-Fan-Seite ("Wir wollen Brauner Bär zurück") hat. Die kann sich nun freuen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(ww7)