Familien-VerbrechenDer grausame Tod von Becky Watts: Getötet vom Stiefbruder

Was für ein grausamer Tod! Becky Watts war gerade erst 16 Jahre alt, da wurde sie von ihrem Stiefbruder ermordet. Der sagt, er „wollte sie nur erschrecken“.

Die 16-jährige Becky Watts aus Bristol in England wurde von ihrem Stiefbruder, Nathan Matthews, ermordet.
Die 16-jährige Becky Watts aus Bristol in England wurde von ihrem Stiefbruder, Nathan Matthews, ermordet.
Foto: Getty Images

 

Becky Watts: Warum ihr Stiefbruder sie ermordet hat

Es war im Februar 2015, als die Eltern von Becky Watts, ihr Vater Darren und ihre Stiefmutter Anjie Galsworthy aus Bristol in England, verzweifelt Fotos von Becky Watts in den Sozialen Medien posteten. Das junge Mädchen war am 19. Februar 2015 urplötzlich verschwunden und niemand hatte eine Ahnung, was mit ihr passiert sein könnte. 

Schnell stand der Verdacht im Raum, dass Becky Watts Opfer eines Verbrechens geworden sein könnte. Die Ermittlungen der Polizei, so berichtet die Cosmopolitan UK, führten schließlich zum Stiefbruder von Becky Watts: Nathan Matthews, der auf diesem Bild rechts zu sehen ist. Links ist seine Freundin Shauna Hoare zu sehen, die ebenfalls an dem Verbrechen beteiligt war.

 

Sein Fingerabdruck wurde in Becky's Blut gefunden

Im Blut von Becky an einem Türrahmen in ihrem Zimmer fanden die Polizisten einen Fingerabdruck von ihm. Im Verhör setzten die Beamten den Stiefbruder derart unter Druck, dass er das Verbrechen schließlich gestand.

Zwei Jahre später wurde Nathan Matthews jetzt wegen Mordes zu einer jahrelangen Haftstrafe verurteilt. Auch seine Freundin, Shauna Hoare, wurde wegen Totschlags verurteilt.

Nathan ist der Sohn von Anjie Galsworthy. Sie ist seit April 2014 mit Becky's Vater Darren Galsworthy verheiratet.

Beckys Vater Darren Galsworthy und ihre Stiefmutter, Anjie Galsworthy, sind völlig verzweifelt und fassungslos.
Beckys Vater Darren Galsworthy und ihre Stiefmutter, Anjie Galsworthy, sind völlig verzweifelt und fassungslos.
Foto: Getty Images
 

Becky's Körper wurden in einem Koffer gefunden

Das Gerichtsverfahren, das vor zwei Jahren am Brostol Crown Gericht begann, enthüllte die grausamen Details des Todes von Becky Watts: Gefunden wurde ihr Körper am 2. März in einem Garten von Freunden von Nathan Matthews und seiner Freundin. Er war in Teile zerstückelt, eingewickelt in Badematten und einen Duschvorhang und in einen roten Koffer gequetscht worden. 

Beckys Körper war übersät von Prellungen und 19 Messerstichen, die nach Aussage der Pathologin Deborah Cook, die die Autopsie durchgeführt hatte, nach ihrem Tod gesetzt wurden.

Die Freunde, denen der Garten gehört, gestanden später, dass ihnen 10.000 Pfund angeboten worden waren, damit sie den Leichnam von Becky in ihrem Garten versteckten.

 

Wie ist Becky Watts gestorben? 

Offenbar teilten Nathan Matthews und seine Freundin Shauna Hoare ein sexuelles Interesse an „jungen, attraktiven Frauen“. Das ergaben Auswertungen ihrer Text-Nachrichten. Hinzu kam eine tiefe Abneigung gegenüber Becky, der sie vorwarfen, die würde die gemeinsamen Stiefeltern von Becky und Nathan „manipulieren“.

 

Das alles führte dazu, dass Nathan und Shauna am19. Februar 2015 zu Becky's Haus gingen, um die junge Frau "zu entführen". Im Verhör sagte Nathan, er habe seine Stiefschwester „nur erschrecken wollen“. Doch es kam anders.

 

Nathan wickelt Klebeband über Beckys Mund

Während Shauna draußen im Garten wartete und eine Zigarette rauchte, klopfte Matthew an Becky Zimmertür. Als sie öffnete, packte er sie und wickelte Klebeband um ihren Kopf, über ihren Mund. Dem Gericht sagte er, er habe Becky gewarnt: „Solange du tust, was ich dir sage, wird dir nichts passieren.“ 

Dann fesselte er ihre Hände mit Handschellen und versuchte, sie in den roten Koffer zu quetschen. Becky versuchte, sich zu wehren, sie zappelte und versuchte, sich aus den Handschellen zu winden. Um Becky ruhigzustellen, drückte Nathan Matthews seine Hände über ihren Mund und ihre Nase. Wahrscheinlich erstickte das junge Mädchen dabei.

Ich erinnere mich daran, dass ich keinen Atem mehr hören konnte“, schilderte Nathan Matthews unter Tränen im Gerichtssaal im Oktober 2015. „Ich prüfte ihren Puls, da war nichts mehr. Da habe ich den Koffer zugemacht.

 

Nathan und Shauna taten so, als wäre nichts gewesen

Nathan Matthews behauptete immer, seine Freundin habe mit dem Tod von Becky nichts zu tun gehabt. Doch das Gericht sah das anders und verurteilte auch Shauna Hoare zu einer Haftstrafe. Unter anderem hatte sich herausgestellte, dass Shauna im Internet nach den Stichworten „Wie du einen Körper verstecken kannst“ gesucht hatte.

Das Plakat zum Gedenkgottesdienst für Becky Watts.
Das Plakat zum Gedenkgottesdienst für Becky Watts.
Foto: Getty Images

Becky's Tod war grausam und voller Gewalt. Doch Matthew und Hoare machten nach dem furchtbaren Mord mit ihrem Leben weiter, als sei nichts geschehen. Während die Familie von Becky sich wahnsinnige Sorgen um das junge Mädchen machte, schwiegen die beiden. Noch am Abend des Mordes bestellten die beiden sich Essen bei einem Lieferdienst und spielten Monopoly.

Nathan sagte dazu: „Ich wollte sie einfach vor der Wahrheit beschützen, damit sie glauben konnten, dass es Becky gut ginge, dass sie irgendwo glücklich sei“.

 

Beckys Vater wünscht seinem Stiefsohn den Tod

Nathan Matthes wurde wegen Mordes an seiner Stiefschwester zu 33 Jahren Haft verurteilt. Shauna Hoare wurde wegen Totschlags zu 17 Jahren Haft verurteilt.

Die Mutter von Nathan Matthews, Anjie, ist völlig fassungslos. In einer TV-Reportage über Beckys Tod, die im November im englischen Fernsehen lief, sagte sie: „Alles, was ich will, sind fünf Minuten mit Nathan. Ich will ihm in die Augen sehen und ihn fragen, warum er das getan hat“. 

Beckys Beerdigung: Ihr Sarg war mit Rosen verziert.
Becky's Beerdigung: Ihr Sarg war mit Rosen verziert.
Foto: Getty Images

Becky's Vater, Darren Galsworthy, wird deutlicher. Er wünscht sich, dass Nathan Matthews und Shauna Hoares dafür büßen, was sie seiner Tochter angetan haben: „Es gibt nur einen Weg, wie die beiden für diese Art Verbrechen bestraft werden könnten – sie müssten ihre eigenes Leben verlieren“.

Über den Verlust seiner Tochter Becky sagte er: „Es gibt keine Worte, um meine Verzweiflung und meine Trauer zu beschreiben.“

***

Weiterlesen:

Detmold: Mutter und 6-jähriger Sohn tot gefunden – Nachbar gefasst!

Schock-Geständnis: 7-Jähriger gesteht den Mord an 2-jähriger Schwester

ww1

Kategorien: