Haushaltsgeräte

Akku-Staubsauger: Das sind die besten Modelle

Seien wir ehrlich: Staubsaugen ist schon anstrengend genug, auch ohne das ständige Ein- und Ausstöpseln, ganz zu schweigen von der Belastung für unseren Rücken, die wir dabei jedes Mal erfahren, wenn wir uns bücken. Ein Akku-Staubsauger ist hier die perfekte Lösung.

Akku-Staubsauger in einem Raum
Mit einem Akku-Staubsauger bist du mobil und kannst unkompliziert von Raum zu Raum wechseln. Foto: iStock/Stefan Tomic

Die gute Nachricht ist, dass kabellose Akku-Staubsauger in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht haben, sowohl in Bezug auf die Saugleistung als auch auf die Akkuleistung - viele sind sogar leistungsfähiger und langlebiger als ihre kabelgebundenen Gegenstücke. Die besten Akku-Staubsauger stellen wir dir hier einmal genauer vor!

Die besten Akku-Staubsauger auf einen Blick

  1. Unser Testsieger: Philips Speedpro Staubsauger

  2. Super Preis-Leistungs-Verhältnis: VYTRONIX Leistungsstarker kabelloser Handstaubsauger

  3. Beste Leichtgewicht-Option: Kabelloser Staubsauger Tineco A11 Hero

  4. Am besten für Haushalte mit Haustieren geeignet: Schnurloser Stabstaubsauger von Shark

  5. Das Beste vom Besten: Schnurloser Staubsauger Dyson V11 Animal+

  6. Beste Laufzeit: Miele TriFlex HX1 Pro Staubsauger

Akku-Staubsauger Vergleich: Ein Überblick

Philips Akku-Staubsauger Speedpro: Leicht und wendig

Die Speedpro-Modelle von Philips sind vor allem leichtgängig und handlich. Mit 2,48 Kilogramm Gewicht ist der SpeedPro FC6726/01 im Vergleich zu anderen Modellen fast schon ein Leichtgewicht. Der Akku ist solide: Im Normalmodus sind bis zu 40 Minuten drin, bei intensiveren Einsätzen halbiert sich der Wert. In Kombination mit der leichten Bauart bietet er sich für die kleine Reinigung zwischendurch an – das zeigt sich auch am Staubbehälter: 0,4 Liter sind nicht üppig, aber perfekt geeignet für das schnelle Saugen zwischendurch. Alles in allem ein solides Modell für den alltäglichen Gebrauch!

  • Akku: bis 40 Minuten (Normalbetrieb), bis 20 Minuten (Turbo)

  • Inkludiertes Zubehör: Mini-Turbo-Bürste, Fugendöse, integrierte Bürste, Wandhalterung

  • Staubbehälter: 0,4 Liter

  • Besonderheit des Akkusaugers: LED an Düse für bessere Sicht

  • Gewicht: Akku-Stielstaubsauger mit geringem Gewicht

Preis-Leistungs-Sieger: VYTRONIX leistungsstarker kabelloser Handstaubsauger

Das clevere 3-in-1-Design dieses Akku-Staubsaugers umfasst einen Handstaubsauger-Modus für schwer zugängliche Stellen wie Ecken und Zwischenräume in Kissen. Mit dem Akku-Handstaubsauger erreichst du auch hoch gelegene Stellen und mit dem schlanken Stielstaubsauger kannst du jeden Boden reinigen. Dank des Ein-Klick-Entleerungssystems musst du dir nicht die Hände mit Staub und Schmutz dreckig machen - immer ein Pluspunkt! Falls du auf der Suche nach einem Handstaubsauger bist, bietet dir dieses Gerät im Alltag eine gute Hilfestellung.

  • Vorteile: Leicht, einfach zu manövrieren, erschwinglich, macht das Saugen schwieriger Stellen einfacher

  • Nachteile: Saugkraft nicht so stark wie bei teureren Alternativen

Kabelloser Akku-Stielstaubsauger Tineco A11 Hero

Mit seinem leistungsstarken Digitalmotor ist der Akku-Staubsauger von Tineco kraftvoll und dennoch extrem leise - perfekt für den morgendlichen Putzspaß. Der Akkusauger ist mit einer großen Multifunktionsbürste mit LED-Scheinwerfern, einer Funktion zum Entleeren des Staubsaugerbehälters mit nur einem Tastendruck und drei verschiedenen Saugmodi ausgestattet, um alle deine Reinigungsanforderungen und mehr zu erfüllen. Wenn du zwischen den Sofas oder auf den Möbeln reinigen willst, kannst du den kabellosen Staubsauger mit einem einfachen Klick in einen Handsauger verwandeln. Akkusauger und Handstaubsauger in einem? Mit diesem Gerät wird es möglich!

  • Vorteile: Leicht zu manövrieren, leise, kein Verheddern von Haaren, gute Saugleistung auf Teppichböden

  • Nachteile: Filter des kabellosen Staubsaugers müssen regelmäßig gereinigt werden, um Saugkraft zu erhalten

Schnurloser Akku-Stielstaubsauger von Shark

Der kabellose Akkusauger von Shark ist mit der Anti-Hair-Wrap-Technologie ausgestattet, welche Haare von der Bürste entfernt, während du saugst. Das Saugrohr des kabellosen Staubsaugers lässt sich klappen, damit du auch unter niedrige Möbel gelangst, ohne deinen Rücken zu belasten. Und der Akkusauger lässt sich mit wenigen Handgriffen in einen kleinen Handstaubsauger verwandeln. Alles in allem ein solides Modell, das dir das Reinigen deiner Wohnung im Alltag leichter machen kann - dieser kabellose Staubsauger kann sich sehen lassen!

  • Vorteile: Hervorragend zum Saugen von Haaren, doppelter Akku für extra lange Laufzeit, sehr effektive Teppichreinigung

  • Nachteile: Modell hat hohes Gewicht

Dyson V11 Animal+ Akku-Staubsauger

Dieser Akkusauger verfügt über ein Hightech-System, das die Saugleistung automatisch an die verschiedenen Bodenarten anpasst. Zudem kommt der Akku-Staubsauger mit einer Laufzeit von bis zu 60 Minuten, mit der du das ganze Haus und noch einiges mehr saugen kannst! Die Direct-Drive-Technologie sorgt für eine präzise Tiefenreinigung von Teppichen und Hartböden und die fortschrittliche Zyklontechnologie gewährleistet eine konstant starke Saugleistung von Anfang bis Ende. Nicht ohne Grund ist dieses Gerät (und sind es viele andere von Dyson) schwer gefragt!

Vorteile: kabelloser Staubsauger mit hoher Saugleistung, hoher Effizienz, langer Laufzeit, Hightech-Sensorsystem

Nachteile: Modell schwerer, teurer

Miele Triflex HX1 Pro Akku-Staubsauger

Der 3-in-1-Sauger TriFlex von Miele ist der erste kabellose Akkusauger der Marke - und er enttäuscht nicht. Mit den drei Betriebsarten Reichweite, Komfort und Kompakt kannst du die Reinigung ganz nach deinen Wünschen gestalten. Der Doppel-Akku sorgt für bis zu zwei Stunden ununterbrochenes Saugen. Die leistungsstarke Vortex-Technologie bietet die gleiche Saugleistung wie der stärkste kabelgebundene Staubsauger von Miele, arbeitet mühelos und passt sich jedem Bodentyp an. Eines ist sicher: Das Saugen wird dir mit diesem Gerät garantiert um einiges leichter fallen!

Vorteile: Gerät ist leicht, leistungsstark, effizient, langlebig, hohe Saugleistung

Nachteile: Bürste neigt zum Aufwickeln der Haare

Akku-Staubsauger kaufen: Fragen rund um das Gerät

Sind Akku-Staubsauger genauso gut wie kabelgebundene?

Man könnte meinen, dass kabellose Staubsauger weniger leistungsstark sind als Staubsauger mit Stecker, aber das hängt von der Art des Akkus und des Motors im Staubsauger beziehungsweise Gerät ab.

Akku-Staubsauger mit Hochspannungs- beziehungsweise Lithium-Ionen-Akkus können eine ebenso gute, wenn nicht sogar bessere Saugleistung erbringen als ein kabelgebundener Staubsauger mit demselben Motor. Außerdem sind kabellose Staubsauger viel leichter und flexibler und die meisten Geräte lassen sich in einen Handstaubsauger umwandeln, mit dem man Decken und Möbel reinigen kann. Demnach ist ein Akku-Sauger absolut vergleichbar mit dem klassischen Gerät mit Kabel, wenn nicht sogar besser.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Worauf sollte man beim Kauf eines Akku-Saugers achten?

Die Anschaffung eines Akku-Staubsaugers kann sehr teuer sein. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Funktionen von Vorteil sind und worauf man achten sollte.

  • Laufzeit: Schnurlose Staubsauger sind auf Akkus angewiesen, um mit Strom versorgt zu werden. Je länger die Laufzeit, desto besser ist der Akku. Die durchschnittliche Laufzeit beträgt etwa 45 Minuten, aber wenn du einen größeren Raum reinigst, kann es von Vorteil sein, sich für einen Staubsauger mit einer Akkulaufzeit von über einer Stunde zu entscheiden. Zudem gibt es Modelle mit abnehmbaren Akku. Da die Akku-Ladezeit sowie die Akku-Laufzeit je nach Gerät variieren, solltest du diese Funktion beim Kauf besonders im Blick haben.

  • Leistung: Gemessen in Volt, solltest du in der Regel nach einem Hochspannungssauger Ausschau halten, um eine bessere und effizientere Leistung zu erzielen. Zudem solltest du vor dem Kauf entscheiden, ob du "nur" einen Akku-Sauger benötigst oder ein Gerät, das gleichzeitig auch als Akku-Handstaubsauger genutzt werden kann.

  • Fassungsvermögen: Das ständige Entleeren des Schmutzbehälters kann mühsam werden, daher solltest du dich für einen Staubsauger mit einem großen Fassungsvermögen entscheiden. Im besten Fall handelt es sich bei dem Gerät deiner Wahl um einen Akku-Saugwischer, der nicht nur saugen, sondern auch nass wischen kann. 

  • Gewicht: Ein leichter Staubsauger wiegt zwischen zwei Kilogramm (sehr leicht) und 4,5 Kilogramm (schwer). Ein leichterer Staubsauger ist weniger ermüdend und lässt sich besser manövrieren. Zudem lässt er sich sorglos an der Wand befestigen und ist vergleichsweise handlicher und bequemer in der Anwendung.

  • Sensorische Technologie: Neuere Modelle sind mit einer intelligenten Technologie ausgestattet, bei der der Saugkopf die Bodenbeschaffenheit erkennt und seine Saugleistung automatisch an den jeweiligen Boden anpasst.

  • Digitale Anzeige: Überwache die Akkulaufzeit und andere wichtige Messwerte auf einem praktischen LCD-Display. So weißt du dank der Akku-Anzeige immer genau Bescheid, wie lange du noch saugen kannst und wann du den Akku wieder zur Station bringen musst.

  • Anti-Haar-Wirrwarr: Besonders wichtig, wenn du Haustiere oder lange Haare hast: Einige kabellose Staubsauger wickeln Haare beim Saugen nicht auf die Bürste auf oder haben spezielle Reinigungstechniken. Informiere dich, ob der Akku-Sauger eine rotierende Bürste hat oder nicht.

  • LED-Beleuchtung: Eine Kopf des Staubsaugers angebrachte LED-Beleuchtung kann helfen, unter Möbeln oder bei Dunkelheit besser zu sehen, sodass dir auch garantiert keine Wollmäuse, Haarbüschel oder sonstiger Schmutz flöten gehen.