Nachfolge geregelt

Die Geissens: Aus & Vorbei? Sie sind die Nachfolger

Die Geissens haben ihre Nachfolger bestimmt und müssen sich um ihr Imperium keinerlei Sorgen machen. Die Pläne der Millionäre scheinen wasserdicht… 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es ist noch nicht lange her, da mussten die Geissens einen Mega-Shitstorm über sich ergehen lassen. Nachdem Carmen und Robert Geiss in einem Interview geprahlt hatten "Lieber saudoof und reich als intelligent und am Supermarkt an der Kasse", fiel das Luxuspaar einmal mehr in Ungnade. 

Überhaupt ziehen die beiden TV-Stars, so kultig sie sind, immer wieder den Unmut der Öffentlichkeit auf sich. Vielleicht ein Grund dafür, warum Carmen und ihr Roooooooobert ihre Nachfolge bereits geregelt haben… 

Die Geissens bestimmen ihre Nachfolger

Weder Carmen mit 56 Jahren noch Robert mit 57 Jahren müssen an die Rente denken. Doch wie heißt es so schön? Früh geregelt ist halb gewonnen – oder so ähnlich. Immerhin haben sich die Geissens in den vergangenen Jahrzehnten ein Imperium aufgebaut. Von der Familien-TV-Show über ihr Modelabel bis hin zum eigenen Hotel ist alles dabei. 

Doch wer soll das alles weiterführen, wenn Carmen und Robert mal keine Lust mehr aufs Rampenlicht bzw. auf die Arbeit haben? Das wissen die beiden Millionäre schon jetzt: ihre Töchter Davina (18) und Shania (16). 
"Wir haben unsere Nachfolger in der Familie. Das müssen wir jetzt nur noch vernünftig ausverhandeln …", enthüllt Robert im Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Im Gefängnis! Carmen Geiss am Rande des Nervenzusammenbruchs

So wird das Imperium Geiss aufgeteilt

Glück für Mama und Papa, dass die beiden Töchter zwar unterschiedliche Leidenschaften und Ziele haben, diese aber perfekt zum Imperium Geiss passen. Carmen Geiss verrät: 
"Die eine möchte das Geschäft, die andere die Serie übernehmen. Davina möchte Mode und Immobilien verkaufen – Shania modeln und auch ins TV. Da ist also von uns auf jeden Fall was mit drin."

Aus & Vorbei? Einen Zeitplan gibt’s nicht

Wann genau die Geissens ihr Imperium an ihre Töchter weitergeben, verrieten die TV-Stars natürlich nicht. Man darf viel eher davon ausgehen, dass den beiden die Arbeit und der Medienrummel weiterhin Spaß bereiten. Immerhin nutzte Carmen Geiss das Interview direkt, um eine Dreifach-Bewerbung an RTL einzureichen. Sie verkündete mit Blick auf sich und ihre beiden Töchter: "Beide möchten zu 'Let's Dance' – genau wie ich…"

Tanzparkett statt Ruhestand, das klingt nach den typischen Geissens!

Zum Weiterlesen: