Styling-Tipps Die perfekte Jacke für jede Figur

Inhalt
  1. Die perfekte Jacke?
  2. Betonen oder hervorzaubern
  3. Verstecken oder kaschieren
  4. Auf die richtige Passform setzen
 

Die perfekte Jacke?

Wie finde ich die perfekte Jacke für meine Figur? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn schließlich sind wir alle verschieden: Figurtypen wie groß, klein, kurvig oder schmal können zwar auf uns zutreffen, aber die gesamte Einzigartigkeit unseres Körpers oder auch unserer Vorlieben, können solche Kategorisierungen wohl kaum treffen. Es gibt also nicht die eine perfekte Jackenform für den einen bestimmten Figurtyp. Was es jedoch gibt, sind verschiedene Details, auf die du achten kannst, um etwas zu betonen oder zu kaschieren. Hier findest Du Tipps und Anregungen, die Dir dabei helfen, die perfekte Jacke für dich und deine Figur zu finden.

 

Betonen oder hervorzaubern

Was uns gefällt, darf gern hervorgehoben werden. Muster, besondere Farben oder Schnitte, die eine bestimmte Stelle des Körpers durch eine figurnahe Passform hervorheben, helfen dabei. Beim Hervorzaubern von Vorzügen können diese Eigenschaften einer Jacke ebenfalls unterstützen: Ein kleiner Busen wirkt durch ein Muster oder Verzierungen wie Volants im Brustbereich gern mal doppelt so groß, während ein Po, der von einer enganliegenden Jacke umschmeichelt wird, einen großen Auftritt hat.

 

Verstecken oder kaschieren

Wer sich wohl fühlt, wenn eine vermeintliche Problemzone eher im Hintergrund bleibt, kann auf gedeckte, eher dunkle Töne und einfarbige Stücke setzen. Lang und lässig geschnittene Jacken können den Wohlfühlfaktor erhöhen, setzen die Figur aber nicht unbedingt perfekt in Szene. Wichtig ist, dass lässig und nicht-körperbetont nicht gleichzusetzen ist mit zu groß: Dass eine Jacke perfekt passt, ist die wichtigste Eigenschaft einer perfekten Jacke.

 

Auf die richtige Passform setzen

Lässig und weit geschnitten oder auch oversize ist nicht das gleiche wie zu groß, genau wie körpernah nicht gleich (zu) eng bedeutet. Die Frage, ob wir uns in einer Jacke wohlfühlen oder nicht, ist eigentlich der beste Richtwert dafür, ob eine Jacke passt oder nicht: Es sollte weder zwicken noch schlackern und darüber hinaus muss es sich gut anfühlen und gefallen.

Kleiner Tipp: Bei längeren, lässig geschnittenen Jacken ist es oft vorteilhaft, wenn das restliche Outfit eher figurnah gehalten ist. Umgekehrt ist es dementsprechend bei enganliegenden Modellen: Sie ergänzen lässigere, weitere Outfits perfekt.

 

Zum Weiterstöbern:

Nie mehr suchen: Das ist der richtige Schuh zu jedem Kleid

Jacken-Trends im Herbst 2018: Die schönsten Modelle und Kombinationen

Wunderbar wandelbar: Maxikleider mit langen Ärmeln

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte