Schaurig schön!Diese Last Minute Halloween-Kostüme kannst du ganz einfach selber machen

Zum Gruseln: Die Halloweenparty steht vor der Tür und du hast weder ein Kostüm, noch Zeit (oder das Budget), dir eins zu besorgen. Diese fünf Kostüm-Ideen gehen nicht nur schnell, sondern du musst nicht mal dafür einkaufen gehen.

Inhalt
  1. Wer es lustig mag: The End Is Near Schild
  2. Für Brünette: Wednesday Addams
  3. Für Blondinen: 11
  4. Wer wirklich faul ist: Geist
  5. Wenn's schnell gehen muss: Mumie

Jeder hat wohl schon einmal verschwitzt, später noch auf eine Party zu müssen. Im Prinzip kein Problem – einfach schnell ein Paar High Heels und etwas Lippenstift – fertig! Schwieriger gestaltet sich das jedoch, wenn es sich dabei um eine Kostüm-Party handelt: An Halloween ohne Kostüm auftauchen? Im besten Fall noch mit einer „Error 404 – Costume not found“ Nachricht? Eher uncool! Doch Zeit oder Geld, dir falsche Kontaktlinsen, Vampirzähne oder ein schwarzes Schwanen-Tutu zu kaufen hast du genauso wenig.

Ob du die Party total verschwitzt hast, spontan eingeladen wurdest oder einfach keine Lust auf viel Mühe hast – mit diesen fünf Last-Minute-Halloween-Kostümen ist dir schnell geholfen.

Halloween-Make-Up und Haare: So wird's ein Hingucker

Grusel-Spaß: 5 Tipps für eine schaurig schöne Halloween-Party

 

Wer es lustig mag: The End Is Near Schild

Du bist spät dran für die Halloween Party aber möchtest unbedingt zeigen, dass du Humor hast? Da ist guter Rat oft teuer. Doch wir hätten da eine Idee: Hast du in letzter Zeit Mal eine größere Onlinebestellung getätigt? Perfekt! Was du jetzt brauchst, ist der Karton. Schneide zwei gleichgroße Pappstücke zurecht und schneide jeweils zwei Löcher in die obere Kante. Durch diese kannst du die beiden Stücke nun so mit einer Schnur verbinden, dass du dir das Schild über die Schultern hängen kannst. Jetzt nur noch „the end is near“ mit Edding auf die Vorderseite schreiben – und schon bist du ein Verschwörungstheoretiker direkt von den Straßen New Yorks.

Bonus Tipp: Am besten denkst du dir ein paar lustige Theorien aus, die du auf der Party verbreiten kannst.

 

Für Brünette: Wednesday Addams

Du möchtest dich als eine schaurige Gruselheldin verkleiden, aber am liebsten mit deiner eigenen Kleidung und vor allem ohne Perücke! Für Brünette haben wir da einen absoluten Klassiker auf Lager: Wednesday Addams. Für ihren Look solltest du zunächst dein Gesicht blass und deine Augen schwarz schminken und auch deine Lippen schwarz anmalen. Dann machst du dir zwei einfache Zöpfe, die links und rechts vorne über deine Schultern fallen sollten. Um den Stil der Addams-Tochter zu imitieren brauchst du nur noch ein hochgeschlossenes, weißes Hemd (gern auch aus seinem Kleiderschrank) und entweder ein schwarzes Kleid oder einen schwarzen Crew Neck Pullover mit Hose oder Rock und Strumpfhose. Dazu noch ein Paar schwarze Boots – fertig ist der Wednesday Look.


 
 

Für Blondinen: 11

Auch für Blondinen haben wir natürlich eine Halloween-Heldin mit ihrer eigenen Haarfarbe zur Hand: Wer aktuelle Bezüge in seinen Kostümen liebt, der verkleidet sich als 11 von Stranger Things. Das Mädchen mit den Superkräften aus der beliebten Netflix Serie trägt in der ersten Staffel ein Signature Outfit, das du garantiert mit Stücken aus deinem eigenen Schrank nachmachen kannst. Im Original trägt 11 ein rosa Kleid mit weißem Kragen. Wer das nicht hat, kommt aber auch ganz einfach mit einem ähnlich niedlichen (auch gern weißen) Kleid davon. Dazu trägst du eine Jeansjacke und weiße Chucks. Wenn du außerdem zufällig sportliche, weiße Kniestrümpfe hast, dann zieh auch diese unbedingt an. Wenn nicht, dann einfach mal in seinem Kleiderschrank schauen...

Für extra Authentizität gerne noch mit Lippenstift etwas „Blut“ unter deine Nase malen – und immer schön grimmig gucken!

Halloween Rezepte: Schaurig Schönes zum Gruseln

 

Wer wirklich faul ist: Geist

Alldiejenigen, die entweder absolut keines dieser Kleidungsstücke im Schrank haben oder einfach lieber auf ein traditionelles Gruselkostüm setzen, die können noch immer als guter alter Geist gehen. Das Kostüm, das ganz einfach aus einem Bettlaken mit Löchern besteht, hat sich immerhin über Jahrzehnte hinweg bewährt (und hat somit vielleicht sogar einen gewissen Nostalgie-Faktor). Am besten hältst du deine Kleidung unter dem Bettlaken ebenfalls in weiß. Dann wirfst du dir ein altes weißes Bettlaken (bitte ohne Muster!) über und schneidest zwei Löcher für deine Augen aus.

Extra Tipp: Sind die Augen mit dem oberen Ende eher nach außen gerichtet, siehst du gleich viel bösartiger aus.


 
 

Wenn's schnell gehen muss: Mumie

Einfach drauf loswickeln und schon ist ein Kostüm zum Fürchten fertig. Ob Verbände, Mullbinden, Klopapiert oder ein in Streifen geschnittenes Bettlaken, du hast die Qual der Wahl. Am besten kleidest du dich vorher komplett in weiß und wickelst dann die Stoffe um dich herum und befestige sie mit Sicherheitsnadeln. Und fertig ist dein Last Minute Halloween-Kostüm und das selbstgemacht. 

Extra Tipp: Tunk deinen Stoff vorher in verdünnten Kaffee - so sieht es gleich viel älter und verschlissener aus. 


 

Zum Weiterlesen:

Kategorien: