Was war da los?Florian Silbereisen: Peinlicher Patzer im TV - Alle konnten es sehen!

Eigentlich läuft bei Florian Silbereisen immer alles rund, doch am Wochenende kam es in seiner Show im wunderschönen Berge und See-Panorama zu einem unangenehmen Patzer. 

Kaum jemand steht so souverän als Moderator auf der Bühne wie Schlager-Star Florian Silbereisen. Seit vielen Jahren führt der 38-Jährige mit seiner lockeren Art durch diverse Sendungen und hat sich damit mittlerweile eine große Fanbase aufgebaut. Doch am Wochenende ging unerwartet auch bei dem Sänger mal etwas schief.

 

Florian Silbereisen: In seiner Show fiel das Playback aus

Am Samstagabend moderierte der Ex von Helene Fischer die ARD-Live-Show "Schlager, Stars & Sterne – Die Große Seeparty in Österreich" mit gewohnt guter Laune und viel Charme – bis ihn ein Patzer der Produktion aus dem Konzept brachte. Gerade einmal eine halbe Stunde nach Beginn kam es zu einem peinlichen Vorfall.

Während des Auftritts von Star-Gast Semino Rossi setzte plötzlich das Playback aus. Während das Publikum weiter klatschte, stand der Sänger etwas ratlos da. Von der Seite hörte man dann plötzlich Florian Silbereisen rufen: "Semino, geht es los?". Doch die Musik ging danach nicht weiter.

Florian Silbereisen: Fiese Demütigung in aller Öffentlichkeit - Wie kann SIE ihm das nur antun?

Schnell stellte der Moderator fest: "Jetzt haben wir ein erstes technisches Problem." Als Florian Silbereisen die Produktion fragte, wann es denn nun weitergehe, kam keine Antwort zurück. Zum Glück hatte der Schlager-Star als erfahrener Entertainer aber einen lockeren Spruch parat. In Richtung Semino Rossi witzelte er: "Du bist wenigstens da. Das ist schon mal gut."

 

Florian Silbereisen: Viel Häme für TV-Panne

Wenig später wurde Florian Silbereisen dann von der peinlichen Panne erlöst. Das Playback setzte wieder ein und Semino Rossi konnte seinen Auftritt fortführen. Auch wenn allgemein bekannt ist, dass bei Schlager-Shows dieser Art auf Live-Gesang meistens verzichtet wird, gab es für den Patzer jede Menge Häme im Netz.

"Playbackfail bei der Live-Veranstaltung. Läuft.“ "Dachte Semino Rossi hat den Text vergessen“, "Mini Playback Show“ und "Die schlimmste Playback Show seit Jahren. Pannen ohne Ende“, schreiben die Zuschauer bei Twitter und Facebook. Die kritischen Stimmen dürften Florian Silbereisen aber nicht sehr zusetzen. Mit 4,31 Millionen Zuschauern holte die Show am Samstagabend nämlich deutlich den Tagessieg, wie "quotenmeter" berichtet.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: