Ruhe in Frieden!

Hardy Krüger (†93): Das Rätsel um seine letzte Ruhestätte

Der Schmerz sitzt tief! Auch zweieinhalb Monate nach dem Tod von Hardy Krüger wissen seine Kinder nicht, ob und wo er beigesetzt wurde.

Hardy Krüger (†93): Das Rätsel um seine letzte Ruhestätte
Foto: IMAGO / Sven Simon

Was ist mit der Asche von Hardy Krüger (†93) geschehen? Wurde die Film-Legende längst beigesetzt? Wird es noch eine öffentliche Trauerfeier geben? Fragen über Fragen, auf die es keine Antwort zu geben scheint ...

Auch interessant:

Nach dem Tod von Hardy Krüger (†93): Kinder wissen nicht, wo er begraben liegt

Elf Wochen sind mittlerweile vergangen, seitdem Hardy Krüger am 19. Januar 2022 in seiner Wahlheimat Palm Springs in Kaliforniern starb. Elf Wochen, in denen seine Kinder Hardy Krüger Jr. (53), Christiane (76) und Malaika (55) darüber im Unklaren gelassen wurden, was mit der Asche ihres Vaters, die an Witwe Anita übergeben wurde, geschehen soll.

"Wo er nun ruht, weiß ich bis heute nicht! Natürlich wäre es schön, wenn wir Kinder erfahren würden, ob und wo unser Vater seine letzte Ruhe fand oder finden soll", verrät Christiane gegenüber der "Bild".

Ihr Wunsch: Ihren Vater in Berlin bestatten lassen. "Er war zwar ein Weltenbummler, aber er war trotz allem auch ein guter Deutscher. Er ist in Berlin geboren, liebte die deutsche Sprache und Literatur. Deshalb würde ich mir für ihn wünschen, dass er in Berlin beerdigt wird – und nicht in Palm Springs, in dieser künstlichen Welt", so Christiane.

Gedenkfeier für Hardy Krüger (†93): Tochter Christiane ist entrüstet

Ob eine Beerdigung in Berlin geplant ist, ist aktuell nicht bekannt. Allerdings soll Witwe Anita eine große Gedenkfeier in der Geburtsstadt von Hardy Krüger planen, um Freunden, Fans und Weggefährten die Möglichkeit zu geben, ebenfalls Abschied von der Film-Legende zu nehmen. Eine Idee, die bei Töchterchen Christiane auf wenig Begeisterung stößt. "Unser Vater und Großvater mochte keine Ehrungsfeiern, schon gar nicht seine eigenen", so die Schauspielerin. Trotzdem fügt sie hinzu: "Wir respektieren das. Möge er nun in Frieden ruhen."

Trauer verfliegt nicht einfach über Nacht! Mit unseren Tipps schafft ihr es dennoch, den Schmerz nach und nach vergehen zu lassen. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Sven Simon