Hartz und Herzlich: Brutaler Angriff auf Beate!

Beate von der RTLZWEI-Doku "Hartz und Herzlich" muss so einiges einstecken. Jetzt wurde sie schwer verletzt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In der letzten Folge von "Hartz und Herzlich" (20.10.) erzählte Beate (52), was ihr kürzlich widerfahren ist. Die dreifache Mutter sei vor der eigenen Haustür angegriffen worden - und zwar von keiner Unbekannten: Die Jugendfreundin von Tochter Chantal (20), die "massive Probleme" habe.

Angriff auf Beate: Tochter greift ein

Aus diesem Grund habe Beate ihr Hilfe angeboten. Doch die nahm die Freundin anders an, als gedacht: "Sie springt hoch, packt mich an den Haaren, zieht mich runter und dost (haut) mir zweimal mit der flachen Hand auf den Hinterkopf", so die 52-Jährige. Die Situation hat sich direkt vor ihrer Haustür ereignet. Als Chantal ihre Mutter hört, droht sie ihrer einstigen Jugendfreundin: "Pack meine Mutter noch einmal an!" Die junge Frau ging daraufhin. Sie soll nicht nüchtern gewesen sein. 

Hartz und Herzlich: Brutaler Angriff auf Beate!
"Hartz und herzlich"-Beate wurde schwer angegriffen. Foto: RTL2

Angriff auf Beate: Schlimme Folgen

Seit dem Vorfall habe Beate Zahnschmerzen, die Zahnwurzel sei gebrochen, der Mund noch immer blutig. Zudem seien ihre Depression, die sie seit drei Jahren hat, durch den Angriff verstärkt. "Ich habe Angstzustände weil ich denke, die kommt wieder." Chantal macht sich Sorgen um Beate: "Meiner Mutter geht es auch so schon nicht gut." 

Beate versteht nicht, warum die Jugendfreundin ihrer Tochter sie so brutal angegriffen hat. "Wir haben uns immer gut verstanden und konnten immer alles regeln." Eine gute Sache habe die Erfahrung aber gezeigt: "Ich bin richtig stolz auf meine kleine Chantal." Die sei sonst mehr für ihr Mundwerk, als für Taten bekannt. 

"Hartz und Herzlich" läuft dienstags um 20:15 Uhr auf RTLZWEI oder im Vorfeld auf TVNOW. 

Verwandte Themen: