Schwere Schicksalsschläge

Jürgen Prochnow: Seine Ex-Freundin vergiftete die eigene Tochter († 7)

Jürgen Prochnow kann als Schauspieler viele Erfolge feiern, doch privat hat das Schicksal mehrfach entsetzlich hart zugeschlagen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jürgen Prochnow: „Dieser Schmerz hört niemals auf“

Gerade erst feierte Jürgen Prochnow seinen 80. Geburtstag. Er wirkt ganz bei sich angekommen – ja, sogar zutiefst zufrieden. Dass er das überhaupt jemals wieder sein würde, daran hat er vermutlich selbst nicht geglaubt. Schließlich versank er in der Vergangenheit in den tiefsten Abgründen des Lebens. Etwa, als seine schwer drogensüchtige Ex-Freundin Antonia Reininghaus vor 33 Jahren die gemeinsame Tochter Johanna († 7) mit Schlaftabletten vergiftete. Zwei Jahrzehnte nach dieser Tragödie nahm sie sich selbst das Leben. „Dieser Schmerz hört niemals auf“, sagt der Schauspieler noch heute. Auch beide Ehen – mit Isabel Goslar und Birgit Stein – scheiterten. Dramatisch: Birgit verunglückte vor zwei Jahren tödlich bei einem Motorradunfall – mit nur 50! „Ich musste einige Schicksalsschläge ertragen und manchmal dachte ich, ich zerbreche daran“, fasst Jürgen Prochnow sein Leid zusammen.

Nur ein einziger Mensch konnte Jürgen Prochnow noch helfen

Erst als er Verena Wengler (58) 2011 am Theater kennen und lieben lernte, sah er wieder ein Licht am Ende des Tunnels. „Ich bin so froh darüber, dass wir beide uns gefunden haben. Mein Leben hat eine neue Bedeutung für mich bekommen. Auf einmal scheint die Sonne wieder.“

Im dritten Anlauf fand Jürgen Prochnow das ganz große Glück

2015 gibt sich das Paar das Jawort. Und Jürgen Prochnow? Der kann endlich wieder strahlen und mit den dunkelsten Kapiteln seines Lebens Frieden schließen: „Im dritten Anlauf habe ich endlich das ganz große Glück gefunden – dann, als ich schon nicht mehr an die große Liebe geglaubt habe.“ Klingt ganz nach einem wunderschönen Happy End ...

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Horst Galuschka

Weiterlesen: