GefahrKatze allein Zuhause: Warum du die Fenster immer (!) schließen solltest

Verlässt man die Wohnung, lüftet man gerne mal durch. Wer eine Katze hat, sollte das lieber lassen: Gekippte Fenster können eine tödliche Gefahr für die Stubentiger darstellen.

Die Fensterbank ist einer der Lieblingsplätze jeder Katze. Schließlich gibt's durch die Scheibe jede Menge zu beobachten. Ist das Fenster gekippt, kann die Aussicht allerdings zur Gefahr werden... Wer dann nicht Zuhause ist und zurückkommt, kann seinen Stubentiger im schlimmsten Fall tot wiederfinden.

Denn Katzen sind neugierige Haustiere mit einem starken Trieb. Gekippte Fenster sind wie eine Einladung nach draußen für sie. So kommt es leider nicht selten vor, dass sich eine Katze versucht durch den schmalen Fensterschlitz zu quetschen. Bleiben sie dann mit der Hüfte stecken, kann sie das in Panik versetzen. Die Samtpfoten rutschen dann weiter nach unten und die Katzen können sich schwer verletzen. Wie, Geliebte Katze' berichtet, kann ihr Körper zwischen Rippenbogen und Becken zusammengedrückt werden. Knochenbrüche, Quetschungen und Organschäden können die Folge sein. Nicht selten führt das zum Tod. 

Katzenhalter sollten beim Verlassen der Wohnung unbedingt alle Fenster komplett schließen.

Katze allein Zuhause: Warum du die Fenster immer (!) schließen solltest
Wenn du deine Katze alleine Zuhause lässt, solltest du die Fenster vorher schließen.
Foto: iStock
 

So rettest du eine eingeklemmte Katze 

Wenn du eine Katze in einem Fensterspalt siehst, solltest du schnell handeln: Fasse mit einer Hand unter den Brustkorb, mit der anderen unter den Bauch. Hebe das Tier etwas an, sodass du sie in die größere Öffnung heben und herausholen kannst. Danach solltest du umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Sollte dir die Rettung nicht gelingen, alarmiere die Feuerwehr.

 

Katze in Oberfranken im Fenster eingeklemmt 

Erst im Juni wurde ein Fall aus Oberfranken bekannt. Wie ,RTL' unter der Berufung auf die Deutsche Presse Agentur berichtet, rettete eine Zeitungsbotin eine eingequetschte Katze aus einem Fensterspalt. Die Frau brachte das an den Hinterbeinen leicht lahmende Tier zur Polizei. Die Besitzerin, die zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause war, wurde informiert.

Mehr zum Thema:

Kategorien: