Träume bestimmen

Luzides Träumen lernen: In 5 Schritten deine Träume beeinflussen

traeume beeinflussen tricks
(1/6) yulkapopkova / iStock

Beeinflusse deine eigenen Träume

Wusstest du, dass du deine Träume beeinflussen kannst? Das nennt man luzides Träumen!  So drehst du Albträume ins Positive, findest nachts für Probleme kreative Lösungen - oder hast einfach eine schöne Zeit.

Durch die Lüfte fliegen oder auch prickelnde Romanzen erleben... Träum doch, was du willst!

Wie das? Durch luzides Träumen, oder auch ein Klartraum! Das ist ein Traum, bei dem du dir darüber bewusst bist, dass du gerade träumst. Der Vorteil: Wenn du dir darüber bewusst bist, dass du träumst, kannst du deinen Traum oft steuern.

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass luzides Träumen erlernbar ist.

Psychologe und Autor Jens Tiehmann (Klartraum, Rowohlt, 8,99 Euro) verrät , wie du luzides Träumen lernen kannst. Schritt für Schritt ...


Auch spannend:

Traumdeutung nach Sigmund Freud: Reise ins Unbewusste

Traumdeutung: Was bedeuten die Bilder im Kopf?

Traumdeung: Das bedeuten Ihre erotischen Träume

traeume beeinflussen tricks
(2/6) yulkapopkova / iStock

Schritt 1

Luzides Träumen lernen: Schritt 1

 

Lass keinen Traum entwischen

Die meisten Menschen vergessen sofort, was sie geträumt haben. Das kann man leicht ändern.

Kuschel dich abends in die Kissen und nimm dir vor, dich an deinen Traum zu erinnern. Frage dich dann morgens nach dem Aufwachen: Was habe ich geträumt? Wie habe ich mich dabei gefühlt?

traeume beeinflussen tricks
(3/6) yulkapopkova / iStock

Schritt 2

Luzides Träumen lernen: Schritt 2

 

Detektiv-Arbeit leisten

Diese Erinnerungen schreibst du auf. Häufig kehren die Bilder der Nacht wieder.

Wir träumen von der verflossenen Liebe oder einem Haus im Grünen. Dahinter verbergen sich oft geheime Wünsche, denen wir leicht auf die Spur kommen können: mit einem Traum-Tagebuch.

Trage deine Träume zwei Wochen lang jeden Morgen ein. Nach einer Weile kannst du in den Notizen lesen und erkennen, welche Themen sich ständig wiederholen.

traeume beeinflussen tricks
(4/6) yulkapopkova / iStock

Schritt 3

Luzides Träumen lernen: Schritt 3

 

Konzentration ist gefragt!

Mithilfe des Tagebuchs weißt du jetzt schon viel mehr über deine Träume - und kannst eingreifen! Wie? Indem du dir abends vornimmst: "Ich werde meinen Traum bewusst erleben."

Jetzt geht es also wirklich ans luzide Träumen! Wichtig ist, vor dem Einschlafen zu entspannen und sich darauf zu konzentrieren.

traeume beeinflussen tricks
(5/6) yulkapopkova / iStock

Schritt 4

Luzides Träumen lernen: Schritt 4

 

Was darf 's sein?

Während du dich entspannst, frage dich: Was genau möchte ich träumen?

Stell es dir am besten in Bildern vor. Das erhöht die Chance, sie im Traum noch einmal zu erleben.

traeume beeinflussen tricks
(6/6) yulkapopkova / iStock

Schritt 5

Luzides Träumen lernen: Schritt 5

 

Eine kurze Pause, bitte

Jetzt bist du kurz vorm Ziel: Die letzte Stufe besteht darin, die Schlafphase kurz zu unterbrechen. Am besten am Wochenende, wenn Zeit zum Experimentieren ist.

Schläfst du normalerweise schnell ein? Dann stell dir kurz vorher den Wecker so, dass er in etwa 15 Minuten klingelt. Das ist der richtige Moment, um zu bestimmen, was im Traum passiert.

Konzentriere dich dazu ganz fest auf deinen Wunsch-Traum. Wenn du danach wieder einschläfst, kannst du das ersehnte Kino im Kopf erleben!