Battle Royal Meghan Markle vs. Herzogin Kate: Wer hat wen zum Weinen gebracht?

Herzogin Kate und Meghan Markle gerieten offenbar 2018 aneinander. Aber wer brachte wen zum Weinen?

Video Platzhalter

Meghan Markle (39) soll Herzogin Kate (39) 2018 zum Weinen gebracht haben - das berichteten zumindest zahlreiche Medien damals. Der Grund: Die Herzogin von Cambridge soll mit den Ansprüchen Meghan überfordert gewesen sein. Der Palast dementierte damals, dass Meghan Kate zum Weinen brachte. Im TV-Interview mit Oprah Winfrey am Sonntag (7.3.) in Los Angeles stellte Meghan nun klar: "Ich habe Kate nicht zum Weinen gebracht. Es war umgekehrt." Doch eine Anschuldigung steht immer noch im Raum.

 

Meghan: Hat sie DAS gegenüber Kate getan? 

Meghan Markle schilderte im Talk mit Oprah Winfrey noch einmal die Situation: "Ein paar Tage vor der Hochzeit war sie wegen eines Blumenmädchens aufgebracht und es verletzte meine Gefühle. Es brachte mich zum Weinen." Kate habe sich dafür entschuldigt, ihr Blumen gebracht und eine Nachricht geschrieben, so Meghan. Doch die heute 39-Jährige soll immer noch so wütend gewesen sein, dass sie ihrer Schwägerin laut Informationen der Times die Tür vor der Nase zugeknallt haben soll.

Meghan Markle vs. Herzogin Kate: Wer hat wen zum Weinen gebracht?
Meghan soll wegen Kate geweint haben - nicht umgekehrt.
Foto: Pool/Samir Hussein/WireImage/Max Mumby/Indigo/Getty Images
 

Meghan: "Ich habe ihr verziehen"

Im Interview mit Oprah sagt Meghan allerdings, dass es die Tür-Situation mit Kate nicht gegeben habe und merkt an: "Ich denke, es ist nicht fair, ihr gegenüber über Details zu reden, denn sie entschuldigte sich und ich verzieh ihr", so Meghan.

Letztlich wissen nur Meghan und Kate, was sich genau im Jahr 2018 vor der Hochzeit von Prinz Harry und der "Suits"-Schauspielerin abspielte. Sicher ist wohl: Beste Freundinnen werden die beiden in diesem Leben nicht mehr. 

Verwandte Themen:

Kategorien: