Michael Schumacher: Schock-Nachricht für die Familie - Nimmt der Albtraum denn kein Ende?

Der große Traum scheint geplatzt. Kein Geld der Welt kann bei diesem Schicksalsschlag helfen...

Der große Traum scheint geplatzt. Kein Geld der Welt kann bei diesem Schicksalsschlag helfen...
Foto: IMAGO / Motorsport Images

Achterbahnfahrt der Gefühle für Familie Schumacher

Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle für Familie Schumacher. Eine Schocknachricht jagt die nächste. Neben dem Kummer um Michael (53), der sich seit seinem schrecklichen Skiunfall im Winter 2013 noch immer abgeschirmt in der Reha befindet, erlitt jetzt auch sein Sohn Mick (23) einen schweren Schicksalsschlag. Sein großer Traum, wie einst sein Vater Formel-1-Weltmeister zu werden, rückt in schier unerreichbare Ferne. Der Vertrag bei seinem Rennstall Haas läuft Ende 2022 aus. Ob er verlängert wird, scheint fraglich. Kein anderer will ihn haben, selbst Ferrari, die ihn immer unterstützt haben, nicht. Denn Micks Leistung lässt mehr als nur zu wünschen übrig.

Man kann nur erahnen, wie verzweifelt er sein muss. Das bedeutet quasi für ihn das vorzeitige Karriere-Ende als Rennfahrer.

Papa Michael Schumacher kann seinen Sohn nicht trösten

Tragisch: Papa Michael ist zu krank, um seinem Junior zu helfen, ihm an der Strecke Beistand zu leisten oder Mut zuzusprechen. Eine Aufgabe, die Mama Corinna (53) zufällt. Sie begleitet Mick zu den Rennen und baut ihn auf, wenn er seinen Boliden mal wieder geschrottet hat. Insgeheim muss ihr das Herz bluten, mitanzusehen, wie Mick vergeblich dem Erfolg seines Vaters hinterherstrampelt.

Doch jetzt kommt noch die Angst hinzu: Viele befürchten, dass der Junge nun seinen letzten Mut zusammenkratzt und alles riskiert, was in seiner Macht steht, um doch noch ein paar Punkte zu holen und allen zu beweisen, dass er eine neue Chance verdient haben könnte. Bisher hat er seine Unfälle glimpflich überstanden – doch nun wird es für ihn lebensgefährlich, wenn er alles riskiert. Nimmt der Albtraum bei Familie Schumacher denn kein Ende?

Im Video: Carmen Geiss: Finger weg von den Frauen, mein lieber Robert!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Motorsport Images