Bergdoktor-Star

Monika Baumgartner: Neues Demenz-Drama bricht ihr das Herz!

Monika Baumgartners Freude an den Dreharbeiten zur neuen Bergdoktor-Staffel wird durch ein neues Drama in ihrer Familie zerstört.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Monika Baumgartner: Die Sorge um ihre Mutter bricht ihr das Herz

Sie hatte sich so auf die Dreharbeiten zur neuen „Bergdoktor“-Staffel gefreut. Doch Monika Baumgartner (69) kann die Arbeit gar nicht genießen. Denn es gibt ein neues Demenz-Drama. Die Sorge um ihre Mutter Gertrud (93) bricht ihr das Herz.

Die Tragödie begann nach einem Klinik-Aufenthalt

Die Tragödie begann nach einem Klinik-Aufenthalt. „Danach war Gertrud komplett verwirrt. Als sie herauskam, hatte sie das erste Mal eine Art Demenzschub“, so Monika traurig. Es war klar, dass ihre Mama nicht mehr allein wohnen kann. Flugs organisierte sie einen Platz in einer schönen Senioren-WG.

Monika Baumgartner: „Im Moment ist sie unglücklich“

Aber auch dort hat die alte Dame schlechte Phasen. „Im Moment ist sie unglücklich, sitzt nur in ihrem Zimmer“, erzählt Monika. „Und wenn ich weiß, dass sie unglücklich ist, belastet mich das natürlich.“ Arme Monika! Hoffentlich muntern die „Bergdoktor“-Kollegen die beliebte Schauspielerin jetzt auf.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Horst Galuschka

Weiterlesen: