HaushaltstippsNagellackflecken entfernen: So klappt es wirklich

Nagellackflecken entfernen: So klappt es wirklich
Es ist extrem ärgerlich, wenn der Nagellack nicht auf unseren Fingernägeln landet. Gut, wenn du dann weißt, wie du die Flecken entfernen kannst.
Foto: iStock

Geht der Nagellack daneben, ist das ziemlich ärgerlich, denn Nagellackflecken zu entfernen ist nicht immer einfach. Doch mit den richtigen Tipps klappt es.

Es passiert schneller, als dir lieb ist: Du lackierst dir die Nägel und auf einmal zittert deine Hand und der Lack tropft daneben. Oder die Nagellackflasche verliert den Halt und - zack - landet sie auf deinem Teppich. Jetzt bloß keine Panik ausbrechen lassen. Wir haben die passenden Tipps für dich, wie du Nagellackflecken entfernen kannst. In jedem Fall immer wichtig: Du musst schnell sein. Ist der Lack erst einmal richtig eingetrocknet, wird es noch schwerer, ihn zu entfernen.

 

So kannst du Nagellackflecken entfernen

Textilien

Da war der Nagellack noch nicht richtig trocken, als du deine Lieblingsbluse angezogen hast, und schon prangt ein blöder Fleck darauf. Wie du den wieder los wirst? Am besten mit Nagellackentferner mit Aceton. Allerdings solltest du vorher an einer nicht sichtbaren Stelle testen, ob der Nagellackentferner möglicherweise das Gewebe angreift. Insbesondere bei Kleidungsstücken aus Acetat oder Acryl solltest du vorsichtig sein.

Nach einem kurzen Testlauf tupfst du den Nagellackentferner auf die verschmutzte Stelle. Anschließend kannst du das Kleidungsstück mit kaltem Wasser gründlich ausspülen und es dann ganz normal waschen.

Teppich

Das schlimmste Szenario: Roter Nagellack auf einem weißen Teppich. Aber auch diese Situation kann noch gerettet werden. Dafür brauchst du Nagellackentferner mit Aceton. Probiere erst einmal an einer unauffälligen Stelle aus, ob der Nagellackentferner nicht das Material des Teppichs angreift. Dann kann es losgehen. Vorsichtiges Tupfen ist wichtig. Wenn du den Fleck verreibst, machst du alles nur noch schlimmer. Zeigt der Nagellackentferner nicht die gewünschte Wirkung oder aber fällt beim Materialtest durch, kannst du auch reines Aceton (für besonders hartnäckige Flecken) oder aber Waschbenzin benutzen.

Holzmöbel

Hat der Nagellack ein Möbelstück aus Holz getroffen, ist es wichtig, zuerst einmal die Farbe durch vorsichtiges Tupfen zu entfernen. Hierzu verwendest du am besten einen Wattebausch oder aber ein Tuch, das den Fleck aufsaugen kann. Reiben ist tabu! Dadurch würde der Fleck womöglich noch tiefer in das Holz eindringen. Danach versuchst du, die Reste des Lacks mithilfe von Möbelpolitur und einem weichen Tuch zu reinigen. Nagellackentferner solltest du nach Möglichkeit nicht benutzen. Er kann das Holz angreifen und eventuell die Ölbeschichtung abtragen.

Kunststoff

Das Problem sind hier meistens keine richtigen Flecken, sondern viel mehr Kratzer. Womöglich hast du davon auch ein paar an dem Spülkasten deiner Toilette oder am Spiegelschrank im Badezimmer? Wenn du diese Nagellackspuren entfernen möchtest, haben wir den richtigen Tipp für dich. Vorsicht bei Nagellackentferner mit Aceton! Dieser könnte in diesem Fall die Kunststoffoberfläche angreifen. Versuche es also mit einem acetonfreien Entferner oder besorge dir Reinigungsalkohol. Bei Nagellackflecken kann ein Schaber, wie man ihn für Cerankochfelder verwendet, helfen.

Video: So trocknet Nagellack schneller

 

(ww8)

Kategorien: