LifestylePeer-Group-Effekt: Wie 5 Menschen dein Leben beeinflussen

Der Peer-Group-Effekt bedeutet: Wir werden besonders von denen beeinflusst, die uns nahestehen. Dazu passt die 5-Freunde-Regel. Denn die bestimmen unser Leben. 

Inhalt
  1. Peer-Group-Effekt: Fünf Freunde sind die Bestimmer
  2. Die Macht der fünf Freunde 
  3. Mache einfach mal den Test: Magst du deine Peer Group? 
  4. Zeit für Veränderungen? Denk an die 5-Freunde-Regel
  5. Wie wir uns beeinflussen: Peer Group

 

Peer-Group-Effekt: Fünf Freunde sind die Bestimmer

Der US-amerikanische Unternehmer und Motivationstrainer Jim Rohn sagte: Unser Leben ist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen. Klingt irgendwie komisch, ergibt aber Sinn.

Das sehen auch viele Soziologen so. Diese 5-Freunde-Regel oder der Peer-Group-Effekt ist nämlich nicht unbekannt. Er bedeutet im Prinzip nichts anderes als das deutsche Sprichwort: Gleich und Gleich gesellt sich gern. 

 

Die Macht der fünf Freunde 

"Du bist der Durchschnitt der fünf Personen mit denen du die meiste Zeit verbringst!"

Dieser Satz, der so leicht klingt, kann tatsächlich eine dicke Bedeutung haben. Denn demnach hieße es:

  • Wenn du dich nur mit Übergewichtigen umgibst, dann wirst du auch an Gewicht zulegen.
  • Sind alle deine Buddys, mit denen du viel zu tun hast, total gestresst, dann wirst du auch eher nervös sein.
  • Umgibst du dich nur mit sehr reichen und wohlhabenden Menschen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du auch sehr viel Geld besitzt.
  • Du bist der Mega-Traveller? Und deine Freunde erzählten auch ständig von spannenden Reisen? Kein Wunder, denn es ist deine Peer Group.
  • Du kannst ohne Fitnesstraining nicht leben? Ziemlich sicher sind deine besten Kumpel und Freundinnen auch echte Sportskanonen.
 

Mache einfach mal den Test: Magst du deine Peer Group? 

Bist du jetzt neugierig? Willst du auch wissen, wer dich am meisten beeinflusst? Dann nimm dir einen Zettel und schreibe auf, mit welchen Menschen du am meisten Zeit verbringst. Lass gleich etwas Platz für bestimmte Charaktereigenschaften oder Vorlieben.

Kreuze zum Beispiel an: sportlich, trinkt zu viel, kann gut mit Geld umgehen, ist etwas träge, engagiert sich sozial, ist immer gut drauf. Du kannst natürlich auch Dinge notieren, die du gerne an dir selbst ändern würdest. 

 

Zeit für Veränderungen? Denk an die 5-Freunde-Regel

Das Ganze klappt natürlich auch umgekehrt. Wenn du endlich abnehmen willst, dann verbringe mehr Zeit mit schlanken, sportlichen Leuten. Du möchtest endlich mit dem Rauchen aufhören? Wenn deine Leute um die Wette qualmen, wird es sicherlich extrem schwierig. Denn: Du hast es nicht alleine in der Hand. 

 

Wie wir uns beeinflussen: Peer Group

Peer Group heißt übersetzt gleichrangig. Das steht auch schon die wichtigste Wahrheit drin. Ein Peer Group steht in wechselseitiger Beziehung zwischen dem Einzelnen und der Gruppe. Soziale Orientierung, Status, ähnliche Ansichten, vergleichbares Styling: Die Mitglieder dieser Gruppe verstehen sich, und das sieht man auch.

***

Welche fünf Dinge dir gegen Liebeskummer helfen, zeigt dieses Video.

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: