Tragisches UnglückPetra Schürmann: Der Tod ihrer Tochter brach ihr das Herz!

Moderatorin Petra Schürmann konnte zu Lebzeiten den plötzlichen Tod ihrer Tochter nicht verkraften.

Inhalt
  1. Petra Schürmann: Den Verlust ihrer Tochter verwand sie nie
  2. Petra Schürmann: Nach Alexandras Tod konnte sie nicht mehr sprechen
  3. Petra Schürmann zog sich Jahre vor ihrem Tod aus der Öffentlichkeit zurück

Petra Schürmann wurde als Fernsehmoderatorin im Bayerischen Rundfunk bekannt und moderierte hunderte Sendungen, darunter Shows wie "Schlüsselloch" oder die Sendung "Wir in Bayern". Zudem ist sie bis heute die einzige deutsche "Miss World".

 

Petra Schürmann: Den Verlust ihrer Tochter verwand sie nie

Am 14. Januar 2010 starb der beliebte Fernsehstar im Alter von 74 Jahren in seinem Haus am Starnberger See. Damit endete ein Leben, dass vor allem in den letzten Jahren eine Qual für Petra Schürmann war. Zeit ihres Leben musste der TV-Star mehrere Schicksalschläge verkraften.

Am 21. Juni 2001 verlor Petra Schürmann ihre Tochter Alexandra, die ebenfalls als Fernsehmoderatorin tätig war. Ein Geisterfahrer mit Suizidabsicht wendete auf der Autobahn und fuhr in den Wagen der 34-Jährigen. Die junge Frau, die wenig später vor den Traualtar treten wollte, starb.

 

Petra Schürmann: Nach Alexandras Tod konnte sie nicht mehr sprechen

Petra Schürmann konnte den Verlust ihrer Tochter nicht verkraften und litt danach an einer psycho-reaktiven Sprechstörung, durch die sie sich nicht mehr artikulieren konnte - das Ende ihrer TV-Karriere. Um sie mit anderen austauschen zu können, schrieb sie auf ihrem Handy und Computer.

Romy Schneider: Ihre Mutter Magda verkraftete ihren frühen Tod nicht

"Ein solcher Schicksalsschlag wie der Tod eines geliebten Kindes macht anfälliger für Krankheiten. Ich kann gar nicht mehr sprechen und nicht gut laufen", erklärte sie später der Zeitschrift "Bunte". Nach dem tragischen Unglück zog sie sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück.

 

Petra Schürmann zog sich Jahre vor ihrem Tod aus der Öffentlichkeit zurück

Obwohl sich der BR-Star zwischenzeitlich ein TV-Comeback vorstellen konnte, blieb es bei wenigen öffentlichen Auftritten. Stattdessen schrieb Petra Schürmann ein Buch über den Verlust ihrer Tochter. Seit 2006 lebte sie mit ihrem Mann Gerhard zurückgezogen am Starnberger See.

Zwei Jahre später traf sie der zweite Schicksalschlag. Ihr Mann erlag im Alter von 86 Jahren seinem Krebsleiden. Zwei Jahre später ging auch sie. In ihrem letzten Interview, berichtet "Die Welt", antwortete Petra Schürmann auf die Frage, ob sie Angst vor dem Tod habe: "Ja, das habe ich, obwohl ich fest daran glaube, dass ich meine Alexandra im Jenseits wiedersehen werde. Anders könnte ich es gar nicht aushalten."

Zum Weiterlesen:

Kategorien: